Mailbox: E-Mail-Verwaltung der anderen Art und Weise

Wir haben Mailbox bereits bei Erscheinung der App kurz vorgestellt. Wir haben Mailbox nun einem Test unterzogen und wollen unser Fazit präsentieren.

Mailbox (App Store-Link) verspricht ein besseres und einfacheres E-Mail-Management auf dem iPhone. Ob Mailbox nun halten kann, was es verspricht, werden wir im folgenden Test erläutern. Kommen wir zunächst einmal zur Installation oder besser zum ersten Start von Mailbox nach der Installation. Die App kann nicht direkt genutzt werden, da man sich erst registrieren muss, um auf eine Warteliste zu kommen. Die Hersteller von Mailbox begründen diesen Schritt mit der Aussage, dass sie die eigenen Server nicht überlasten möchten, um so einen reibungslose Nutzung von Mailbox zu gewährleisten. Eine weitere Einschränkung von Mailbox ist, dass sie im Moment nur mit dem E-Mail-Dienst von Google, Gmail, funktioniert.

Weiterlesen


NightSky: Trickreiches Physics-Puzzle in toller Aufmachung erschienen

Wenn man mal wieder auf der Suche nach einer Herausforderung im Bereich Geschicklichkeit ist, könnte NightSky genau das Richtige sein.

Die Neuerscheinung NightSky (App Store-Link) ist zum Einführungspreis von nur 89 Cent zu haben und unterstützt nativ iPad als auch iPhone. Das Gameplay in NightSky bietet eine Mischung verschiedener Elemente aus Puzzle, Platformer und Physics an.

Im Spiel steuert man eine kleine Kugel, welche man sicher durch die verschiedenen Level bewegen muss. Als Steuerung stehen drei verschiedene Arten zur Verfügung: Swipe-Bewegung, Neigungssensoren oder Button-Steuerung. Auch kann man weiterhin zwischen den zwei Spiel-Modi “Normal” und “Alternative” wählen, wobei im Normal-Modus mehr Erklärungen und Hinweise während des Spiels eingeblendet werden. Im schwierigeren Alternative-Modus muss man auf diese Hilfe verzichten und sich alles bis hin zur Steuerung selber aneignen. Allerdings finde ich, dass sich allein durch die Wahl der Steuerung der Schwierigkeitsgrad erhöht.

Weiterlesen

Stargate SG-1: Neues Science-Fiction-Abenteuer für Fans der TV-Serie

“Stargate SG-1: Unleashed Ep 1” wiedervereint die ursprüngliche Besetzung der Serie für ein komplett neues Abenteuer.

Für 4,49 Euro ist Stargate SG-1 (App Store-Link) als Universal-App zu haben und nimmt beachtliche 435 MB Speicher auf iPhone oder iPad ein. Für das Spiel wurde extra ein eigenes Drehbuch geschrieben mit komplett neuer Handlung und den bekannten Schauspielern aus der TV-Serie. Man taucht in die verschiedenen Personen von Stargate wie O’Neill, Carter und Daniel in der “Third-Person-View” ein, mit den Original-Stimmen der Schauspieler. In den Optionen kann man allerdings verschiedene Untertitel einblenden lassen, da alle gesprochenen Dialoge im Spiel auf Englisch sind.

Personen, die noch nicht so vertraut mit dem “Stargate-Universum” sind, kann man empfehlen sich kurz noch einmal die Geschichte, als auch die verschieden Charaktere, erklären zu lassen. Spätestens nach dem kleinen Auffrischer, den man in der App selbst findet, kann man sich direkt in das neue Abenteuer stürzen.

Weiterlesen


iTab: 4,49 Euro teure Karteikarten-App momentan gratis

Mit iTab kann man virtuelle Karteikarten inklusive iCloud-Synchronisation erstellen.

