(Update) Bericht: AirPods 3 mit Geräuschunterdrückung sollen schon Ende des Jahres auf den Markt kommen

Ist da was dran?

Laut einem Bericht der DigiTimes sollen die AirPods der dritten Generation schon gegen Ende dieses Jahres auf den Markt kommen. Damit würde zwischen den AirPods 2 und den AirPods 3 nur neun Monate liegen. Im Vergleich: Die AirPods 2 haben knapp zweieinhalb Jahre auf sich warten lassen – und die neuen Funktionen haben sich in Grenzen gehalten.

Die DigiTimes beruft sich auf Quellen, die nicht näher benannt werden wollen. So soll die dritte Generation eine Geräuschunterdrückung bekommen, um sich weiter am Markt zu platzieren, denn Huawei, Xiaomi, Microsoft, Amazon und Google schlafen nicht. Um den Herausforderungen der Wettbewerber gerecht zu werden, will Apple die Messlatte höher legen.

AirPods 3 sollen mit einer Geräuschunterdrückung ausgestattet sein

Die Quellen weisen aber auch darauf hin, dass die Integration einer Geräuschunterdrückung in die kleinen AirPods eine schwere Aufgabe ist. Außerdem verbrauchen Kopfhörer mit ANC (Active Noise Cancelling) deutlich mehr Strom, hier muss Apple den gesamten Stromverbrauch senken, immerhin ist eine Laufzeit von aktuell 5 Stunden nicht wirklich viel.

Update um 15:45 Uhr: Analyst Ming-Chi Kuo wirft weitere Gerüchte in den Raum. So sollen gleich zwei neue AirPods-Varianten erscheinen, wobei eine Version ein komplett neues Design und einen neuen Formfaktor erhalten soll. Demnach sollen sie auch mehr kosten. Bei der zweiten Variante soll es sich um Modellpflege handeln.

Wie immer sei gesagt: Es handelt sich um Gerüchte. Und die DigiTimes ist zwar gut informiert, liegt aber auch nicht immer richtig. Dennoch würde ich gerne von euch wissen: Würden euch AirPods mit Geräuschunterdrückung interessieren?

Kommentare 16 Antworten

  1. Ich könnte mir eher vorstellen, dass Apple eine ganz neue Art von True-Wireless Kopfhörern mit Geräuschunterdrückung rausbringen wird, mit einem ganz anderen Design als die AirPods. Denn für die Geräuschunterdrückung müssten die Kopfhörer einfach größer werden. Selbst Bose bietet keine True-Wireless Kopfhörer mit ANC an, trotz großer Erfahrung auf diesem Gebiet.

    Das würde auch eher zu Ende des Jahres passen, dann werden die AirPods 2 nämlich parallel zu den neuen Kopfhörern verkauft. Einen Namen hätte ich auch schon: AirPods Silent 🙂

    1. Bragi hat es damals als Kickstarter gezeigt, dass es geht. Leider haben die vor kurzem ihren Hardwareteil der Firma verkauft. Seitdem ist Funkstille und die Teile sind so gut wie für die Tonne…

      1. Danke für den Hinweis, aber die Bragi hatten auch keine aktive Geräuschunterdrückung, sondern „nur“ eine passive. Das ist ein großer Unterschied. Wenn ich von Geräuschunterdrückung rede, dann meine ich ANC (also aktive), aber das konntest du natürlich nicht wissen. Leider geht auch aus dem Artikel der DigiTimes nicht konkret hervor, welche Art von Geräuschunterdrückung Apple genau planen soll, obwohl im Artikel kurz von beiden Techniken die Rede ist, gefolgt von einem Vergleich zu den OverEar Kopfhörern von Bose und Sony.

        1. Kai, die Bragi haben einen Transperency-Modus (Transparenz-Modus mit Windgeräusch-Filter) den man nach Bedarf ein/ und ausschalten kann. Das ist für mich eine aktive Geräuschunterdrückung.

          1. @axeld: „Aktives“ NC bedeutet, dass aktiv mittels Lautsprecher ein Gegenschall erzeugt wird, um den unerwünschten Schall zu neutralisieren. Transparency modus hat damit nichts zu tun, der hilft lediglich, die Isolierung des Ohres (sei diese Isolierung aktiv oder passiv) zu überbrücken.

  2. Ich wäre dabei, sobald es eine In-Ear Variante erscheint. Die normalen Kopfhörer von Apple sind mir schon zu wackelig im Ohr und liefern entsprechend schlechte Performance ab. Dies ist aber wohl der Anatomie meiner Ohren geschuldet. In-Ears, wie die Jabra Elite Sport, sind die Kopfhörern mit denen ich gute Erfahrung habe.

    1. So sind die Bedürfnisse unterschiedlich. Bei mir passen alle In Ear nicht sehr gut, nur die Apple Form sitzt sicher und bequem 😂
      So viele verschiedene Ohrformen…die armen Hersteller

  3. Wie bitte soll ein ANC mit der derzeitigen Bauform funktionieren? Mit den Dingern hörste ja so gut wie alles was es an Umgebungsgeräuschen gibt? Das kann doch nicht funktionieren? War auch – neben der fehlenden Lautstärkenregelung (was ich bis heute nicht nachvollziehen kann) – der Grund eines Nichtkaufs.

    1. ANC ist im Gegensatz zum PNC nicht an den Formfaktor gebunden. Du kannst die Antiwelle mit absolut jedem Lautsprecher oder Vibrationsvorrichtung generieren.

      Noch vor 15-20 Jahren war ich mal bei einem Praktikum, wo ANC sogar als offene Nachrüstung für Flugzeugturbinen (für Start/Landung) entwickelt wurde. Funktionierte problemlos als in jede Richtung (war den meisten Fluglinien aber zu großer Gewichtskompromiss.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de