Ausprobiert: Filz- und Ledersleeves fürs MacBook von Burning Love

Schlichtes und edles Design

Erst kürzlich stand ich wieder vor der Frage: Wie am besten das eigene MacBook Air verpacken, damit es für eine Wochenendschicht mit zu den Eltern genommen werden kann? Und das am besten so, dass der Schutz nicht maximal aufträgt oder den eh schon vollgepackten Rucksack gewichtstechnisch noch zusätzlich belastet?

Fündig geworden war ich zuvor bei der deutschen Manufaktur Burning Love aus dem hessischen Wiesbaden, die schon seit Jahren hochwertige Sleeves und Taschen aus natürlichen Materialien für viele Smartphones, Tablets und Laptops herstellt. Auch für mein 13″ MacBook Air 2020 war etwas passendes dabei. Seit einiger Zeit liegt mir hier nun das Burning Love Felt Sleeve in Indigoblau sowie das Love Leather Sleeve aus cognacbraunem Leder vor.


Felt Sleeve ist in neun Filzfarben erhältlich

Das Burning Love Felt Sleeve kann für viele MacBook-Größen zum Preis von 39 Euro bestellt werden und liegt aktuell in insgesamt neun Filzfarben vor. Neben klassischem Schwarz gibt es auch auffälligeres Olivgrün, Petrol, Rot oder Lila. Das Felt Sleeve wird aus hochwertigem Merino-Wollfilz gefertigt, das über eine Dicke von 4 mm verfügt und das eingelegte MacBook so ausreichend schützt.

Beim Auspacken des Burning Love Felt Sleeves fällt sofort die besonders weiche Haptik des Filzsleeves auf. Mein Indigoblaues Exemplar ist nicht schlicht dunkelblau, sondern ein wenig meliert und mit ein paar helleren Filzfasern durchzogen. Gearbeitet wurde wirklich perfekt: Das MacBook Air lässt sich bequem in das Sleeve einlegen, wird aber gleichzeitig so fest gehalten, dass es nicht von alleine herausrutscht. Auch die farblich passenden Randnähte sind gerade und doppelt vernäht, so dass man keine Bedenken haben muss, dass sich Fäden lösen. An einer Seite befindet sich noch das gelbe Logo des Herstellers eingenäht, das einen schönen Kontrast zum dunklen Blau abliefert.

Das MacBook Air verschwindet ganz im Filzsleeve, sogar ein kleiner Filzüberstand von knapp 1 cm ist gegeben, um auch die offene Seite mehr zu schützen. Auf einen Verschluss oder eine Klappe wird bei diesem schlichten Sleeve verzichtet. Wer darauf Wert legt, findet bei Burning Love mit dem Felt Pouch eine farblich individualisierbare MacBook-Tasche mit Klappe und Gummiband zum Verschließen. Das praktische am Felt Sleeve ist neben dem schlichten Design auch die Tatsache, dass das Produkt als Unterlage für das MacBook dienen kann, beispielsweise auf schmutziger Unterlage oder zum Temperaturausgleich.

Edles italienisches Leder und dünne Wollfilz-Fütterung

Wer statt Filz lieber edles Leder bevorzugt, kann zur ebenso schlichten Variante des Love Leather Sleeves von Burning Love greifen. Das Ledersleeve ist in vier Farben – Schwarz, Cognacbraun, Dunkelbraun und Rot – erhältlich und setzt auf eine Kombination aus edlem italienischem Leder für die Außenhülle sowie eine Fütterung aus farblich abgestimmtem dünnen Wollfilz. In meinem Fall gibt die Kombination aus cognacbraunem Leder und beige-meliertem Wollfilz ein schönes Gesamtbild ab.

Anders als beim Felt Sleeve haben sich die Produktdesigner nicht für ein kleines eingenähtes Schildchen mit dem Firmenschriftzug entschieden, sondern für eine Prägung direkt auf dem Leder. Mir persönlich ist das Logo ein klein wenig zu groß geraten, zumal es sich direkt oben an der Öffnung des Ledersleeves befindet. Ich hätte ein dezenteres Logo am mittigen unteren Ende hübscher gefunden – aber das sind sicher persönliche Präferenzen und kleinere Luxusprobleme.

Beide Sleeves tragen zum schmalen MacBook-Profil bei

A propos Luxus: Das MacBook Air fühlt sich in diesem Ledersleeve wirklich pudelwohl. Zu Beginn ist das verwendete Leder natürlich noch etwas steif, so dass man den Apple-Laptop mit etwas mehr Druck hineinschieben und wieder herausziehen muss. Aber nach einigen Transporten gibt die Form erwartungsgemäß etwas nach. Verarbeitungs- und qualitätstechnisch gibt es auch beim Love Leather-Sleeve rein gar nichts zu beanstanden: Die Nähte sind auch hier ordentlich gesetzt, die Lederstücke exakt beschnitten und an den Enden abgerundet, das Filz im Inneren fühlt sich sehr hochwertig an. Hält man die Nase an die Lederoberfläche, entweicht auch nach einigen Wochen noch ein dezenter herber Geruch. Und natürlich gilt auch hier: Das Ledersleeve lässt sich problemlos als MacBook-Unterlage verwenden.

Mit einem Gewicht von 140 Gramm (Felt Sleeve) bzw. 225 Gramm (Love Leather Sleeve) tragen die beiden Schutzhüllen zudem nicht großartig zum MacBook-Gesamtgewicht bei. Zum Vergleich: Das Twelve South BookBook für 13″ MacBooks bringt es auf ganze 470 Gramm – das macht in einem eh schon beladenen Rucksack schon einen großen Unterschied. Auch das schmale Profil des MacBook Air wird durch die Verwendung eines der beiden Burning Love-Sleeves nicht sonderlich aufgebläht, so dass es immer noch als schmales Paket in einer Tasche Platz findet. Ich stehe jetzt nur vor der Frage: Welches der beiden Sleeves wird mein Favorit?

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

    1. Du kannst bei Burning Love auch maßgefertigte Exemplare bestellen, wenn du einen besonderen Wunsch für ein Gerät hast. Kostet nicht sonderlich mehr – falls das eine Lösung für dich darstellt. 😉

  1. Vielen Dank für den Tipp. Genau so etwas habe ich gesucht. Finde das immer gut, wenn ihr über so etwas berichtet. Gerade wenn es sich um eine kleine inländische Manufaktur handelt, die sich von der Zubehörflut aus Fernost abhebt und die man gerne unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de