Bau-Simulator 3 erscheint am 10. April im App Store

Jetzt vorbestellen und 20 Prozent sparen

Wer von uns hat nicht schon mal davon geträumt, eine richtig große Baumaschine zu bewegen und damit tolle Sachen anzustellen? Falls ihr zu dieser Gruppe zählt, haben wir heute gute Nachrichten: Der Bau-Simulator 3 (App Store-Link) wird am 10. April im App Store erscheinen und kann schon jetzt auf iPhone und iPad vorbestellt werden.

Der Preis für die neue Version des Kult-Spiels steht ebenfalls schon fest: 4,99 Euro werden später für den Bau-Simulator 3 fällig. Wer schon jetzt vorbestellt, kann immerhin 20 Prozent sparen und zahlt nur 3,99 Euro. Angesichts der Tatsache, dass im Spiel alle Fahrzeuge ohne weitere Bezahlung freigespielt werden können, ist das ein fairer Deal. In-App-Käufe für zusätzliche Coins gibt es nur für ungeduldige Spieler.

„Mit dem Bau-Simulator 3 dürft ihr euch auf über 70 vielfältige Bauaufträge in den unterschiedlichen Bezirken des idyllischen Illertals freuen – einer über 3,2 km² großen, im süddeutschen Voralpenland gelegenen, Spielwelt“, heißt es auf der offiziellen Webseite zum Spiel. „Gründet und etabliert eure Baufirma im idyllische Dorf Peckling am See und expandiert dann in das weitläufige Neustein, eine moderne europäische Stadt samt ausgelagertem Industriegebiet, während eure Fahrzeugflotte ebenfalls wächst.“

Freuen dürft ihr euch auf über 50 Fahrzeuge von 14 verschiedene Hersteller, darunter auch erstmals offiziell lizenzierte Fahrzeuge des beliebten deutschen Baumaschinenherstellers BOMAG. Ansonsten ist vom LKW über verschiedene Bagger bis hin zum mobilen Schwerlastkran bis hin zu einem Drehbohrgerät so ziemlich alles dabei, über das sich digitale Bauherren freuen.

Um für noch mehr Realismus zu sorgen, gibt es in der mobilen Variante des Spiels auch erstmals Innenansichten in der Fahrzeugen. So wird das Spielerlebnis in Bau-Simulator 3 noch ein bisschen realistischer. Platz schaffen solltet ihr bei Interesse schon jetzt: Mit einer Größe von 1,8 GB wird die Universal-App für iPhone und iPad ein echt dicker Brocken.

Bau-Simulator 3
Bau-Simulator 3
Preis: 4,99 €+

Kommentare 6 Antworten

  1. Hoffentlich kosten die Fahrzeuge nicht wieder so verdammt viel im Unterhalt. Das hat im BauSi2 echt genervt. Garage voll und dann keine Zeit mehr die Landschaft zu erkunden und Coins zu suchen, da man Arbeiten muss für den Unterhalt. Man konnte natürlich auch alle Fahrzeuge verkaufen – und noch mehr Miese machen.

    1. Geld, um sich früher teure Maschinen leisten zu können. War beim BauSi2 auch schon so. Aber es war auch nicht so schlimm, dass man ewig spielen musste, um sich die entsprechenden Geräte leisten zu können. Also kein Pay-to-win.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de