Eine Woche Apple Watch: Sieben Erkenntnisse aus dem Alltag

Mittlerweile tragen wir die Apple Watch eine Woche an unserem Handgelenk. Zeit genug, um erste Erfahrungen mit dem neuen Gadget zu teilen.

Apple Watch close-up details

Ich war noch nie ein Uhrenträger. Seit meiner frühen Jugend habe ich keine Uhr mehr getragen, spätestens seit dem ersten Handy war das ja auch nicht nötig – immerhin hatte man eine deutlich bessere Uhr immer in der Hosentasche dabei, inklusive Kalender, Spielen und anderen Extras. Eine kleine Ausnahme hat die Pebble Smartwatch gemacht, aber auch die verschwand nach einem knappen Jahr wieder in der Schublade. Schafft es nun die Apple Watch? Nach einer Woche kann ich behaupten: Die Anzeichen stehen nicht schlecht. Nach sieben Tagen mit der Apple Watch will ich die ersten sieben Erkenntnisse mit euch teilen. (Foto: Depositphotos/ifeelstock)


Akkulaufzeit der Apple Watch: Was wurde nach der letzten Keynote im März nicht alles gemeckert, als Apple eine Akkulaufzeit von nur 18 Stunden ankündigte. Selten habe ich so einen Aufschrei in der Community erlebt, immerhin würde die Apple Watch so noch nicht einmal einen ganzen Tag halten. Mittlerweile kann ich behaupten: Der kleine Akku der Apple Watch reicht locker aus, um die smarte Uhr vom Aufstehen bis zum Schlafen gehen am Leben zu halten. Ich bin noch nicht mal in die Nähe eines leeren Akkus gekommen. Und mein Kollege Freddy hat es mit etwas Disziplin sogar geschafft, zwei Tage mit einer Akkuladung auszukommen.

Bereits viele Apps für die Apple Watch erhältlich

Akkulaufzeit des iPhones: Auch wenn eine ständige Kommunikation über Bluetooth oder WLAN erfolgt, wirkt sich die Verbindung zur Apple Watch nicht negativ auf die Akkulaufzeit des iPhones aus. Ganz im Gegenteil: Ich habe sogar das Gefühl, als würde der iPhone-Akku nun deutlich länger halten. Die Gründe dafür sind schnell erklärt. Der Blick auf die Uhrzeit, das Beantworten einer iMessage oder auch das Lesen der letzten E-Mails erfolgt immer öfter über die Apple Watch. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass das Display des iPhones dunkel bleibt – und das ist immerhin einer der größten Stromfresser. Bei mir hat sich die Apple Watch positiv auf die Akkulaufzeit des iPhones ausgewirkt, daran besteht kein Zweifel.

Apps auf der Apple Watch: Über 3.500 Apps waren laut Aussage von Tim Cook zum Start der Apple Watch verfügbar, täglich folgen neue. Es ist gar nicht so einfach, den Überblick zu behalten, denn die Anordnung der kleinen Icons ohne Beschriftung auf dem Homescreen der Uhr ist durchaus gewöhnungsbedürftig, zumal es mit den Checks einen weiteren Weg gibt, auf Apps und Inhalte zuzugreifen. Oftmals sehen die Apps auch ganz anders aus, als man es vom iPhone kennt. Hinzu kommt, dass die Bedienung aufgrund des Force Touch nicht immer sofort ersichtlich ist. An die Apps auf der Apple Watch muss man sich erst gewöhnen – und wohl auch den Entwicklern etwas Zeit geben. Immerhin sind die meisten Apps entwickelt worden, ohne jemals auf einer echten Apple Watch ausprobiert worden zu sein.

Apple Watch Digitale Kone

Digitale Krone: Wo wir gerade bei der Bedienung sind, müssen wir auch die digitale Krone erwähnen. Ein kleines Extras, mit dem sich Apple wohl deutlich von der Konkurrenz absetzt. Es ist wohl die perfekte Methode, um durch Inhalte auf dem kleinen Bildschirm zu scrollen. Man versperrt nicht mit dem Finger die Sicht, zudem kann man die Geschwindigkeit im Gegensatz zu einfachen Buttons sehr gut kontrollieren. Ich hätte es vorher definitiv nicht behauptet, aber die digitale Krone ist eines der besten Extras, das die Apple Watch hätte bekommen können.

