Apples Quartalszahlen: Auch im Corona-Quartal erfolgreich unterwegs

11-prozentige Steigerung im Vergleich zum Vorjahr

Gestern Abend hat Apple seine Zahlen für das dritte fiskalische Quartal 2020 präsentiert, das am 27. Juni 2020 endete. Das Unternehmen verbuchte einen Quartalsumsatz von 59,7 Milliarden US-Dollar, ein Anstieg von 11 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal, und einen Quartalsgewinn pro verwässerter Aktie von 2,58 US-Dollar, ein Plus von 18 Prozent. Der internationale Umsatz machte 60 Prozent des Quartalsumsatzes aus.

Trotz der Corona-Engpässe also mal wieder sehr positive Zahlen. Selbst in den sonst so schwierig gewordenen Geschäftsbereichen, hier sind vor allem iPad und Mac zu nennen, konnte sich Apple im Vergleich zum Vorjahr steigern. Obwohl es keine neuen iPad-Modelle gab, konnte Apple den Umsatz mit den Tablets von 5 Milliarden US-Dollar im Vorjahr auf jetzt 6,5 Milliarden US-Dollar steigern. Und das trotz Lieferschwierigkeiten bei den Herstellern, wie Tim Cook betonte.


Das sagt Tim Cook zu den aktuellen Apple-Quartalszahlen

Apples Rekordquartal im Juni wurde durch ein zweistelliges Wachstum sowohl bei Produkten und Dienstleistungen als auch in jedem unserer geografischen Märkte angetrieben. In unsicheren Zeiten ist diese Leistung ein Beweis für die wichtige Rolle, die unsere Produkte im Leben unserer Kunden spielen, und für die unermüdliche Innovationskraft von Apple. Dies ist ein herausfordernder Moment für unsere Gemeinden, und von Apples neuer 100-Millionen-Dollar-Initiative für Rassengleichheit und Gerechtigkeit bis hin zu einer neuen Verpflichtung, bis 2030 kohlenstoffneutral zu sein, leben wir nach dem Prinzip, dass das, was wir machen und tun, Chancen schaffen und die Welt besser hinterlassen sollte, als wir sie vorgefunden haben.

Dass Apple das Corona-Virus nicht einfach außer Kraft setzen kann, zeigt sich aber an anderer Stelle. So musste Tim Cook vermelden, dass die meisten Angestellten in den USA in diesem Jahr nicht mehr in ihre Büros zurückkehren werden. Hier rechnet man erst im Frühjahr 2021 mit Besserung.

Aus finanzieller Sicht interessant: Apple wird seine Aktien im Verhältnis von 4:1 splitten. Damit will man die Aktie einer breiteren Investoren-Basis zugänglich machen, die Aktie wird ab Ende August circa 100 US-Dollar kosten. Vor sechs Jahren gab es den letzten Aktiensplit bei Apple. Vor dem Aktiensplit erhalten die bisherigen Aktionäre bereits in rund zwei Wochen eine Dividende von 0,82 US-Dollar pro Aktie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de