Breaking Bad Criminal Elements: Das offizielle Spiel zur Erfolgsserie erscheint am 21. Mai

Dauert nicht mehr lange

Die Erfolgsserie Breaking Bad ist Anfang Februar 2009 in Deutschland gestartet. Die letzte Folge der fünfte Stafel wurde am 27. November 2013 ausgestrahlt. Keine Frage: Die Serie ist mega gut. Aber warum kommt das offizielle iOS-Spiel erst fünf Jahre später?

Man weiß es nicht. Aber am 21. Mai soll „Breaking Bad Criminal Elements“ (App Store-Link) für iOS und Android erschienen. Es handelt sich um das offizielle Handyspiel, das von FTX Games entwickelt wird. Und im App Store könnt ihr es schon jetzt vorbestellen, was bei einem Gratis-Spiel aber nicht so viel bringt. Aber daraus resultiert auch, dass es sich um ein Freemium-Spiel handelt.

Breaking Bad Criminal Elements ist ein Basisaufbau-Spiel – man kann davon ausgehen, dass es Wartezeiten, Timer, digitales Geld und zahlreiche In-App-Käufe geben wird. Die Screenshots zeigen gleich fünf Währungen an.

Errichte dein eigenes Imperium, indem du bekannte Spezialisten wie Saul Goodman, Gus Fring, Mike Ehrmantraut und viele weitere Fan-Favoriten aus der Serie rekrutierst. Verbessere die Stufe deiner Spezialisten, damit sie dabei helfen, deine Basis zu verteidigen, die Produktion zu steigern und sogar Operationen zu leiten, um deine Konkurrenz auszuschalten, während du dein Territorium vergrößerst.

Weitere Elemente des Spiels

  • Baue deine Basis auf – mach keine halben Sachen. Unternimm, was auch immer nötig ist, um dein Geschäft auszubauen und es zu beschützen. Baue und verbessere neue Gebäude, hol dir Ressourcen und verteidige dein Unternehmen vor konkurrierenden Truppen.
  • Entwickle das Labor – beginn bescheiden, in deiner Feinripp-Unterwäsche im berühmt-berüchtigten Wohnmobil kochend – und erarbeite dir genug Einfluss und Ressourcen, um eine moderne Einrichtung aufzubauen, in der du enorme Mengen erstklassiger Ware herstellen kannst.
  • Erweitere dein Territorium – du solltest derjenige sein, klopft. Während du dein Lieferantennetzwerk aufbaust und deine Ware auf den Markt bringst, kannst du neue Ressourcen und Bereiche erschließen und entwickeln. Sorge dafür, dass dir deine Feinde nicht zuvorkommen.
  • Rekrutiere und verwalte dein Team – jeder Spezialist, den du rekrutierst, besitzt einzigartige Fähigkeiten, um dich beim Angriff, bei der Verteidigung, bei der Ressourcenproduktion und bei der Verstärkung deines Einflusses zu unterstützen. Steigere die Stufe deiner Spezialisten, um Boni dieser Fähigkeiten zu verstärken.

Kommentare 23 Antworten

  1. Ich kann dem Phänomen Breaking Bad nicht das Geringste abgewinnen.
    Mir soll doch bitte mal jemand erklären, was an der Serie gut war.

  2. Ganz einfach, die Serie ist megaspannend und bis ins allerkleinste Detail ausgeklügelt. Selbst die Anzahl aller Folgen hat eine chemische Bedeutung.

  3. Es wird ja auch gerade ein Film gedreht. Der läuft bei Netflix. Allerdings wohl erst in 1-2 Jahren. Die haben einen langen Atem bei Breaking Bad 😁

  4. Man kann sich wirklich jeden Mist schönreden. Alles, aber auch alles in der Serie war vorhersehbar. Sie lief nach dem Motto: Was schief gehen kann, geht auch schief, aber der tragische Held obsiegt am Ende doch. Man hat hier ein paar Charaktere zusammengewürfelt, die in ihrer Gegensätzlichkeit im realen Leben schon Jahre vorher dem Drama ein Ende bereitet hätten. Aus meiner Sicht – WICHTIG! Bitte beachten! – war das Allerweltskost. Ich habe mich durch die Serie gequält, weil ich dachte, es passiert noch etwas. Zum Glück ist das Ende ohne Wiederkehr.

    1. 😛 Stimmt, von einem Fettnäpfchen ins nächste. Dennoch, man konnte es direkt mitfühlen, weil es so wirklich passieren könnte. Darum mochte ich die Serie sehr, gerade weil alles wirklich so passieren könnte. Nichts überdreht, alles logisch aufgebaut. Faszinierend der Abgrund des bösen, und eigentlich will man nur eines: Aufhören. Aber die Spirale dreht sich weiter, und man wird mitgezogen. Tragisch und doch clever. Eine der besten Serien der Welt meiner Meinung nach. Nichts hat mich so vor den TV gefesselt wie Breaking Bad. Bis nachts um halb drei sass ich vorm Tv und kam nicht weg…

      1. Danke für deine Sicht der Dinge, die du sehr sachlich und nachvollziehbar dargelegt hast. Ich habe sie ja bis zum Ende angesehen, war aber durch den Hype, der darum gemacht wurde mehr als enttäuscht. Aber so unterscheiden sich die Geschmäcker, denn ich finde Sopranos bis heute meine Lieblingsserie, die viele überhaupt nicht mögen.

        1. @Plebejer: Mir geht es wie Nova. Ich saß bis morgens um 4, habe Breaking Bad geschaut und ging dann manchmal mit Millimeterpupillen zur Arbeit 😉 Aber diese Serie hat mich absolut faszinierend, übrigens genau wie Dexter. Beide entfallen eine unglaubliche Wirkung. Ich habe mir Breaking Bad damals für 15 Euro pro Staffel auf Blu Ray gekauft, um sie problemlos im Originalton schauen zu können. Geschmäcker sind halt unterschiedlich.

    2. Tja, so verschieden ist der Geschmack. Ich habe mich auch in die Serie hineingequält. Konnte erst gar nicht glauben, dass ich einem Chemielehrer in Unterhose bei der Arbeit zusah.
      Am Ende habe ich die Serie verschlungen. Habe noch alle Folgen und werde die Serie garantiert noch einmal sehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de