Deezer: Audiobooks wird am 31. Januar eingestellt (Update)

Wie geht es weiter?

Der Musik-Streaming-Dienst Deezer hatte bisher ein echtes Alleinstellungsmerkmal: Audiobooks, eine separate App nur für Hörbücher. Dank der App konnte man Hörbücher, die im Rahmen des Abo enthalten waren, besonders einfach anhören – unter anderem dank einer Lesezeichen-Funktion oder einem Sleep Timer.

Damit soll nun Schluss sein. Innerhalb der App wird seit heute ein Pop-Up angezeigt: „Ciao, Deezer Hörbuch-App! Am 31.1. schließen wir die Hörbuch-App. Aber keine Sorge! All deine Lieblingsinhalte findest du weiterhin in der Deezer-App.“


Weitere offizielle Informationen seitens Deezer gibt es aktuell noch nicht. Update: Die Hörbücher werden fortan in der Deezer-App verfügbar gemacht.

‎Audiobooks by Deezer
‎Audiobooks by Deezer
Entwickler: DEEZER SA
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 26 Antworten

  1. Aktuell sind zwei Varianten möglich: Entweder integrierte Deezer die Funktionen der Hörbuch-App in seiner reguläre Anwendung – oder die Hörbuch-Features fallen ersatzlos weg. Letzteres wäre natürlich sehr schade.
    > letzteres würde sie auch Kunden kosten, denn als bei Apple Music die Hörbücher verschwunden sind, sagten viele User dann geh ich nun halt zu Deezer. Ich persönlich bin damals auch zu Audible gewechselt und habe es bis jetzt nicht bereut. Viele Audible Originale sind im Abo enthalten und über das Guthaben kann man sich entsprechende Bestseller holen.

    1. Ich hatte Kontakt zum Deezer-Support, weil ich den Wegfall der Hörbuch-App als echten Service-Gau empfinde 🙁 Leider gibt es zukünftig wieder nur abgespeckte Hörbuch-Funktionen wie zu der Zeit, als noch alles in einer App war. Weiterhin gibt es keine Möglichkeit, geladenen Hörbücher zu übertragen, das geht gar nicht. Auch die Vermischung von Musik und Hörbüchern in Favoriten, Downloads und gehörten Tracks ist extern unübersichtlich und nervig. Ich höre ganz viele Hörbucher und bin total unglücklich mit der Abschaltung.

  2. Ich bin durch Zufall auf Nextory aufmerksam geworden, hat deutlich mehr Hörbücher und Hörspiele als Deezer im Angebot und obendrein noch eBooks und über 11.000 Comic in der Flatrate, darunter fast alles vom Splitter Verlag aber auch Marvel und DC. Für einen Nerd wie mich die eierlegende Wollmilchsau. 😉 Die 18,95 € im Monat (Monatlich kündbar) finde ich durchaus angemessen bei dem reichhaltigen Angebot. Habe das Deezer Abo bereits gekündigt. Musik interessiert mich nicht so, da reicht mir mein Werbefinanziertes Angebot auf Spotify.

  3. Wir hören viele Deezer Hörbücher und nutzen fast immer die „normale“ App dazu. Lesezeichen vermisse ich nicht. Mir war die Neben-App eher lästig, so richtig habe ich das nie verstanden, wo der erhebliche Mehrwert liegen soll.

    Für Kinder bietet Deezer mehr Inhalte als man je schaffen könnte. Derzeit hoch im Kurs bei uns: Star Wars IV bis VI. 🛸

    1. Wenn man öfters auch mal längere Hörbücher hört, die 10 Stunden und mehr umfassen und nicht nur kurzweilige Hörspiele, wird einem der Mehrwert schnell klar und lieb. Hörbücher bei Apple, Spotify oder Deezer ohne die extra Hörbuch App sind eine Qual, wenn man mal einen Tag pausiert um später weiter zu hören findet man die Stelle wo man war nicht mehr wieder, das war bei der extra Deezer App gut gelöst, ganz ähnlich wie bei reinen Hörbuch Apps z.B. Audible. Spotify und Co. sind halt hauptsächlich für Musik gemacht, da ist es einem herzlich egal das man mitten im Lied nicht längere Zeit pausieren kann um die Stelle wiederzufinden. Ich bin extra von Spotify zu Deezer gewechselt nur wegen derer extra Hörbuch App.

  4. Ja,es ist bedauernswert. Auch ich liebe diese App. Die App hat sich im Laufe der Zeit immer mehr verbessert. Und nun das! Ich werde mich an Deezer wenden. Ich wäre auch bereit mehr zu zahlen. Das sollten alle Kunden dieser App tun!!
    Also bitte wendet Euch alle an Deezer direkt. Vielleicht hilft es!?

    1. Warum mehr zahlen?
      Die App wurde und wird noch immer als Feature für die Abos beworben und mit den Gebühren bezahlt, der kurzfristige Wegfall berechtigt zur Sonderkündigung, verstösst sogar gegen die eigenen AGBs von Deezer.
      Die Verbraucherzentrale ist der richtige Weg!