Watchfaces: Bei den digitalen Zifferblättern hat Apple definitiv noch etwas Luft nach oben. Lediglich acht verschiedene Designs stehen zur Auswahl, eines davon ist auch noch ein Mickey Mouse-Layout. Man kann die Vorlagen zwar anpassen, Farben verändern und kleine Module für die Anzeige von zusätzlichen Informationen nutzen, das Gelbe vom Ei ist das aber ganz sicher noch nicht. Schade, dass Apple es Entwicklern nicht erlaubt, eigene Watchfaces zu kreieren. Das würde die Apple Watch definitiv noch ein Stück besser machen.

Apple Watch Workout

Fitness-Motivation: Die Apple Watch ist nicht nur eine Uhr und ein Bildschirm für Informationen und Benachrichtigungen, sondern auch ein echter Fitness-Tracker. Egal ob im Alltag oder beim Sport, als Träger der Uhr behält man seine Aktivität immer im Blick. Die Apple Watch erinnert sogar daran, dass man mal wieder aufstehen sollte. Für manche ist diese Benachrichtigung nervig, für mich ist sie klasse: Vorher habe ich oft gar nicht wirklich mitbekommen, dass ich zwei oder drei Stunden nur auf meinem Platz sitze. Jetzt wird einfach mal eine Pause eingelegt, schließlich gibt es gerade im Büro auch abseits des Schreibtischs noch zahlreiche Dinge zu erledigen. Bisher hilft mir die Apple Watch, mich mehr zu bewegen. Hoffentlich ist das auch in einem halben Jahr noch der Fall.

Apple Watch im Wasser: Neben der Akkulaufzeit sorgte der fehlende Schutz unter Wasser für viel Kritik in Richtung Apple. Vor einigen Wochen sagte Tim Cook, er würde mit der Apple Watch duschen gehen. Kurz nach dem Marktstart wurde die Apple Watch im Schwimmbad versenkt. All das scheint ihr nichts auszumachen, wobei ich es im Zweifel nicht riskieren würde. Händewaschen, Abwaschen oder Duschen sind aber absolut kein Problem für die Apple Watch. Und wenn ich mal ins Schwimmbad gehe, kann die Apple Watch definitiv im Spind bleiben. Aus meiner Sicht ist das also alles halb so wild.

Anzeige

Kommentare 77 Antworten

  1. Die im Artikel genannten Punkte empfinde ich ebenso nach ein paar Tagen Ausprobieren, aber ich suche noch etwas den Einsatzzweck. Betrachtet man die Apple Watch als reine Uhr und Fitnesstracker, dann ist es, glaube ich, das bisher beste Device auf dem Markt. Aber darüber hinaus fehlen momentan noch die Killerapps

  2. Vielen Dank für deine ersten Eindrücke. Als ein Besteller der ersten Stunde, welcher immer noch mehr als eine Woche auf seine Watch warten muss, sauge ich solche Erfahrungsberichte gerne auf 😉

    1. Mit geht es ähnlich ?. Bei mir hat die Apple Store App leider nicht ganz pünktlich seine Pforten geöffnet, so dass die Bestellbestätigung erst 09:06 Uhr kam. Das Ergebnis: „Versand: Juni“ ?. Oder es liegt daran, dass das Gliederarmband in Space Black erst noch produziert werden muss…

      1. Bei mir hieß es auch erst Versand: Juni … Nun bekomme ich sie aber schon am kommenden Montag…sie kommt übrigens aus Prag??!!?

          1. Heute ist sie tatsächlich gekommen?????
            Und ich sage es mal mit drei Worten: Klasse, Toll und Begeisternd!!!!!!

          2. Und du hast auch die Edelstahlvariante in Space Black mit Gliederarmband bestellt? Wann hattest du deine Bestellbestätigung?

  3. Hi Fabian, danke für die Einblicke in das Tagesgeschäft mit der Apple Watch. Muss leider noch bis Juni warten. Ich freue mich schon sehr. Hast du schon mal Covers, ein vlt überflüssiges add on, getestet?

  4. Ich kann mich dem Artikel nur anschließen, ich habe bisher nichts zu meckern. Dabei habe ich die Uhr mit gemischten Gefühlen bestellt… Statt der bei der Bestellung angegebenen 4-6 Wochen Wartezeit kam die Uhr schon nach 5 Tagen!!!

