Angry Birds AR – Isle of Pigs: Augmented Reality-Game von Rovio im App Store erschienen

Der Download ist kostenlos.

Schon Ende März dieses Jahres haben wir euch in einem Artikel auf die bald bevorstehende Veröffentlichung von Rovios erstem Angry Birds-Spiel mit Augmented Reality-Technologie vorbereitet. Nun ist es soweit: Ab sofort lässt sich Angry Birds AR – Isle of Pigs (App Store-Link) als Universal-App für iPhone und iPad kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen. Die Anwendung ist etwa 192 MB groß und benötigt außerdem iOS 11.0 oder neuer zur Installation. Auch an eine deutsche Lokalisierung haben die Macher von Rovio bereits gedacht.

Aktuell findet sich Angry Birds AR sogar in den Top 3 im Bereich der Simulationen im deutschen App Store – bisherige Spieler, die den Download bereits getätigt haben, vergeben im Schnitt eine Bewertung von 4,5 Sternen für die Neuerscheinung. Nach der erfolgreichen Installation heißt es dann wie bei allen Augmented Reality-Titeln, dem Spiel Zugriff auf die iOS-Kamera zu gestatten, damit die Level und Menüs in der eigenen Umgebung aufgebaut werden können. Dies klappte in meinem Fall bei entsprechendem Platzangebot in der Wohnung ohne große Probleme – und auch die Verbindung zur Kamera blieb während meiner ersten Versuche mit der Neuveröffentlichung und einigen gespielten Leveln stabil bestehen.


Auf den ersten Blick keine In-App-Käufe vorhanden

Insgesamt gibt es in Angry Birds AR vier verschiedene große Welten, in denen man auf ein Repertoire von 40 Leveln kommt. Aus einer First-Person-Perspektive schaut man dann auf das Konstrukt, kann umher gehen und sieht interaktive Umgebungen und Charaktere, die auf den Spieler reagieren. Der Gamer wird dabei herausgefordert, kreativ zu werden und durch verschiedene Perspektiven und Winkel die aufgetürmten Strukturen mit dem Katapult zu zerstören. Ich musste in einigen Leveln um das aufgebaute Konstrukt herum gehen, um wirklich alle Möglichkeiten und besten Angriffsoptionen auskundschaften zu können – auch das gehört zu diesem neuen Spiel dazu.

Durch erfolgreich bewältigte Level, die mittels des üblichen Vogel-Katapults samt entsprechender Wischgesten auf dem Screen bewältigt werden, sammelt der Spieler goldene Münzen ein, die dabei helfen, weitere Level-Welten freizuschalten. Überraschenderweise habe ich bei meinen ersten Versuchen mit Angry Birds AR noch keine In-App-Käufe entdecken können – lediglich eine Option zum Ansehen eines Videos, wenn einem im Level die Vögel ausgegangen sind, oder zum Verdienen von weiteren Goldmünzen wurde mir angeboten. Auch in den Informationen im App Store finden sich keine Hinweise auf kostenpflichtige Zukäufe. In dieser Form kann ich mit einem Spiel wie Angry Birds AR sehr gut leben – und Spaß macht das Vogelkatapult zum Abschießen der fiesen grünen Schweinchen immer noch sehr. 

‎Angry Birds AR: Isle of Pigs
‎Angry Birds AR: Isle of Pigs

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Macht in den ersten Leveln total Spaß! Werbung gibt‘s, wenn man einen Level nicht schafft zum Weiterspielen…
    Das wäre ja durchaus „fair“ – aber so ganz traue ich den Schweinen noch nicht… ??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de