Cachly: Empfehlenswerte Geocaching-App bekommt Update mit vielen kleinen Optimierungen

Ab sofort ist Version 5.2.6 verfügbar

Auch von meinem iPhone ist die Geocaching-App Cachly (App Store-Link) nicht mehr wegzudenken und teilt sich die Aufmerksamkeit mit der ebenfalls sehr empfehlenswerten Alternative Cachebot (App Store-Link). Cachly ist zum Preis von 5,49 Euro im deutschen App Store für iPhone und iPad erhältlich und erlaubt es mittels eines zusätzlichen In-App-Kaufes in Höhe von 3,49 Euro auch, Premium-Offline-Karten herunterzuladen. Für den Download der App sollte man neben 90 MB an freiem Speicherplatz auch iOS 10.0 oder neuer mitbringen, auch eine deutsche Sprachversion ist schon seit längerem mit an Bord.

Wenn ihr Lust auf Outddor-Aktivitäten habt, solltet ihr daher auf jeden Fall einen Blick auf Cachly werfen, die auch offline funktioniert. Die Entwickler von Zed Said Studio haben bei der Erstellung ihrer Anwendung nämlich großen Wert auf ein modernes, leicht verständliches und nicht zu überladenes Interface gelegt, das aber gleichzeitig auch alle notwendigen Informationen und Funktionen bereit hält. Die Rezensenten im App Store danken es mit regelmäßigen 5-Sterne-Rezensionen und einer Gesamtbewertung von sehr guten 4,6 Sternen.

In Cachly gibt es unter anderem die Möglichkeit, das eigene Geocaching-Konto von Groundspeak einzubinden und zu verwenden, Offline-Caches zu speichern, Übersetzungen für Cache-Beschreibungen anzeigen zu lassen, verschiedene Karten-Optionen wie Apple Maps, Google Maps, Ordnance Survey oder Open Street Maps zu nutzen, Caches zu suchen und zu sortieren, sowie mehrere Dritt-Anwendungen zur Navigation zum Cache zu nutzen – so etwa Google und Apple Maps, Waze, Navigon, TomTom und Sygic.

Sprache lässt sich unabhängig vom System einstellen

Nun haben die Entwickler von Cachly, das amerikanische Team vom Zed Said Studio, eine weitere Aktualisierung für ihre Geocaching-Anwendung herausgegeben, die nun in Version 5.2.6 im App Store zum Download bereit steht. Eines muss gleich vorweg gesagt werden: Einen Dark Mode für das kommende iOS 13 ist mit diesem Update noch nicht integriert worden, dies soll mit einer der nächsten Aktualisierungen folgen.

Dafür gibt es allerdings einige andere kleine Optimierungen, die die Nutzung der GPS-basierten Outdoor-App noch besser machen sollen. So können zusätzliche Protokolle zu einem Cache hinzugefügt, eine Skalierungsansicht in Google Maps genutzt und sogenannte Taschenabfragen – das Speichern in einer vom Benutzer ausgewählten Liste – gestartet werden. Beim Export von GPX-Dateien lassen sich Wegpunkte optional integrieren oder auch ausschließen. 

Ebenfalls möglich ist es ab v5.2.6, die Sprache von Cachly unabhängig von der Systemsprache einzustellen – dazu ist das neueste iOS notwendig. Protokolle in Offline-Listen lassen sich außerdem jetzt löschen, außerdem wurde Magic Earth als Routing-Anbieter hinzugefügt. Für Neulinge lohnt sich der Besuch des Abschnitts „Über Cachly“, in dem weitere Infos zu finden sind. Auch kleinere Probleme wurden behoben, darunter eines, das durch das Ausführen von Navigations-Apps im Hintergrund nur unzureichende Standortaktualisierungen in Cachly verursachte. Das Update auf v5.2.6 steht allen Usern der App kostenlos und ab sofort im App Store zur Verfügung.

‎Cachly - Geocaching
‎Cachly - Geocaching
Preis: 5,49 €+

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de