    Heute Nacht das erste Mal geladen nach 2 Tagen Einsatz, bin ich mit dem Akku ebenfalls sehr zufrieden. Das Gewöhnen an den Umgang wird wohl noch etwas dauern, es ist aber schön mal was neues von Apple zu lernen.

    Ich denke die Apple Watch hat es schon in meinen festen Bestand geschafft!

  5. Hallo Fabian,

    Danke für deinen ausführlichen Bericht. Welche Watch mit welchem Armband hast du denn und wie sind hier die Erfahrungen?

    1. Ich habe die 42er Sport mit dem Sportarmband und bin sehr zufrieden. Habe mir jetzt noch das Loop-Lederarmband zum überaus schlanken Preis von nur 169 Euro bestellt. Das blaue Sportarmband ist dann doch schon sehr auffällig 😉

  6. Auch ich kann die bisher beschriebenen Erfahrungen bestätigen, einziges Manko bis dato, die von der Wettter-App angezeigten Temperaturen stimmen nicht (die 28C für Hamburg hätte ich gern).

  7. Danke für den Bericht. Er bestärkt mich in meiner Meinung, dass die Uhr weiterhin ein Spielzeug ist, das mir persönlich nicht 400 € plus wert ist, es ist und bleibt eine Spielerei.
    Mal abwarten, ob in den nächsten Monaten/Jahren noch mehr Sinn für diese Uhr kommt.

  8. also ich habe meine Sportwatch 42mm Space Grey seit 2 Tagen und muss sagen ich bin mehr als begeistert..war am Anfang auch skeptisch..Qualität und Aussehen der Uhr top..Tragegefühl top..macht echt Spaß..finde z.B. 1Password und Deutsche Bank echt genial..ok an der Performance muss man noch was verbessern aber wir sind ja auch erst bei watch os 1.0..also ich kann sie nur weiter empfehlen..

    1. Naja, Apples Namen für stinknormales Zeug halt (und andere Hersteller sind da auch sehr erfinderisch teilweise). Das übliche Buzzword-Bingo. 🙂 gibt es überall: sauerstofffreie Kabel, handgeklöppeltes Jungeidechsennagelhautleder, Aluminium aus der Luftfahrt/Raumfahrt/Militärtechnik tralala und bliblablub 😉

    2. Du hast keine Ahnung von nix, schreibst aber hier Bullshit. So so normale Krone? Die Krone gibt die Drehbewegung nicht digital weiter? Wie macht Die es dann? Analog? Kauf dir am besten ein Mickey Maus Buch und verschwinde.

      1. Aber die Drehbewegung ist doch Analog. Es wird nur eine analoge Drehbewegung in digitale Impulse mit einem Inkrementaldrehgeber umgewandelt.

        1. Genau uns deshalb ist es eine digitale Krone und keine analoge. Wäre sie analog, würde Räder und Zähne ineinandergreifen und auf dem Zifferblatt würde sich entsprechend etwas ändern. Hier gibt es kein analoges Zifferblatt, daher ist es eine digitale Krone.

  9. Ich hätte mal eine Frage. Ich werde die watch zum Geburtstag bekommen von meinem Mann. Bin mir nur aber total unschlüssig Wegen der Größe. Ich bin eine normal gebaute Frau aber mit sehr dünnen Handgelenken. Mein Mann meint ich soll die große nehmen. Ich selber tendiere zu der kleinen weil ich denke dass man da ja eher minimalistisch bleibt. Man hat ja schließlich das iPhone 6 plus. Könnt ihr mir da mal Tipps geben? Sehe ich das falsch. Ich denke die große ist dann zu klobig. Ich wohne sehr ländlich. Ich habe leider kein Apple Store in der Nähe damit ich es probieren könnte. Ich danke schonmal im Voraus ?

    1. Meine Tochter hat auch die große Variante. Es sieht weder protzig aus, noch wirkt sie zu groß am Handgelenk. Und die Vorteile des größeren Displays sind ein echtes Argument. Vom Gewicht her übrigens gar kein Problem….
      Der Tipp von Solero ist übrigens kein schlechter – wobei die Schablone eher etwas größer wirkt als das Original …
      Genial wäre es wenn du sie in einem Apple Shop probieren könntest … Da das ja bei dir schlecht möglich ist – eventuell triffst du ja in der nächsten Zeit auf jemanden der mit so einer Uhr unterwegs ist …

    2. Ich, Mann mit schlanken Handgelenken, habe mir die 38mm bestellt und finde sie klasse und nicht zu klein.
      Ich trage das kürzere der beiden mitgelieferten Armbänder S/M im letzten Loch. Könnte also auch jederzeit auf das andere Armband M/L wechseln.
      42mm wird für die wahrscheinlich zu klobig sein, aber das ist ja auch Geschmacksache.

