Die Top-Themen der Woche: 240 Millionen, Zip Zap & Gratis-App der Woche

Fabian Portrait
Fabian 08. Januar 2017, 08:29 Uhr

Was war in dieser Woche besonders wichtig? Wir werfen einen Blick zurück auf die wichtigsten Themen der vergangenen sieben Tage.

App Store

1. Januar 2017: Mit dem Start in das neue Jahr hat der App Store den erfolgreichsten Tag seiner Geschichte erlebt. Sagenhafte 240 Millionen US-Dollar sorgten für den bisher umsatzstärksten Tag in der Geschichte des App Stores. Im gesamten Jahr 2016 konnten App-Entwickler über den App Store insgesamt 20 Milliarden US-Dollar verdienen, was einer Steigerung von 40 Prozent im Vergleich zu 2015 bedeutet. Bereits in der Weihnachtszeit des Monats Dezember 2016 haben Nutzer des App Stores mit über drei Milliarden US-Dollar einen neuen Allzeit-Rekord aufgestellt. „Nintendos Super Mario Run hat im selben Monat mit mehr als 40 Millionen Downloads in nur vier Tagen nach seiner Veröffentlichung Geschichte geschrieben und war die weltweit am meisten heruntergeladene App an Weihnachten und Neujahr“, heißt es seitens Apple.

Zip Zap 1

Zip Zap: Falls Mario nichts für euch ist, hätten wir mit Zip Zap eine weitere tolle Empfehlung auf Lager. "Was ein geniales Spielgefühl! Richtig gutes Spiel, das Rätseln und Geschicklichkeit erfordert. Der Kauf hat sich auf jeden Fall gelohnt", schreibt ein Nutzer im App Store. Ein andere fügt hinzu: "Bestes Physik-Puzzle seit Trick Shot". Eine Meinung, der ich mich eigentlich nur anschließen kann. Und genau wie das besagte Trick Shot, habe ich auch Zip Zap bereits durchgespielt. Seit dieser Woche gibt es 32 neue Level, zudem wird das Spiel zum halben Preis für nur 99 Cent angeboten - da darf man ruhig mal zuschlagen.

Zip—Zap
Preis: 2,29 €

Lifeline Das Experiment

Gratis-App der Woche: Falls ihr kein Geld für neue Spiele ausgeben wollt, könnt ihr euch stattdessen mit der Gratis-App der Woche vergnügen. In dem Text-Abenteuer findet ihr mit Hilfe von verschiedenen Fragen und Antworten immer mehr um die Geschichte des Helden V. Adams heraus. Auch wenn Lifeline im Grunde genommen aus nichts mehr als einer textbasierten Unterhaltung mit vorgegebenen Antworten seitens des Spielers besteht, zieht einen das Schicksal von Adams sofort in seinen Bann. Viele Spieler berichten insbesondere auf der Apple Watch von einem sehr realistischen Spiele-Erlebnis – gerade so, als würde man wirklich Nachrichten mit einem fiktiven Charakter über einen futuristischen Transmitter austauschen.

Lifeline: Das Experiment
Preis: 1,09 €

Alle Top-Themen der Woche im Überblick

Teilen

Kommentare2 Antworten

  1. laowa sagt:

    Ich hoffe ja Ihr seid bei den 40% Steigerung zum Vorjahr angemessen dabei und die Gemeinde muß sich keine Sorgen machen ? ?!

  2. Racon55 sagt:

    Was noch eine top Nachricht ist : endlich funktioniert der Samsung gear s3 auch mit dem iPhone

Kommentar schreiben