Apple bestätigt: Das neue iPhone kommt in diesem Jahr später

Vermutlich erst Mitte Oktober

Im letzten Jahr wurden wir ziemlich verwöhnt was die Verfügbarkeit der neuen iPhone-Modelle angeht. Alle neuen Geräte wurden damals im September vorgestellt und bereits wenige Tage später ausgeliefert. In diesem Jahr wird das anders aussehen, wie Apple nun im Rahmen der Verkündung der Quartalszahlen bekannt gab.

„Wie Sie wissen, haben wir letztes Jahr Ende September mit dem Verkauf der iPhones begonnen“, so Apples Chief Financial Officer Luca Maestri am getrieben Abend. „In diesem Jahr erwarten wir, dass die Lieferung einige Wochen später verfügbar sein wird.“ In der Frage-Antwort-Runde im Anschluss an die offizielle Verkündung der Zahlen bestätigte er seine Aussage dann noch einmal:


Ich sagte in meinen Erläuterungen, dass wir vor einem Jahr Ende September ein neues iPhone auf den Markt gebracht haben. Und ich sagte, dass in diesem Jahr die Lieferung des neuen Produkts einige Wochen später erfolgen wird.

Am Ende ist das aber gar nicht mal so außergewöhnlich, wie ein Blick in die Vergangenheit zeigt. Als das iPhone X im September 2017 vorgestellt wurde, erfolgte die Auslieferung der Geräte erst im November. Und 2018 wurde das iPhone XR nach der Vorstellung im September auch erst im Oktober verschifft. Von einem ähnlichen Fahrplan dürfte man auch in diesem Jahr ausgehen können.

Zur Einordnung: Die Verspätung haben einige Leaker richtig vorausgesagt.

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de