Bluestein verkauft Milanaise Edelstahl Armband für die Apple Watch Ultra

Für nur 39,95 Euro

Bluestein hat ja die Apple Watch Armbänder der Apple Watch Ultra kopiert und verkauft diese zu günstigeren Preisen im eigenen Shop. Das Alpine Ultra Armband haben wir uns schon angesehen und die Unterschiede zum Original sind gering. Weiter geht es jetzt mit dem Bluestein Milanaise Edelstahl Armband, das ab sofort in einer extra breiten Variante für die Apple Watch Ultra erhältlich ist.

Das Apple Watch Milanaise Armband ist ein fein gewebtes, individuell einstellbares Edelstahlarmband mit magnetischer Schließe. Bei unseren Bändern kommt es zu keiner Kontaktkorrosion zwischen Edelstahlarmband und Aluminum-Uhr.

Das Armband in der Variante 49mm für die Watch Ultra ist für Handgelenke mit einem Umfang zwischen 147 bis 276 Millimeter gemacht. Der Preis liegt aktuell bei nur 39,95 Euro, normalerweise kostet das Band 99,95 Euro. Der Versand erfolg kostenfrei.


Anzeige

Kommentare 7 Antworten

  1. Wenn das Band aktuell für 39,95€ verkauft werden kann, wie kann dann der Normalpreis von 99,95€ gerechtfertigt werden? Als Verbraucher muss man sich hier doch sehr verar….. vorkommen. Solche Händler, auch wenn die Qualität stimmt und die Preise unter denen von Apple liegen, gehören gemieden.

  2. Also ich habe ja mit anderen Milanaisebändern, im Vergleich zum Original von Apple, so meine Schwierigkeiten gehabt… abgesehen von deutlich schnelleren Abnutzungserscheinungen und ziepen an Kleidungsstücken oder Haaren. Zudem stimme ich Escaflowne zu. Der angepeilte Preis ist doch recht hoch. Das Original kostet dann nicht mehr

    1. Das angebliche Ultraband habe ich nicht aber das normale. Der Magnet ist deutlich schwächer als der von Apple ansonsten habe ich keine Unterschiede festgestellt.

  3. „Bei unseren Bändern kommt es zu keiner Kontaktkorrosion zwischen Edelstahlarmband und Aluminum-Uhr.“
    und ich dachte immer die Ultra sei aus Titan……….😜

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de