Bandwerk Edelstahl-Gliederarmband ausprobiert: Elegant, hochwertig und schwer

Ab 289 Euro

Die Marke Bandwerk ist vor allem für ihre Apple Watch-Armbänder bekannt. Immer wieder werden Sondereditionen aufgelegt, unter anderem wird das Leder aus alten Autos verwendet. Doch auch abseits der besonderen Editionen gibt es bei Bandwerk zahlreiche Armbänder für die Apple Watch. Eines haben wir bisher nicht genauer begutachtet: Das Edelstahl-Gliederarmband.

Verfügbar ist das Edelstahl-Gliederarmband in einer silbernen und anthraziten Variante. Bei der blauen Apple Watch gefällt mir die dunkle Version besser, noch besser passen natürlich die Apple Watch aus Edelstahl in Silber oder Graphit zusammen. Jedes Armband ist aus hochwertigem 316L-Edelstahl gefertigt und besteht aus 112 Einzelteilen. Das Design selbst ist durchdacht und erinnert an die Formsprache der Seiten- und Entriegelungstasten der Apple Watch.


In der Mitte befindet sich die Butterfly-Faltschließe, die in Zusammenarbeit mit der Metallmanufaktur Craiss, die schon mehr als 100 Jahre in der Branche aktiv ist, entwickelt. Über zwei seitliche Tasten kann man das Armband öffnen und schließen. Hier gilt es zu beachten, dass man zuerst die Seite ohne BandWerk-Logo schließt, damit das Glied mit Logo darüber verläuft und dann komplett schließt. Gut: Die komplette Produktion findet in Deutschland statt – vom Rohmaterial bis zum fertigen Metallarmband. Jede der 112 Komponenten des Armbandes wird in einem mehrstündigen Prozess mit einer Genauigkeit von 0,01 mm gefräst und anschließend durch Spezialisten von Hand satiniert und poliert.

Das Anlegen der Apple Watch samt Edelstahl-Gliederarmband erfordert etwas Einarbeitung, funktioniert aber gut und einfach. Ich nutze vorwiegend Armbänder aus Stoff und Nylon, die sehr leicht sind. Wenn man erstmals das Edelstahl-Band anlegt, ist das Gewicht im direkten Vergleich enorm. Das Gefühl legt sich aber schnell und man erfreut sich an einer tollen Optik. Das Band fühlt sich am Handgelenk toll an, durch die einzelnen Glieder schmiegt sich das Band dem eigenen Handgelenk an. Anfangs ist das Band aufgrund des verwendeten Materials natürlich kalt, durch die eigene Körperwärme wärmt sich dieses aber schnell auf. 

Der als Chirurgenstahl bekannte Werkstoff 1.4404 ist verhältnismäßig resistent gegen Kratzer und auch Salzwasser ist kein großes Problem. Nach Kontakt mit Schweiß, Schmutz oder Salzwasser sollte man das Armband aber mit frischem Wasser abspülen und anschließend gut trocknen. Ich persönlich würde das Band weder beim Schwimmen noch beim Sport tragen. Da eignen sich andere Bänder einfach viel besser.

Armbandgröße beachten

Das BandWerk Edelstahl-Gliederarmband ist für einen maximalen Handgelenkumfang von 200 Millimeter gemacht. Darüber hinaus werden zusätzliche Glieder benötigt, die separat erworben werden müssen. Demnach messt vorher euren Umfang – bei der Bestellung könnt ihr euren Handgelenkumfang auch angeben, dann wird das Band schon vorab richtig eingestellt. Natürlich könnt ihr einzelne Glieder auch selbst tauschen. Das geht sehr einfach, hier muss man einfach die kleinen Schrauben lösen und einzelne Glieder entfernen oder hinzufügen. Eine Anleitung liegt bei, zudem gibt es auch ein Anleitungsvideo.

Das Edelstahl-Gliederarmband aus dem Hause BandWerk vereint einen einzigartigen Charakter mit Tragekomfort und Eleganz. An der richtigen Apple Watch sieht das Band wirklich top aus, vor allem die passenden Edelstahl-Varianten machen sich besonders gut. Das dunkle Armband sieht aber auch an der blauen oder grünen Apple Watch gut aus. Kombiniert mit einem schönen Hemd oder Anzug macht sich das Edelstahl-Gliederarmband einfach gut.

Günstiger als bei Apple

Das Modell G1-S in Silber kostet bei BandWerk 289 Euro, Ersatzglieder kosten 20 Euro. Die dunkle Version G1-A ist mit 339 Euro etwas teurer, Ersatzglieder sind mit 25 Euro ebenfalls kostenintensiver. Im Vergleich: Apple verlangt für das eigene Gliederarmband in Silber 349 Euro und für die schwarze Version 449 Euro. Ein Kit an Ersatzglieder liegt bei 49 Euro.

BandWerk Edelstahl-Gliederarmband

ab 289 EUR

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

  1. Bei Bluestein gibt es das Premium Edelstahl Gliederarmband in drei Farben für knapp 100 €. Die einzelnen Glieder lassen sich werkzeuglos wechsen.

    1. Absolut richtig. Die Gliederarmbänder von Bluestein sind tatsächlich nicht schlecht.

      Allerdings ist der Kundenservice bei Bluestein unterirdisch miserabel! Mehrere Anfragen von mir blieben bis heute unbeantwortet… seit 3 Monaten.
      Sowas ist ein No-Go und für mich Grund genug, hier nicht mehr zu kaufen und die Forma auch keineswegs weiterzuempfehlen.

      Der Kundenservice von Bandwerk ist dagegen absolut hervorragend. Jede Frage wurde umgehend ausführlich beantwortet, Reklamationen sofort erledigt.
      Ich zahle am Ende lieber etwas mehr für gute Qualität, wenn ich weiß, dass ich als Kunde auch wirklich so behandelt werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de