Im heutigen digitalen Zeitalter arbeiten sicherlich die wenigstens Menschen noch mit den guten alten Karteikarten. Wer dennoch gerne mit einem solchen System arbeitet, der sollte sich iTab (App Store-Link) anschauen, das als Universal-App mit einer Größe von 14,4 MB zur Verfügung steht. iTab ist aktuell kostenlos zu haben und würde ansonsten mit 4,49 Euro zu Buche schlagen.

Nach der Installation auf eurem iPad oder iPhone bekommt man auch schon eine direkte Einführung in die App anhand eines Beispiels erklärt. Das gesamte Layout innerhalb einer Karteikarte ist übersichtlich und intuitiv zu bedienen. Im Hauptbildschirm von iTab sind die Hauptordner zu sehen von denen ihr beliebig viele erstellen könnt. In den Hauptordnern können dann jeweils die passenden Karteikarten erstellt werden, wobei die Hauptordner einen beliebigen Namen bekommen können.

Weiterlesen

Bird Jumper: Himmlisch schönes Spiel wieder kostenlos

In Bird Jumper möchte ein kleiner Junge hoch hinaus in den Himmel und ihr könnt ihm dabei helfen.

Die Universal-App Bird Jumper (App Store-Link) ist von 89 Cent reduziert und wieder kostenlos zu haben, braucht 21,5 MB Speicherplatz auf eurem iPad oder iPhone und unterstützt nativ auch das iPhone 5.

Ihr schlüpft in die Rolle eines kleinen Jungen, der immer weiter in den Himmel hinaus will und dabei die Hilfe von Vögeln benötigt. Der Start erfolgt an einem Luftballon, welcher platzt und euch der Schwerkraft aussetzt, wären da nicht die ganze Zeit Vögel, die von rechts nach links geflogen kommen, um euren Absturz zu verhindern. Trefft ihr auf einen Vogel dann stoßt ihr euch ab und gewinnt an Höhe.

Weiterlesen

Sneezies Match: Niedliches, neues und kostenlose Puzzle-Spiel

Bei den Sneezies handelt es sich um die kleinen, süßen bekannten Monster, die in einer Luftblase gefangen sind und nur darauf warten befreit zu werden.

Sneezies Match (App Store-Link) steht als Universal-App bereit, ist kostenlos zu haben und nimmt gerade mal 17,7 MB auf dem iPhone oder iPad ein. Das Spiel ist einfach erklärt: Auf dem Spielfeld gibt es fünf Reihen in denen jeweils immer verschieden farbige Sneezies in Luftblasen gefangen sind.

Damit nun möglichst viele Sneezies aus ihrer Luftblase befreit werden können, haben wir die Möglichkeit in der Horizontalen unsere kleinen Kerle zu verschieben, umso viele gleichfarbige Sneezies in der Vertikalen anzuordnen. Haben wir das zu unserer Zufriendheit geschafft, können wir mit einem Klick auf einen beliebigen Sneezie diesen zum Niesen bringen. Alle Sneezies in der gleichen Farbe, welche direkt neben dem Nieser sind, befreien sich ebenfalls, so dass es zu einer Kettenreaktion kommt.

Weiterlesen


Sphoxie: Kleines Pixelmonster erstmals geschenkt

Das gefräßige Pixelmonster mit Nostalgie-Charme ist erstmals kostenlos im App Store zu haben.

Wir haben euch Sphoxie (App Store-Link) schon einmal vorgestellt, und nun ist dieser kleine Held erstmals kostenlos zu haben. Wenn ihr zu den Generationen gehört, die den alten C64 noch gut in Erinnerung haben, gibt es bei Sphoxie das gewisse Nostalgie-Gefühl. Die Grafik ist bewusst etwas pixelig gehalten: Das macht aus meiner Sicht auch den Charme von Sphoxie aus, welches als Universal-App zur Verfügung steht und auch eine Optimierung für das iPhone 5 bereithält.

Die Level sind liebevoll gestaltet, auch das Intro weiß zu gefallen. Selbiges zeigt die Geschichte des kleinen blauen „Dude“, den man in den den insgesamt 24 Leveln wieder nach Hause bringen muss. Die Steuerung erfolgt wahlweise über Buttons mit einer Swipebewegung oder über eine Joystick-Steuerung.

