Amazon Prime Now ab sofort auch in München verfügbar

Prime Now kann ab sofort auch in München genutzt werden. Was der Service bietet, fassen wir für euch folgend noch einmal zusammen.

Prime Now

In Berlin ist Amazon mit Prime Now schon am Start, jetzt wird der Dienst ausgeweitet und steht ab sofort auch in München zur Verfügung. Mit Prime Now können Prime-Mitglieder in beiden Großstädten Bestellungen entweder innerhalb einer Stunde oder innerhalb eines wählbaren 2-Stunden-Fensters zwischen 8 und 24 Uhr liefern lassen. Die Lieferung innerhalb eines 2-Stunden-Lieferfensters ist gratis und die Lieferung innerhalb einer Stunde kostet 6,99 Euro. Der Service ist von Montag bis einschließlich Samstag verfügbar.

Da wir hier in Bochum nicht von Prime Now profitieren können (laut einem Bericht der SZ soll Prime Now auch ins Ruhrgebiet kommen), können wir euch leider keine ausführlichen Eindrücke geben. Dennoch: Als Kunde muss man sich die kostenlose App für iOS oder Android installieren, kann die Verfügbarkeit prüfen und die Lieferung in Echtzeit verfolgen. Unter anderem zählen verpackte, frische und tiefgekühlte Lebensmittel, Getränke, verpacktes Obst und Gemüse, Artikel des täglichen Bedarfs, Elektronik, Kindle Geräte, Bücher, Spielwaren, Drogerieartikel, DVDs und Bekleidung zum Sortiment von Prime Now. Prüft vorab bitte, ob eure Adresse in München beliefert wird.

Amazon Prime Now
Amazon Prime Now
Entwickler: AMZN Mobile LLC
Preis: Kostenlos

10 Euro Rabatt auf die erste Bestellung

Bei der ersten Bestellung über 30 Euro könnt ihr mit dem Gutscheincode PRIMENOW10 10 Euro sparen. Das Angebot ist in München bis zum 4. Dezember gültig, in Berlin noch bis zu 12. September 2016. Alle Einlösebedingungen können hier nachgelesen werden.

Das bietet Amazon Prime

Amazon Prime bietet für einen jährlichen Mitgliedsbeitrag von 49 Euro Vorteile wie kostenloser Premiumversand von Millionen von Artikeln, unbegrenztes Streaming von mehr als 15.000 Filmen und Serienepisoden mit Prime Video, Zugriff auf über eine Million Songs mit Prime Music sowie für Kindle-Besitzer Zugang zu über einer Million eBooks in der Kindle-Leihbücherei. Amazon Prime kann 30 Tage kostenlos ausprobiert werden, außerdem gibt es für Studenten einen reduzierten Beitrag von nur 25 Euro pro Jahr.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Kommentare 12 Antworten

  1. Ich wollte den 10€ Gutschein nutzen den man zu Anfang geschenkt bekommt. Aber die führen nicht mal ihre eigene Technik komplett, ich wollte die Fernbedienung bestellen zum Fire Stick aber die kann man nicht bestellen nur nochmal mit dem Stick zusammen

  2. Ja das mit Prime ist so eine Sache , ich hatte es und musste feststellen das die Artikel die mit Prime ausgezeichnet sind meist teurer sind , also wie schon die Goldene Regel sagt…..Rabatt ist das weiß jeder gut, das was ich vorher draufhaun tut……
    Und nur für alte Filme 47 Euro ? Aber jeden seine Entscheidung

    Gruß Maik

    1. Hm, mag sein, dass Dir manche (sicher nicht alle) Prime-Artikel etwas teurer vorkommen, dafür musst du für diese eben kein Porto-/Versandkosten zahlen und hast sie meist schon am nächsten Tag.

    1. Der Einzelhandel muss sich etwas einfallen lassen um gegen den Onlinehandel zu bestehen. Was ich schon alles erlebt habe, da ist es kein Wunder, dass manche Leute nur noch Online bestellen.

    2. Leute mit hohem Einkommen arbeiten, wenn der Einzelhandel auf hat. Und Samstags ins Getümmel – darauf hat doch keiner Lust. Also kaufe ich, so gut es geht, in Ruhe im Internet.

  3. Also da Berlin nur im Zentrum geht und nicht Ganz Berlin ist es Müll!
    Ja, ok! Mein Randbezirk hat „Nur“ 260.000 Einwohner, das muss man nicht als richtiges Berlin ansehen?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de