Blast und Megablast: Lautsprecher von Ultimate Ears bekommen neue Funktionen

Es gibt mal wieder spannende Neuigkeiten rund um die drahtlosen Lautsprecher von Ultimate Ears. Blast und Megablast bekommen neue Funktionen.

High_Resolution-Lifestyle-BLAST Blue Steel-POWER UP

Ende des vergangenen Jahres sind mit Blast und Megablast zwei neue Lautsprecher von Ultimate Ears auf den Markt gekommen, der Preis war mit 199 Euro für den kleinen Speaker und 299 Euro für das größere Modell zunächst eine echte Hausnummer. Die gute Nachricht: Die beiden mit Amazon Alexa ausgestatteten Lautsprecher bekommt ihr mittlerweile deutlich günstiger. Der Ultimate Ears Blast ist bereits ab 126 Euro erhältlich, den Ultimate Ears Megablast bekommt ihr ab 206 Euro. Je nach Farbe können die Preise allerdings etwas variieren.

Die neuen Funktionen sind dagegen für alle Modelle verfügbar. Ab sofort versteht sich die Alexa-Lautsprecher auch mit dem wohl beliebtesten Musik-Streaming-Dienst. „Die smarten Speaker mit Alexa-Integration und WLAN erhalten ab sofort Sprachsteuerung für Spotify, neue Updates und einen erweiterten Funktionsumfang“, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.

Ab sofort lässt sich nicht nur zu Amazon Music, Deezer und TuneIn eine direkte WLAN-Verbindung aufbauen, auch Spotify Connect ist mit an Board. Die Steuerung erfolgt dann direkt über die Spotify-App, eine direkt Kopplung zwischen Lautsprecher und Smartphone via Bluetooth ist nicht mehr notwendig. Gleichzeitig stören eingehende Mitteilungen oder Anrufe nicht mehr den Musikgenuss, wie es sonst über Bluetooth der Fall ist.

Über die Ultimate-Ears-App gibt es zudem noch weitere Funktionen. In der Anwendung kann nicht nur die Lautstärke der Lautsprecher eingestellt werden, sondern auch Alexa genutzt werden, falls man gerade besonders laut Musik hört und die Mikrofone von Blast oder Megablast die eigene Stimme nicht mehr erfassen können.

Pairing-Funktion für bis zu acht Speaker kommt noch in diesem Jahr

Ebenfalls neu: Der Batterie-Status ist zukünftig sowohl über die App, als auch über das gleichzeitige Drücken der Tasten +/- abrufbar. Der neue Equalizer rundet das Update ab und sorgt für ein individuelles Hörerlebnis für verschiedene Künstler und Musik-Genres.

Eine weitere Funktion, die wir in unserem Testbericht bemängelt haben, ist ebenfalls in der Pipeline und wird später im Jahr verfügbar sein: Während man die Vorgänger noch miteinander koppeln konnte, ist das aktuell mit Blast und Megablast noch nicht möglich. Das bald mögliche Pairing erlaubt die Kopplung von bis zu acht aktuellen Lautsprecher-Modellen, wobei das WLAN-Modul der Lautsprecher unterstützt wird, um eine noch größere Reichweite zwischen den Speakern zu ermöglichen.

BLAST und MEGABLAST
BLAST und MEGABLAST
Entwickler: Logitech Inc.
Preis: Kostenlos

Kommentare 3 Antworten

  1. Die können da noch so viele Features reinpacken wie sie wollen, der Klang macht das alles zunichte und mehr wie 80€ sind die nicht Wert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de