Ziel ist es, in einem Labyrinth alle roten Ausgangscontainer zu finden und dabei nebenbei die anderen gelben Container einzusammeln. Jedes Level hat ein gewisses Zeitlimit, in dem ihr die roten Container eingesammelt haben müsst. Gelbe Container bringen euch dabei mehr Zeit ein, Berührung mit Gegnern, welche natürlich auch zu finden sind sind, kosten euch wertvolle Zeit.

Weiterlesen

(Update) Gimmi: Wer schuldet mir was oder was schulde ich wem?

Ihr habt euch was zu Schulden kommen lassen oder schuldet noch jemanden etwas? Hier kommt eine kostenlose App, die euch genau daran erinnert.

Update: Der Entwickler hat uns bestätigt, dass eine Offline- und Bearbeitungs-Funktion schon so gut wie fertig ist. Außerdem wird er zusätzlich eine Passwort-Sperre integrieren, so dass alle privaten Termine geschützt bleiben.

Artikel vom 7. März: Die kostenlose App Gimmi (App Store-Link) ist vom Grundsatz sehr einfach aufgebaut und erinnert an eine App, welche wir euch schon einmal vorgestellt haben: „Vergiss-Nix„. Im Grunde genommen erfüllen die beiden Apps den selben Zweck: Sie bieten eine einfache Möglichkeit Dinge einzutragen, die ich mir ausgeliehen oder die Freunde sich von mir ausgeliehen haben.

Im Gegensatz zu „Vergiss-Nix“ ist Gimmi kostenlos als iPhone-App zu haben. Voraussetzung sind ca. 4 MB freien Speicherplatz und iOS 4.3. Was im Unterschied aber auch gleich auffällt: Gimmi setzt eine Anmeldung mit E-Mail und Passwort oder ein Facebook-Login voraus. Weiterhin benötigt die App eine Verbindung zum Internet, um überhaupt seine Arbeit verrichten zu können. Alle eingetragenene Erinnerungen werden mit dem Server von Gimmi abgeglichen und auch dort gespeichert – eine lokale Ablage auf dem iPhone gibt es leider nicht. Sprich, wenn kein Internet zur Verfügung steht, könnt ihr weder Erinnerungen einpflegen noch eure bereits erstellten Erinnerungen einsehen.

Weiterlesen

Outland Games: Endless-Runner mit Gameshow-Feeling und viel Humor

Outland (App Store-Link) ist sowohl auf dem iPhone als auch auf dem iPad verfügbar. Der Kostenpunkt liegt bei 89 Cent. Dank geringer Mindestanforderungen des Spiels läuft Outland auf allen iOS Devices ab iPhone 3GS aufwärts. Integriert ist auch eine iPhone 5- als auch Retina-Auflösung für das iPad.

Wenn ihr Outland geladen habt – der Titel verschlingt ca. 38 MB – kann es auch schon direkt los gehen. Das kleine Intro am Anfang sollte man sich auf jeden Fall ansehen, hier gibt es einen ersten witzigen Einblick in das Spiel. Ziel von Outland ist es, so viele Meter wie nur möglich zu schaffen, und nebenbei so viele Coins wie möglich zu sammeln. Coins sind die einfache Währung des Spiels, mit denen man später shoppen gehen kann.

Das Gameplay selbst ist einfach gehalten: Zu Anfang bekommt man noch zwei Buttons eingeblendet, mit dem linken wird gesprungen, der rechte dient dazu, die eigene Waffe zu schwingen. Die beiden Buttons werden nach wenigen Metern automatisch ausgeblendet, da man selbige nicht genau treffen muss, um die Aktion auszuführen. Es reicht aus, am rechten oder linken Rand zu drücken. Am oberen Rand sieht man noch die gesammelten Coins, Anzahl der zurückgelegten Meter und natürlich auch die Option, das Spiel zu pausieren.

Weiterlesen

Copyright © 2022 appgefahren.de