Bau-Simulator 2: Erstes großes Update liefert neue Aufträge für fleißige Bauherren

Vor etwas mehr als einem Monat ist der Bau-Simulator 2 im App Store durchgestartet. Ab sofort gibt es für besonders fleißige Spieler neue Inhalte.

Bau-Simulator 2 Update

Der Ende März für iPhone und iPad veröffentlichte Bau-Simulator 2 (App Store-Link) hat einen guten Einstand im App Store gefeiert: Bisher gibt es für das Premium-Spiel im Wert von 4,99 Euro eine durchschnittliche Bewertung von vier Sternen. Insbesondere aus technischer und grafischer Sicht haben die Entwickler von Astragon Entertainment sehr gute Arbeit geleistet und einen großen Sprung nach vorne gemacht. In Sachen Inhalten gibt es mit einem in dieser Woche veröffentlichten Update gute Neuigkeiten.


Ab sofort steht die kostenlose Erweiterung „Stadtentwicklung: Kunst & Kaufen“ zur Verfügung, sie enthält drei besonders große Bauaufträge. „Egal, ob beim Bau einer prächtigen Philharmonie, eines bedeutenden Museums oder bei der Errichtung eines kompletten Einkaufszentrums – um die anspruchsvollen Bauaufträge zu meistern, wird neben einem umfangreichen Fuhrpark insbesondere auch reichlich bauliches Geschick benötigt. Eine echte Herausforderung für wahre Helden der Baustelle“, schreiben die Entwickler über die Erweiterung.

So spielt sich der Bau-Simulator 2

Bis ihr euch um diese Projekte kümmert, stehen aber erst einmal kleinere Aufgaben auf dem Programm. Der Einstieg im komplett deutschsprachigen Bau-Simulator 2 ist dank eines interaktiven Tutorials ein Kinderspiel, allerdings benötigt man einige Zeit, bis man sich an die zum Teil umfangreiche Steuerung gewöhnt hat. Aber so eine Baumaschine ist halt einfach kein Kinderspielzeug, sondern etwas für echte Männer – und Frauen. Spätestens nach einigen absolvieren Missionen ist man dann auf sich gestellt und kann die lebhafte Stadt auf eigene Faust erkunden.

Bau-Simulator 3

Und dort gibt es einiges zu entdecken: Zur Komplettierung des Spiels müssen über 60 verschiedene Bauaufträge absolviert werden, im Zuge dessen man 36 lizenzierte Fahrzeuge und Geräte von Firmen wie Cat, Liebherr oder Still freischaltet. Wer nicht solange warten möchte, kann sich diese auch etwas schneller über die verfügbaren In-App-Käufe kaufen. Echte Baulöwen werden aber wohl kein Problem haben, den Bau-Simulator 2 ohne weitere Ausgaben zu spielen.

Wirklich gelungen ist die amerikanische Umgebung, die sich im Laufe der Zeit zu einer echten Großstadt entwickelt. Dank des Verkehrs und den Menschen fühlt man sich wie in einer echten, lebendigen Stadt – muss dabei aber auch immer achtsam sein: Eine rote Ampel überfahren oder von einem Blitzer erwischt zu werden, kann richtig teuer werden. Wer sich nicht an die Verkehrsregeln hält, belastet auf Dauer sein virtuelles Konto enorm.

‎Bau-Simulator 2
‎Bau-Simulator 2
Preis: 2,99 €+

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de