  10. Schöner Artikel, den Punkten kann ich nur zustimmen. Mehrwerte, die ich für mich feststellen konnte :
    – IPhone nicht griffbereit, Rufannahme auf der Couch. Ohne starke Nebengeräusche klappt das prima.
    – den eingerichteten Timer auf der Watchface benutze ich mehrmals täglich.
    – Lied vor, laut und leise wenn die Musik gestreamt wird.
    – mit dem Fitnesstracker bewege ich mich etwas mehr… ?könnte grundsätzlich mehr sein.
    – swipes wird im Zusammenspiel mit dem IPhone gern von mir genutzt.

    Bei den Watchfaces ist in jedem Fall Luft nach oben. Insgesamt übertrifft die Apple Watch meine Erwartungen. Neben der tollen Optik, sind es die Kleinigkeiten im täglichen Gebrauch, die Mehrwerte schaffen. Klar man brauch es nicht unbedingt, aber es macht echt Freude ?

  11. Tatsächlich – es ist schon eine ganze Woche vergangen mit der Apple Watch. Nur zu sagen – ich bin zufrieden – würde den Tatsachen nicht entsprechen – denn : ich bin sehr zufrieden mit der Apple Watch. Die einzige Befürchtung die ich hatte war die Laufzeit des Akkus – und da kann ich mich den anderen nur anschließen: Man kommt ohne Probleme durch den Tag. Wollte man hier etwas verbessern – so müsste es minimal eine Verdopplung der Laufzeit sein – so das man sie weiterhin Nachts aufladen kann …
    Ich will jetzt nicht einzelne Funktionen besonders loben – außer der Reichweite der BT-Verbindung zum Phone – denn die ist echt genial. Ich arbeite in einem recht großen Büro – und selbst in den Nebenräumen bricht die Verbindung nicht ab. Für mich ein großer Mehrwert – so brauche ich nicht jedes Mal wenn ich meinen Platz verlasse das Phone mitnehmen, weil ich befürchten müsste das ein eifriger Anrufer mit dem Klingeln meine Kollegen stört – und ebenso verpasse ich keine wichtige Nachricht …
    Meine Wünsche für ein Softwareupdate wären :
    – Einstellmöglichkeit für das Stehziel ( Turnus und Länge – da hätte ich gerne 45 Minuten und 2 Minuten stehen)

    und
    – Eine Möglichkeit den Homescreen der Uhr in mehre Seiten aufteilen zu können, so das es möglich wäre die Apps nach Thema sortieren zu können …

    Aber hier bleibt es tatsächlich bei kleineren Wünschen bei mir – Was wünscht IHR euch denn so vom ersten Update ?

  12. Vielen vielen Dank für den Erfahrungsbericht und auch für die Ergänzungen in den Kommentaren. Wie viele andere auch, verschlinge ich im Moment solche Informationen in der Wartezeit bis die eigene Watch kommt. Im Forum könnten aus meiner Sicht auch noch mehr Erfahrungsberichte stehen 😉

  13. Funktioniert die Verbindung zwischen Watch und iPhone für Apps wie z. B. Things eigentlich nur über Bluetooth oder auch über WLAN? Funktioniert die Telefonverbindung auch über WLAN? Habe da bisher widersprüchliches gelesen…

  14. Ich fand den Erfahrungsbericht interessant! Dennoch Begeisterung war daraus dennoch nicht wirklich abzulesen. Sätze wie: Schafft es nun die Apple Watch? Nach einer Woche kann ich behaupten: Die Anzeichen stehen nicht schlecht! Versprühen nicht gerade Begeisterung! Ich habe zwischendurch auch überlegt: Kaufst du sie nun oder lässt du es erstmal bleiben? Ich habe mich weiterhin für Letzteres entschieden. Der Artikel heute bestärkt mich in meiner Entscheidung!

  15. Was Bedienungsfragen und technisches anbelangt : es gibt eine deutsche Bedienungsanleitung zum Download- lohnt sich tatsächlich reinzuschauen- von alleine kommt man definitiv nicht auf alles !

