Almost Impossible!: Neues Casual-Spiel ist kompliziert, aber nicht unüberwindbar

Zu den Neuerscheinungen des Tages gehört heute auch Almost Impossible!. Wir haben das Spiel schon getestet.

Almost Impossible banner

Daniel Counsell hat mit Almost Impossible! (App Store-Link) sein erstes Spiel im App Store veröffentlicht, das vom Start weg überzeugen kann. Der 1,99 Euro teure Download ist ein schnell süchtig machender Puzzle-Plattformer, der 21,6 MB groß für iPhone, iPad und Apple TV gleichermaßen optimiert ist. Die Mac-Version (Mac Store-Link) muss als eigenständige App erworben und mit 3,99 Euro bezahlt werden.


Ja, auch Almost Impossible! erinnert ein wenig an das bekannte Geometry Dash, bietet aber dennoch ein leicht abgeändertes Gameplay. Gespielt wird mit einem kleinen Smiley, der unaufhaltsam hüpft. Eure Aufgabe ist es nun, den kleinen Freund unbeschadet über kleine Puzzles hinweg zu navigieren. Mit einfachen Klicks auf die rechte und linke Displayseite bewegt ihr euch in die entsprechende Richtung, hüpft dabei aber immer automatisch weiter.

In den insgesamt 50 Leveln müsst ihr darauf achten, dass ihr keine roten Kugeln, Quadrate oder Dreiecke berühren dürft. Blaue und grüne Elemente dürfen betreten werden, sind aber auch etwas speziell. Blaue Steine bewegen sich bei Betreten schnell nach oben, grüne Elemente fallen nach der ersten Berührung weg. Die Kruks liegt natürlich im Level-Design. Ihr könnt nicht einfach schnell drüber hüpfen, sondern müsst im richtigen Moment die nicht gefährlichen Plattformen erreichen.

Almost Impossible bietet zum Start 50 Level

Almost Impossible

Der Vorteil hier: Die 50 Level sind eigentlich ein riesiges Level. Weiße Pixel-Linien trennen die Level voneinander ab und dienen dabei als Speicherpunkt. Wer sich also in Pixel-Brei aufteilt, darf das Level direkt neu starten und muss nicht von vorne beginnen. Das Gameplay ist zwar super simpel, aber dennoch ist das Meistern der Level nicht einfach. Almost Impossible! macht schnell süchtig, bietet eine schöne Grafik und passende Soundeffekte. Das Spiel Almost Impossible! wird seinem Namen gerecht, denn irgendwie schafft man das Level dann doch, auch wenn man schon beim 20. Versuch ist.

Wer übrigens ein Level partout nicht schafft, kann durch einen 99 Cent teuren In-App-Kauf dieses überspringen, echte Puzzle-Fans werden davon aber kein Gebrauch machen. Werbung gibt es in dem Premium-Spiel natürlich nicht. Weitere Level sind schon angekündigt, für 1,99 Euro wären ein paar mehr Inhalte auf jeden Fall wünschenswert. Abschließend präsentieren wir euch noch den Trailer zum Spiel.

[wp-review]

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de