Clipduell: Kostenloses Werbe- und Filmclip-Quiz für YouTube-Fans

Was steht laut Thomas Gottschalk auf den Aktionspackungen von Haribo? Was gibt die Schwester ihrem Bruder in der Nutella-Werbung? Wisst ihrs? Dann schaut euch Clipduell an.

Clipduell 1 Clipduell 2 Clipduell 3 Clipduell 4

Clipduell (App Store-Link) ist eine reine App für iPhone und iPod Touch, die kostenlos aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden kann und auch für Android verfügbar ist. Neben 18,2 MB an freiem Speicherplatz fordert die Anwendung auch iOS 7.1 oder neuer auf dem zu installierenden Gerät ein. Bedingt durch die Entwickler von Clipduell UG, die aus Berlin stammen, kann man das Spiel in deutscher Sprache nutzen.


Wer viel und gerne kleine Videoclips, beispielsweise auf YouTube oder Vimeo, schaut, kennt sich aus – genau dieses Publikum wird mit Clipduell angesprochen. Aber auch diejenigen unter euch, die meinen, jede noch so sinnlose TV-Werbung der letzten Jahrzehnte zu kennen, werden mit diesem Titel angesprochen. Bevor es in den drei Raterunden einer Partie jedoch los gehen kann, ist zunächst eine Registrierung per E-Mail, Nutzernamen und Passwort oder wahlweise mit dem eigenen Facebook-Account notwendig. Letzterer ermöglicht es dem Spieler, auch gegen Freunde des sozialen Netzwerks anzutreten.

Danach kann direkt losgelegt werden. Gibt es keine Freunde bei Facebook oder sonstige, die eingeladen werden können, dann kann man sich auch gegen einen zufälligen Gegner beweisen. Beide spielen direkt in drei Raterunden gegeneinander und müssen eine vorab zum jeweiligen Videoclip gestellte Frage beantworten. Durch Antippen des Buzzers sichert man sich die entsprechende Punktzahl – sofern man danach aus insgesamt vier Möglichkeiten die richtige Antwort wählt. Da oft auch ausländische Werbe-Clips oder Ausschnitte aus älteren TV-Serien gezeigt werden, ist dies nicht immer ganz einfach. Gewonnen hat die Partie, wer am Ende der drei gezeigten Videoclips die meisten Punkte eingesammelt hat.

Kostenlos, keine Werbung, keine In-App-Käufe

Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass es in Clipduell keine nervtötenden Werbebanner, Upgrades per In-App-Kauf oder Wartezeiten gibt – so lässt es sich Runde um Runde ganz entspannt mit Fokus auf das Spielgeschehen absolvieren. Um zu vermeiden, dass die Videoclips unbeabsichtigt auch im mobilen Datennetzwerk gestreamt werden, ist diese Option standardmässig in den Einstellungen zum eigenen Profil deaktiviert. Dort lässt sich auch die Videoqualität im WLAN, falls gewünscht, auch für das mobile Internet auswählen.

Gleichzeitig stellt sich in diesem Hinblick allerdings auch die Frage nach dem Datenschutz und der geplanten Monetarisierung. Wie wollen die Entwickler mit einer Anwendung, die kostenlos downloadbar ist und zudem weder In-App-Käufe noch Werbebanner enthält, Geld verdienen? Momentan scheint das Berliner Startup hierauf noch keinen Wert zu legen und sich darauf zu konzentrieren ein unterhaltsames Spiel anzubieten.

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

  1. Appgefahren, sie werden wohl durch die werbeclips die erraten werden müssen Geld verdienen, da die Nutzer ihn ja sich genau anschauen um die Frage richtig zu beantworten.
    Eine clevere Firma 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de