  16. Danke für diesen Artikel, ich habe noch eine Frage an alle die ihre Watch schon haben.
    Ich benutze mehrere Kalender im iPhone (iCloud, Google , Familienkalender)
    Ist es möglich festzulegen welchen ich davon auf der Uhr habe ?

  17. Ich verkaufe meine wieder, weil es schlussendlich nur eine Uhr ist, die mir etwas anzeigen kann, was das iPhone auch kann. Mir fehlt das Alleinstellungsmerkmal, das one more thing. Im Moment bekommt man für der 42 mm in Space Gary unfassbar viel Geld.

      1. Oh, ein Altruist. Ich bin kein Abzocker, sondern Realist. Die Abzocke, fängt bei Apple an. Aber auf dem Auge bist du ja bekanntlich blind, nicht wahr? *lächel*

        1. Mit Altruismus hat dies ÜBERHAUPT NICHTS zu tun. Es handelt sich hierbei um Moral!
          Beim dir entsteht schnell der Eindruck, dass du die Situation ausnutzt, um auf nicht faire Weise Geld zu verdienen und sich anschließend wieder diese Uhr kaufen zu können. Wenn du dies nicht tust und andere bereit sind mehr Geld auszugeben, sehe ich dies nur bedingt als verwerflich. Denn diese Erkenntnis, die deine Entscheidung bestärkt, ist in unserer eher kapitalistischen Gesellschaft leider natürlich. Und man könnte es quasi als Schmerzensgeld interpretieren. 🙂

          1. 750€ habe übrigens bekommen. Mit ein Grund ist auch das offenbar sehr empfindliche Glas der Sport. Und der wahre Gewinner ist Apple, wenn ich mir die Edelstahlversion kaufe. Fühle ich mich schlecht? Nein, der Käufer hat mir bestätigt, dass ich ihm eine große Freude mache. Er muss eben mehr auf den Tisch legen, weil er ungeduldig ist, so seine Aussage. Eine Win-Win-Situation. 😉

  18. Erkennt die Uhr automatisch, ob man läuft oder Rad fährt? Benötigt man dafür eine App? Da sind so Dinge, die für mich ein echter Mehrwert wären.
    Wenn wir schon dabei sind, wird Kinderwagen schieben als Rad fahren erkannt? ?oder gar Einkaufswagen schieben?

  19. Mal was ganz Anderes; was meint ihr eigentlich mit „Checks“? Sind damit die Glances gemeint, die man mit einem Wisch von unten nach oben erreicht? Falls ja, ist „Check“ dann eine offizielle Bezeichnung, oder habt ihr das so für euch eingeführt (warum auch immer)?
    Ich selber habe keine Uhr, verfolge aber von Beginn an die Berichte (und erhalte als Entwickler auch zusätzliche Informationen) und weiß bislang nur von der Bezeichnung „Glances“.

    Mich interessiert das tatsächlich…

  20. Gibt es eigentlich irgendwo eine Übersicht, wo verglichen wird, was die Apple watch in Verbindung mit den verschiedenen möglichen iPhones kann?
    Wird ja mit den 5c und 5s z.B. nicht alles gehen, was mit den 6 geht, oder?

  21. Das klingt alles so gut. Aber irgendwie ist die Uhr es mir nicht wert.
    Ich habe bedenken das sie nach 1Jahr veraltet ist.

    Die reine Sport für 450 geht ja noch aber ich will dann schon was schickeres, immerhin soll sie ja meine tägliche Uhr verdrängen und auch in edler Kleidung gut aussehen.
    Sprich das loop Armband muss schon mindestens sein.

    Dann wär man schon bei 600€, uff.

    Aber so ein Test wie der von euch lockt immer mehr. Eigentlich bringt sie mir genau das was ich sonst so suche. Fitness und Bewegungs“hilfe“, sms beantworten,…

    1. Mich stört es auch, das die Sport nicht mit Metall Armband ausgewählt werden kann. Ich vertrage den Plastikmist nicht, wenn ich schwitze unter dem Armband.

      1. Ist kein Silikon Armband … Selbst wenn es eng anliegt kein Problem- bei der Pulse von Withings hatte ich auch das Problem mit der Unverträglichkeit ….

