Amazon Prime Now ab sofort auch in München verfügbar

Prime Now kann ab sofort auch in München genutzt werden. Was der Service bietet, fassen wir für euch folgend noch einmal zusammen.

In Berlin ist Amazon mit Prime Now schon am Start, jetzt wird der Dienst ausgeweitet und steht ab sofort auch in München zur Verfügung. Mit Prime Now können Prime-Mitglieder in beiden Großstädten Bestellungen entweder innerhalb einer Stunde oder innerhalb eines wählbaren 2-Stunden-Fensters zwischen 8 und 24 Uhr liefern lassen. Die Lieferung innerhalb eines 2-Stunden-Lieferfensters ist gratis und die Lieferung innerhalb einer Stunde kostet 6,99 Euro. Der Service ist von Montag bis einschließlich Samstag verfügbar.

Weiterlesen

Der Sommer kann kommen: Münchner Bäder-App ist ein Vorbild für andere Städte

Ihr kommt aus München oder Umgebung? Dann darf M/Bäder für den Sommer nicht auf eurem iPhone oder iPad fehlen.

Bei dieser App können sich andere Großstädte eine Scheibe abschneiden: M/Bäder (App Store-Link) listet alle Freibäder und Hallenbäder aus dem Großraum München und versorgt den Nutzer mit allen wichtigen Informationen rund um das Vergnügen im kühlen Nass. Mit der kostenlosen Universal-App dürfte jeder Münchner jedenfalls bereit für den Sommer sein – da fehlen eigentlich nur noch die passenden Temperaturen. Aber glücklicherweise gibt es in München ja auch die eine oder andere Saunalandschaft…

Weiterlesen

Und weiter geht es: Kostenlose mTrip-Reiseführer

Das Sparen geht weiter. Auch heute sind einige mTrip-Reiseführer zum Vorrats-Download reduziert.

Auch wenn für viele der Sommerurlaub schon vorbei ist, die Reiseführer von mTrip sollte man sich unbedingt laden – man weiß ja nie, wo es in den nächsten Monaten oder Jahren noch so hingeht. Schon in den letzten Tagen gab es einige der sonst 4,99 Euro teuren iPhone-Apps zum Gratis-Download.

Auch heute sind einige Städte reduziert, darunter ein paar besonders beliebte Reiseziele im In- und Ausland. Barcelona, München und Venedig sind ganz sicher einen Download wert, zusätzlich gibt es noch Hongkong und Stockholm. Auch den Reiseführer für die skandinavische Stadt Trondheim gibt es immer noch gratis.

Mit Offline-Karten, intelligenter Reiseplanung und einer richtig guten Aufmachung zählen die mTrip-Reiseführer, die ihre Daten von der Firma Falk erhalten, zu unseren absoluten Favoriten. Sichert euch also die Reiseführer, morgen wird es vermutlich schon wieder andere Angebote geben.

Weiterlesen

DriveNow: CarSharing für München

Für Personen die sich öfters in München aufhalten oder sogar dort wohnen, haben wir eine interessante App entdeckt, die wir gerne vorstellen wollen.

Das Konzept der App ist recht simpel und einfach gestrickt. Man ist in München unterwegs und möchte von A nach B, will aber nicht mit der Bahn fahren. Mit DriveNow (App Store-Link) findet man sich in der Nähe befindliche Fahrzeuge, die gebucht werden können.

Nach einer vorherigen Anmeldung kann ein verfügbares Fahrzeug mit nur einem Klick ausgewählt werden. Man meldet sich einfach am Lesegerät, das an der Windschutzscheibe befestigt ist, an und schon öffnet sich die Tür und die Fahrt kann los gehen.

Doch wie teuer ist die Mietgebühr? Der Nutzer zahlt 29 Cent pro Minute – allerdings inklusive Benzin, Parken in erlaubten Zonen, Reinigung, Vollkasko, Haftpflichtversicherung und Steuern. Möchte man die Fahrt unterbrechen geht das Auto in den StayNow-Modus und man zahlt nur 10 Cent die Minute.

DriveNow ist derzeit nur in München verfügbar, was das Angebot natürlich etwas eingrenzt. Wenn man allerdings schnell von A nach B kommen möchte, kann man schnell ein Auto suchen und die Fahrt sofort beginnen. Weitere Infos gibt es übrigens hier. Findet ihr das Projekt ebenfalls interessant?

Weiterlesen

Walk & Ride jetzt auch in München

Walk & Ride startete in Hamburg, mit München kommt die zweite Stadt der Produktlinie in den AppStore. Weitere Städte wie Berlin, Köln, Frankfurt und Stuttgart folgen in den nächsten Wochen. Ab sofort ist Walk & Ride München für 6,99 Euro im App Store erhältlich.

Ganz egal, ob man als Student nach München geht, dort groß geworden ist oder als Tourist die Stadt besucht, um das Hochbräuhaus, die Isarwiesen, das Oktoberfest oder eine andere Attraktion zu sehen: Stadtpläne aus Papier machen auf dem iPhone großen Sinn. Die Walk & Ride Stadtpläne funktionieren offline und benötigen keine Online-Verbindung. Da sie auf Vektormaterial beruhen, belegen sie nicht einmal viel Speicherplatz und stehen jederzeit zur Verfügung – auch wenn kein oder schlechter Empfang besteht. Ein frei wählbarer Maßstab bis herunter auf 1:500 erlaubt den schnellen Überblick ebenso wie den hochdetaillierten Zoom bis auf das nächste Hauseck.

Das Programm zeigt den Stadtplan von München unglaublich detailliert auf dem iPhone an. So werden ab einer bestimmten Zoomstufe sogar die Grundrisse aller Häuser in die Ansicht eingeblendet – und das im Zentrum ebenso wie in den Randbezirken. Das gilt auch für die 186.096 erfassten Hausnummern, die sich genau einzelnen Häusern zuordnen lassen. Hinzu kommen 1.880 POIs (points of interest), die in das Kartenmaterial eingearbeitet sind und wahlweise ausgeblendet werden können. Sie weisen auf einen Blick auf Museen, Restaurants und Cafés, aber auch auf Schulen, Krankenhäuser, Tankstellen oder Parkhäuser hin.

Stefan Knecht, CIO der United Maps GmbH: „Hamburg war die Pflicht, München die Kür. Wir leben und arbeiten in München und da haben wir natürlich jedes Detail besonders streng im Auge. Wir haben Walk & Ride selbst im täglichen Gebrauch und finden vor allem die intuitive Fußgänger-Navigation und die Dreifach-Routenberechnung hilfreich.“

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de