Affinity Photo zum halben Preis: Günstige Photoshop-Alternative

Einmal-Kauf statt Abo-Zwang

Zu Beginn der Woche ist ein Traum für viele Grafik- und Foto-Experten in Erfüllung gegangen: Adobe Photoshop (App Store-Link) hat es in den App Store geschafft und ist ab sofort auf neueren iPad-Modellen verfügbar. Nutzbar ist Photoshop aber nur mit einem vorhandenen oder neuen Abo, letzteres kostet direkt in der App 10,99 Euro pro Monat.

Wer keine Lust auf ein Abo hat, bekommt für genau diesen Preis eine Alternative: Affinity Photo (App Store-Link) wird derzeit zum halben Preis angeboten und kostet nur 10,99 Euro – einmalig. Trotzdem bietet die App viele sonst nur vom Desktop bekannte Funktionen und bietet sich als Werkzeug für unterwegs an.

Das bietet Affinity Photo auf dem iPad

Affinity Photo bietet Desktop-Qualität zum Mitnehmen. Es gibt eine vollständige Unterstützung für das Arbeiten mit einer unbegrenzten Anzahl an Ebenen, Ebenengruppen, Filterebenen und Masken. Das Anpassen von Belichtung, Schwarzpunkt, Klarheit, Leuchtkraft, Weißabgleich, Schatten, Lichtern und mehr sind nur einige Möglichkeiten Bilder zu bearbeiten.

Natürlich gibt es auch Retuschier- und Reparaturwerkzeuge in Topqualität. Bereiche lassen sch mit dem intuitiven Auswahlpinsel schnell auswählen, mit Inpainting lassen sich unerwünschte Objekte schnell entfernen, Werkzeuge für das Abwedeln, Nachbelichten, Klonen, Reparieren und Entfernen von Schönheitsfehlern sind ebenfalls mit an Bord. Zum Einsatz kommt die Metal-Beschleunigung für blitzschnelle Performance, ebenso wird der Apple Pencil komplett unterstützt. Fertige Fotos und Bilder lassen sich einfach im iCloud Drive ablegen.

‎Affinity Photo
‎Affinity Photo
Entwickler: Serif Labs
Preis: 21,99 €

Kommentare 12 Antworten

  1. Affinity Photo habe ich noch nicht. Ich finde bisher die Benutzung von Affinity Designer sehr gewöhnungsbedürftig und bin sowohl am Mac mit Photoshop als auch am iPad mit Artstudio Pro sehr gut versorgt in Sachen Bildbearbeitung. Zukünftig wird Photoshop für iPadOS ja hoffentlich auch noch mit vielen weiteren Features versehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de