  5. Tja, dann heißt es wohl: Tschüss Deezer und auf zum nächsten Anbieter! Ihr schein wohl zu viele Abonnenten zu haben und möchtet welche los werden… Das ist genau der richtige Weg! Wer da wohl die Entscheidungen trifft…

  6. Deezer hat eine Menge Autoren verloren, Künstler, die man vor nem halben Jahr noch gefunden hat, sind über die Suche nicht mehr auffindbar. Raubkopien machen auch zu schaffen. Ging das bis Losslessqualität im Bereich Musik mit Hilfe von Zusatzsoftware noch bis vor eineinhalb Jahren, als kostenloser User ganze Musikbibliotheken herunterzuladen, wurde das dann durch Beschränkung auf 128 kBit/s mehr oder weniger beendet. Nicht jedoch bei Audiobooks und Hörspielen. Da ist für viele 128 kBit/s Standard und wenn man sich in gewissen Kreisen umschaut, werden Woche für Woche immer Donnerstags innerhalb weniger Stunden alle Neuveröffentlichungen zum kostenlosen Download in Foren , bei Telegram etc bereitgestellt. Sicher auch ein Problem. Viele Bücher, Hörspiele gibts sogar via Youtube in brauchbarer Qualität. Einen Wechsel wegen der Bequemlichkeit, wenn sich die Software den Punkt merkt, an dem man aufgehört hat, find ich einfach nur lustig, sorry. Da hört jemand Kant, Dante, oder Goethe, verfolgt einen verschachtelten Krimi, oder Thriller und kann sich dann aber nicht merken, wann er / sie abgebrochen hat, um ins Bett zu gehen. Das kann ja wohl nicht war sein. Einfach Kapitel merken und gut ist. Wer das nicht hinbekommt, wird sicher auch nem Hörbuch nicht folgen können.
    Mich hat es gestört, das es zwar einen Punkt Neuerscheinungen gab, diese aber aus welchen Gründen auch immer, nie wirklich zeitnah angezeigt wurden. Manchmal ging das, dann hab ich wieder ewig lang die selben, schon erscienenen Bücher gezeigt bekommen. Aktualisierung hat für mich nicht funktioniert. Weiteres Manko. Autoplay. Stöpsel Kopfhörer, ahne nix böses und plölzlich fängt diese App an, irgend ein Buch aus ner Playliste vorzulesen. Das war einfach nervig und ich hab die App gelöscht. Habe unter Autoplay, in den Einstellungen usw. geschaut. War nicht abzustellen. Auch im Netz wurde das bestätigt. Software ist einfach unausgegoren, nicht benutzerfreundlich und schlichtweg überflüssig, weil nicht zu Ende programmiert.

    1. Ich konsumiere regelmäßig Audiobooks und auch Musik über Deezer. Jeden bereich in seiner eigenen App und zu sehr unterschiedlichen Zeiten, wo auch mal ein Wochenende zwischenliegen kann. Die Lesezeichenfunktion, bzw das einfache Anklicken der entsprechenden App und da weiterzumachen, wo man gestoppt hat, ist ein absoluter Mehrwert der Zwei-App-Lösung. Der Grund meines Wechsels von Spotify zu Deezer lag genau dort begründet, wie auch bei vielen anderen Hörbuch/Musik-Freunden.

      Augenscheinlich nutzt du die Audiobook-App nicht sehr intensiv oder bist zumindest weit entfernt von einem Audiobookjunkie. Sich mit gefährlichem Halbwissen ein Urteil zu bilden…das kann ja wohl auch nicht war sein. 😉

      1. @thore
        Danke für deinen Kommentar, genau so ist es!
        Nils scheint wirklich keine Ahnung zu haben und sollte, mit seinem Halbwissen, lieber ruhig sein.
        Dazu kommt, dass Deezer, wie von mir beschrieben, den Vertrag einseitig einschränkt und somit bricht, gegen die eigenen AGB verstösst.
        das ist untragbar.

    2. „Einfach Kapitel merken und gut ist.“
      Am realen Anwendungsfall vorbei gedacht. Zum einen höre ich unterschiedliche Hörbücher zu gleich. Je nachdem auf welches ich grade Lust habe mehr zu hören. Da kann man sich schnell mal vertun.
      Viel wichtiger aber, ich komme nach hause, oder steh an der Kasse und nehm meine Kopfhörer raus. Bisher war damit alles fein. Jetzt muss ich mein Handy rausholen und erst einmal schauen wo ich war. Völlig sinnfrei.
      Sollen sie sich die App sparen, ok, aber einfach bei Genre „Audiobook“ automatisch Lesezeichen merken. Damit ist vermutlich 80% der Aufiobook hörern bereits geholfen.
      Und das ist extrem einfach. als Entwickler weiß ich das. Ist nur eine Willensfrage.

