Boggle für iPhone und iPad derzeit kostenlos

10 Kommentare zu Boggle für iPhone und iPad derzeit kostenlos

Einen genauen Grund gibt es diesmal nicht, aber das Würfelspiel ist heute kostenlos.

Der ein oder andere kennt das Spiel sicher noch von zu Hause, als man in geselliger Runde ein paar Wörter gebildet hat. Der originale Preis liegt bei 1,59 Euro beziehungsweise 2,39 Euro.


Boggle ist eine Mischung aus einem Würfelspiel und Scrabble. Das vier mal vier große Feld ist mit Würfeln belegt die anfangs geschüttelt werden müssen, damit ein beliebiger Buchstabe oben liegt. Danach muss man mit den vorhandenen Buchstaben Wörter bilden – natürlich gegen die Zeit.

Auf dem iPad kann man seine Freunde herausfordern, da der große Bildschirm perfekt dafür geeignet ist. Doch auch die iPhone-Version macht einen guten Eindruck. In insgesamt drei verschiedenen Spiel-Modi kann die eigene Wortvirtuosität getestet werden.

Anzeige

Kommentare 10 Antworten

  1. Liebe/r Appgefahren Produzente/n,
    ich habe mir erlaubt für einige ihrer/eurer Artikel 1 Lesezeichen zu setzen. Erst kürzlich fiel mir auf, dass sich ein Entfernen per swipe,
    die App mit einem reproduzierbaren ‚Häng mich weg‘, verabschiedet.
    Ist das schon aufgefallen, oder liegt der Fehler bei meinem System?

    mfg.

    P.S. Nachtrag zum Gewinnspiel. Natürlich fehlten beim Schlafpad die
    visualisierten Traumsequencen. Schön war es trotzdem, besonders der Schlitz im Querformat. Ist doch mal was anderes.

  2. Nettes Spiel, aber viele Worte werden nicht erkannt (schaut euch mal die Kommentare an) letztes Update 2009?!

    Trotzdem geladen und gleich Fehlermeldung dazu gemacht (werde ich so im Wochenrhythmus wiederholen). ;0) Hat mir bei anderen Apps schon geholfen…

  3. Freddy was denkst du denn, latürnich alles gemacht. Ein Hinweis ob
    das jetzt generell so ist hättest du wenigstens dazugeben können. Ich
    kann nicht glauben, das dass nur bei mir so sein sollte.

  4. Schönes Spiel! Kann mich auch nicht unbedingt über ein zu kleines Wörterbuch beklagen! Da hab ich schon deutlich schlimmeres erlebt!
    Kleiner Tipp: In den Optionen das Übertragen von Nutzungsdaten deaktivieren, wenn ihr EA nichts von euch mitteilen wollt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de