Spooks: Hörbuch-Suche unterstützt nach Update nun auch Napster, Deezer und Apple Music

Mel Portrait
Mel 31. Januar 2017, 15:50 Uhr

Auch wenn es vielen Nutzern von Musik-Streaming-Diensten nicht bekannt ist: Die Portale bieten oft auch viele Hörbücher und Hörspiele im Sortiment an. Mit Spooks kommt man ihnen auf die Schliche.

Spooks

Spooks (App Store-Link) steht als kostenlose Universal-App für iPhone und iPad im deutschen App Store zum Download zur Verfügung und finanziert sich über eingeblendete Werbebanner. Die Anwendung benötigt zur Installation auf dem Gerät neben iOS 8.0 oder neuer auch mindestens 31 MB an freiem Speicherplatz, und kann auch in deutscher Sprache genutzt werden.

Dass Musik-Streaming-Plattformen wie Spotify auch eine Auswahl an Hörbüchern und Hörspielen bereit, die man sich kostenlos im Rahmen eines Premium-Abos oder auch als Gratis-Nutzer des Dienstes anhören kann, wissen viele Nutzer nicht. Ganz einfach zu finden sind diese Audio-Inhalte in der Anwendung selbst aber nicht, da man gezielt danach suchen muss.

Spooks diente bisher gewissermaßen als externe Suche für Spotify-Inhalte, allerdings konzentriert sich die App dabei nur auf das eben erwähnte Genre der Hörbücher und Hörspiele. Mit zwei Updates im Januar dieses Jahres auf Version 2.2.1 und 2.2.2 haben nun auch Nutzer der Streaming-Dienste Napster, Deezer und Apple Music die Möglichkeit, auf Hörbuch- und Hörspiel-Suche zu gehen.

Bewertungen und Kommentare von Spooks-Nutzern

Außerdem bietet die Aktualisierung eine neue Startseite, welche die wichtigsten Neuerscheinungen aller Genres auf einen Blick präsentiert, sowie eine Möglichkeit, gespeicherte Lieblings-Hörbücher zwischen mobilen Geräten zu synchronisieren. Neu sind auch Bewertungen und Kommentare der Hörer und Hörerinnen. Hat man sich als Nutzer kostenfrei in der App registriert, lassen sich auch eigene Rezensionen verfassen und mit anderen Usern teilen.

Zum Start von Spooks heißt es daher nun, sich für einen der insgesamt vier unterstützten Streaming-Dienste zu entscheiden: Spotify, Napster, Deezer oder Apple Music. Eine Mehrfachauswahl ist bis dato leider noch nicht möglich, der ausgewählte Dienst lässt sich aber in den Einstellungen der App jederzeit ändern. Bei meinem favorisierten Streaming-Portal Spotify fanden sich im Sortiment sogar so prominente Titel wie Simon Becketts „Totenfang“, James Bowens „Bob, der Streuner“, Antoine de Saint-Exupérys „Der kleine Prinz“ oder Ken Folletts „Winter der Welt“.

Spooks: Hörbücher & Hörspiele
Entwickler: Zebralution GmbH
Preis: Kostenlos

Teilen

Kommentare4 Antworten

  1. icarus sagt:

    Die Idee finde ich gut. Habe die App auch schon ein paarmal getestet. Allerdings finde ich die Aufbereitung auch nicht gelungener als bei Spotify direkt.
    Am meisten nervt mich, dass sich Spotify nicht merkt wo man war bei einem Hörbuch. Die werden wie Lieder behandelt und das ist echt Käse. Das kann audible besser.

Kommentar schreiben