iTab: 4,49 Euro teure Karteikarten-App momentan gratis

Mit iTab kann man virtuelle Karteikarten inklusive iCloud-Synchronisation erstellen.

Im heutigen digitalen Zeitalter arbeiten sicherlich die wenigstens Menschen noch mit den guten alten Karteikarten. Wer dennoch gerne mit einem solchen System arbeitet, der sollte sich iTab (App Store-Link) anschauen, das als Universal-App mit einer Größe von 14,4 MB zur Verfügung steht. iTab ist aktuell kostenlos zu haben und würde ansonsten mit 4,49 Euro zu Buche schlagen.


Nach der Installation auf eurem iPad oder iPhone bekommt man auch schon eine direkte Einführung in die App anhand eines Beispiels erklärt. Das gesamte Layout innerhalb einer Karteikarte ist übersichtlich und intuitiv zu bedienen. Im Hauptbildschirm von iTab sind die Hauptordner zu sehen von denen ihr beliebig viele erstellen könnt. In den Hauptordnern können dann jeweils die passenden Karteikarten erstellt werden, wobei die Hauptordner einen beliebigen Namen bekommen können.

Jeder Hauptordner hat auch ein kleines Wolkensymbol auf dem Umschlag, durch den man entscheiden kann, ob dieser Ordner über die iCloud synchronisiert werden soll. Falls ein Abgleich über iCloud nicht erwünscht ist, genügt ein einfacher Klick auf das Wolkensymbol und schon ist für diesen Ordner iCloud deaktiviert. In den Optionen besteht auch die Möglichkeit die iCloud-Anbindung für die gesamte App abzuschalten.

Audio-Dateien, Bilder und Links möglich

Die einzelnen Karteikarten können mit vielfältigen Einträgen versehen werden, welche man einfach durch Klick auf das jeweilige Symbol hinzufügen kann. Insgesamt stehen einem dabei acht verschiedene Optionen zur Verfügung wie Text- und Nummernfelder als auch Einträge die ermöglichen eine Bewertung in Form von Sternen einzutragen, welche man auch aus dem Bewertungsystem im App Store kennt.

Außerdem sind Audio-Einträge möglich, das Anhängen von Bildern, Check-Punkte und URL-Links, was gut gelöst ist, da man einen In-App-Browser öffnen kann um direkt zu der eingegebenen URL zu gelangen. Gut gefällt mir auch auch, dass falls in einem Ordner mehrere Karteikarten in iTab erstellt werde diese automatisch mit allen Einträgen erstellt welche die vorherigen Karteikarten bereits haben.

iTab ist eine gut gemachte App, die einfach zu bedienen und übersichtlich gestaltet ist. Die App bietet eine schöne Möglichkeit seine Datenbank, für welchen Zweck auch immer, auf iPhone oder iPad zu bringen und diese einfach synchron zu halten.

Anzeige

Kommentare 8 Antworten

  1. … leider ohne Import- oder Exportfunktionen nach CSV, Excel oder sonstwas. UI könnte besser sein. Wirklich bezahlen würde ich dafür nix.

  2. Ich blicke bei der App auch nicht durch…für mich sind Karteikarten zum lernen da. Eine frage auf die eine Seite und die Antwort dafür auf die Rückseite…ist das damit überhaupt gemeint?

    1. Die Karteikarten sind in diesem Sinne nicht zum Lernen geeignet sondern zum Anlegen einer kleinen Datenbank für seine DVD-Sammlung oder seiner Kunden etc.

    1. Zum lernen von vokabel und und und kann ich nur die mit 5 sternen bewertete app flashcards empfehlen!
      Danit kann man ganze karteikartenstöße online speichern, mit einem passwort versehen und schließlich auf jedem gerät abrufen. Nutze es selbst zB für meinen meisterkurs. Einfach vokabel oder frage aufschreiben. Auf die rückseite die antwort. Dabei kann man auch bilder einbringen, was mir persönlich sehr wichtig war um bspw. zeichnungen einzubringen. Einfach abfotographieren und integrieren.

      Anfangs braucht man kurz um sich zurechzufinden, aber nach anfänglichem „wo ist was“ ist die app einfach spitze! Sie bietet jede nur erdenkliche möglichkeit mit karteikarten zu arbeiten! Super sache!

      https://itunes.apple.com/de/app/flashcards-deluxe/id307840670?mt=8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de