  7. Moin zusammen,
    ich teste gerade Bookbeat als Alternative zu Deezer Aufiobooks und finde die Funktionen und auch das Angebot an verfügbaren Hörbüchern super. Vielleicht ja ein Impuls für den/die Ein- oder Anderen 😉

  8. Einen Sleep Timer gab es auch in der normalen Version über Labs schon lange, die Suchfunktion in der Audiobook App ist sehr unübersichtlich und man merkte der App durchaus Fehler an.
    Das Angebot an Musik und Hörbüchern ist unschlagbar und ich bleibe auf jeden Fall weiterhin bei Deezer. Eine Filterfunktion nach Hörbuchdauer werde ich allerdings vermissen. Vielleicht ist eine Unterfunktion wie für die Podcasts möglich?

  9. Ich kann auch nicht verstehen wie Deezer auf sein Alleinstellungsmerkmal verzichten kann. Die meisten anderen Hörbuch Apps haben ein Limit in den gehörten Minuten, die ich als Vielnutzer im Handumdrehen erreicht habe. Ich finde es einfach so ärgerlich, dass die App einfach weggeworfen wird, obwohl sie so vielen Nutzern gut gefallen hat.

  10. Ich könnte im Strahl kotzen. Was soll das? Ich bin nur zu Deezer gewechselt, weil es diese separate App gab. Wie soll ich bitte in der normale App die neusten Krimis finden? Oder nach beliebten Stimmen suchen? Oder Hörbücher nach Zeit aussuchen? Und wegen jedem Mist bekommt man eine Mail von Deezer. Nur nicht darüber, das die App geschlossen wird?! Ich glaube es hackt. Ich bin sooooo mega sauer. Wie soll ich jetzt meine gern gehörten Schriftsteller wiederfinden die ich favorisiert habe? Hauptsache vorher noch mal den Preis erhöht, um dann eine der Apps zu schließen. Unverschämt!

  11. Ich finde es sehr schade. 🙁 Wenn keine Anpassung in der anderen App vorgenommen wird, werde ich mir leider eine andere Alternative suchen. Schade da ich bis jetzt sehr zufrieden war. Aber wenn der Bereich der Hörbücher nicht angepasst wird, ist das Angebot von Deezer für mich nicht mehr relevant.

  12. Man hat null Übersicht mehr. Ich muss jetzt ständig ein Screenshot machen um zu wissen wo ich zuletzt im Hörbuch war.Ich war so begeistert vor allem als Hörbuch Junkie.Wir müssen demonstrieren mit schildern und so ! Oder wir kleben uns irgendwo an bis wir die App zurück kriegen!😄 Nein Spaß, hoffentlich merken sie schnell das es eine doofe Idee war und bringen sie zurück.Daumen drücken. Liebe Grüße euer Deezer Fan <3

  13. Ich finde es auch total schade und bin verärgert.
    Gerade habe ich die „normale“ Deezer App schlecht bewertet, das keine Hörbuch Features enthalten sind.
    Macht das doch auch alle….

  14. Es geht gar nicht, dass ich erst durch diese Seite erfahren habe, dass die App nicht mehr funktioniert. Hörbücher in den Music-Apps wie Spotify oder auch Deezer zu suchen und ungestört in der richtigen Reihenfolge, auch nach Pausen, weiter anhören zu können ist ein aboluter Graus.

    Die APP war mit ein Grund, um einen Account zu holen. Jetzt überlege ich mir ernsthaft, diesen wieder zu kündigen.

    @DEEZER – WARUM NUR MUSSTE DAS SEIN?

  15. Ich kann mich der vielen enttäuschten Kommentare hier nur anschließen. Heut früh hab ich mein Hörbuch noch hören können und Nachmittags ging die App plötzlich nicht mehr. Habe dann auch nur über Internet erfahren dass es die App nicht mehr gibt. Kann mich nur anschließen, ich habe Audiobooks geliebt und gesuchtet, das wird sich über die Deezer App wohl ändern. Es ist grauenvoll unübersichtlich, ich bekomme keine Hörbuchlänge angezeigt und muss jedesmal die Stelle suchen an der ich Pause gemacht habe. Sollte das so bleiben, werde ich mein Deezer Abo wieder kündigen, hatte es nur wegen Audiobooks, Musik interessiert mich nicht.

  16. Den Kunden nicht zu informieren ist keine feine Art. Ich bin total enttäuscht und werden Deezer kündigen, da ich es zu 95 % wegen der Bücher hatte.
    Audible habe ich zwar auch, ist jedoch auf dauer viel zu teuer.

  17. Tja, gestern noch tadellos funktioniert, heute versucht und nach x Versuchen frustriert aufgegeben. Steht nichtmal auf dem Anmeldescreen, dass der Appbetrieb eingestellt wird. Hab eigentlich nur gegoogelt, ob’s gerade Wartungen gibt.
    Ich hatte Deezer ausschließlich wegen der Hörbuch-App, weils ein Alleinstellungsmerkmal war und es immer wieder tolle Bücher in meinem Lieblingsgenre gab. Jetzt bin ich aufgeschmissen. Audible will ich nicht, weil nicht alles inklusive ist. Ich möchte eine App nur für Hörbücher, sonst nix.
    Absolut enttäuschend. Aber so kann man natürlich Kunden vergraulen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2023 appgefahren.de