    2. Auch dein IPhone ist nach einen Jahr veraltet – und das stört dich nicht – vermutlich weil du eins über deinen Provider gesponsert bekommst … Rechne mal aus wieviel du für dein Phone monatlich bezahlst …

      Wäre dir dein IPhone das wert wenn du es nicht abstottern könntest ?

      Jedes technische Produkt ist nach spätestens ein bis zwei Jahren veraltet – und das fällt dir erst bei einem Produkt auf das dir kein Vertrag (teuer) sponsort ?

      Echt ?

      Aber warte mal ein kleines bisschen ab – bestimmt kommt der eine oder andere Provider auf den Gedanken die Apple Watch als Vertragsverlängerung anzubieten – nur bist du halt dann ohne aktuelles IPhone unterwegs …
      ? ?

  22. Leute, die Apple Watch ist einfach noch zu unausgereift und klobig, um zu diesen Anschaffungspreis erworben zu werden! Bitte auf die zweite, oder dritte Generation warten.
    Ihr tut Euch allen nur einen Gefallen damit.

    1. Wenn alle Deinem Rat folgen, wird es überhaupt keine 2. und 3. Generation der Uhr mehr geben! Wieso unausgereift? Bisher konnte ich keine Beschwerden über die Funktionalität lesen! Die Uhr ist nur abhängig von guter Software! Und mit Software sollte die Uhr eigentlich umgehen können!

    2. Klobig? Hattest du schon eine Apple Watch in der Hand? Die ist echt „zart“, kleiner als meine normale Uhr und vom Gewicht brauche ich gar nicht zu sprechen, meine normale uUhr ist 3 oder 4 mal schwerer.

      Klar, dass die nächsten Generationen bestimmt besser werden, aber dann brauchst du dir gar keine holen, denn die Generation darauf wird ja noch besser 😉

  23. Ich hätte auch nochmal eine Frage. Klar ist mir bis jetzt schon dass die Uhr nicht ohne das phone auskommt. Aber wie ist es beim Sport? Joggen usw. Für mich wäre es ideal ich müsste da nicht das iPhone mitschleppen. Kann die Uhr nicht aufzeichnen und daheim dies aufs iPhone übertragen? Ich hoffe die Frage war jetzt nicht all zu doof?. Ich reite nämlich. Und da hab ich jedesmal den Kampf wo stecke ich das Riesen phone hin. Taschen an reitklamotten sind so entwickelt dass nicht mal das 4er reinpasst?

    1. Klappt ohne Probleme – kann nur nochmal an die Anleitung erinnern die zum Download bereit steht – da wird die eine oder andere Frage ganz klar beantwortet …

        1. Hallo Antje
          Sport machen und Musik hören über BT – Kopfhörer klappt problemlos auch ohne Phone … Nur sollten die Kopfhörer beim Reiten natürlich auch noch die Umgebungsgeräusche durchlassen … BT-Kopfhörer gibt es ab 20 € aufwärts… Da gab es Artikel dazu in den letzten Tagen …

          1. Danke. Mir ging es beim reiten nicht ums Musik hören. Sondern um das aufzeichnen der Strecke wenn ich ausreite. Musik hören werde ich nur beim Joggen. Mich interessiert immer wieviel km ich so zurücklege beim reiten. Muss momentan jetzt immer das iPhone mitschleppen. Aber dann freu ich mich um so mehr darauf. Leider ist es ja vor Juni nicht verfügbar.

  24. Fabian, interessant wäre zu erfahren, wo und wie die Apple Watch in der Alltagsnutzung besser als die Pebble ist. Du hast ja beide Uhren, wie Du schreibst. Notifikationen, Watchfaces und einfaches Fitnesstracking gibt es bei der Pebble ja auch. Nicht so schick, aber ausreichend nützlich und nutzbar (sofern man generell einer smartwatch etwas abgewinnen kann). Warum hast Du Deine Pebble nicht mehr angezogen und welches Feature der Apple Watch wird das bei ihr verhindern? Es ist gerade spannend herauszufinden, was die kleinen und großen Erfolgsfaktoren von Smartwatches sind und sein werden (abseits von fundamentalen und markenreligiösen Ansichten).

    1. Das liest sich aber so, als würdest gerade Du nach einem Argument für die Uhr suchen, um für Dich ein Kaufargument für die Uhr zu finden! Andere als fundamental und markenreligiös zu bezeichnen ist ziemlich unfair! Netter Versuch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de