iPhone 12: Ming-Chi Kuo glaubt an einen verbesserten Autofokus

Neuer Report des Apple-Analysten

Der mittlerweile altbekannte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo von TF Securities hat einen weiteren Bericht veröffentlicht (via MacRumors). In diesem beschäftigt er sich mit Zulieferern von Apple, insbesondere denen der Kamera-Module. Kuo ist der Ansicht, dass die beiden Firmen Semco und Sunny Optical, die in Südkorea und China als die besten Linsenhersteller gelten, in diesem Jahr zu Apples Liste der Zulieferer gehören werden.

Apple setzt bei der Fertigung der eigenen Hardware häufiger auf verschiedene Hersteller, um zum einen Kosten zu reduzieren und auch die Konkurrenz in der Zuliefererkette zu erhöhen. Im Fall der Kamera-Module geht Kuo zudem davon aus, dass die entsprechenden oben erwähnten Firmen für eine verbesserte Teile-Qualität mit optimierter Performance sorgen werden. Bisher war das taiwanische Unternehmen Genius Electronic Optical für die Zulieferung von Kameralinsen für Apple zuständig.


Periskop-Teleobjektive ab dem Jahr 2022

Mit dem iPhone 12 soll Apple laut Kuo erstmals einen „kugelbasierten Schwingspulenmotor von Semco“ verbauen, um den Autofokus zu verbessern. Aktuell kommt in der Kamera ein federbasiertes Design zum Einsatz. Kuo geht außerdem davon aus, dass das iPhone im Jahr 2022 mit Periskop-Teleobjektiven von Semco ausgestattet sein wird. Diese stehen nicht merklich aus der Smartphone-Rückseite hervor, sondern nutzen Platz im Inneren, um die Optiken unterzubringen und Fotos zu verbessern. Periskop-Linsen kommen aktuell schon in einigen Huawei-Smartphones wie dem P30 Pro zum Einsatz und erlauben so etwa einen 5-fachen optischen Zoom ohne hervorstehendes Objektiv. Experimentiert wird derzeit sogar schon an 10-fachen Teleobjektiv-Linsen dieser Bauart.

Das iPhone 12 soll im Herbst, aller Voraussicht nach im September oder Oktober 2020, präsentiert werden und in vier Varianten erhältlich sein: Ein kleineres 5,4″-Modell, zwei 6,1″-Modelle und ein High End-6,7″-Modell. Die beiden Premium-6,1″- und 6,7″-Modelle sollen über eine Dreifachkamera-Ausstattung und einen LiDAR-Sensor verfügen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de