Domino Drop: Sehr spaßiger Zeitvertreib in Tetris-Form wird gratis angeboten

Dieses Angebot solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Domino Drop macht ungemein Spaß und ist ein echter Zeitkiller.

Domino Drop 1

Ein Spiel, das ich schon viel zu lange nicht mehr gestartet habe, ist Domino Drop (App Store-Link). Eigentlich weiß ich gar nicht warum, denn kurz nach dem Release im Sommer war ich sehr angetan und konnte Domino Drop gar nicht mehr aus der Hand legen. Vielleicht liegt es daran, dass ich mir tagtäglich dutzende Apps auf meinem iPhone installiere und so selbst tolle Spiele schneller in Vergessenheit geraten.


Eines kann ich aber mit Sicherheit sagen: Verdient hat es Domino Drop nicht. Die normalerweise 1,99 Euro eure Universal-App für iPhone und iPad erinnert von der grundlegenden Spielidee an das bekannte Tetris und verzichtet komplett auf In-App-Käufe. Aktuell könnt ihr Domino Drop kostenlos aus dem App Store laden und solltet euch das nicht entgehen lassen.

Domino Drop ist eine Kombination aus Tetris und Domino. Das Spiel bietet drei Spielmodi. Es gilt Dominosteine, die mit Zahlen versehen sind, so auf dem Feld zu platzieren, so dass gleiche Zahlen aneinander liegen und verschwinden. Mit dem Finger könnt ihr den Stein nach rechts und links schieben, beim Lösen des Kontakts fällt der Stein nach unten. Zu beachten gilt hier zudem: Die Steine fallen nicht bis in die unterste Lücke. Liegt beispielsweise ein waagerechter Stein nur auf einer Seite auf einem anderen, und auf der anderen Seite wäre noch Luft nach unten, rutscht dieser nicht herunter. Das macht das Spiel deutlich komplizierter, da schneller Lücken entstehen, die nicht gerade hilfreich sind.

Drei Spielmodi sorgen für Abwechslung in Domino Drop

Zwei weitere Spielmodi stehen danach bereit. In „Tails“ gilt es besondere Zahlen-Blöcke so zu sortieren, dass mindestens so viele Blöcke aneinander liegen, wie die geforderte Zahl zeigt, um eine Kombination auslösen. Schafft man eine Kombi mit vier Blöcken, müsst ihr danach fünf, danach sechs und so weiter miteinander kombinieren. Der Pro-Modus setzt noch einmal eine Schippe oben drauf. Hier gibt es nämlich keine Vorschau, welcher Stein als nächstes ausgespielt wird. Als Besonderheit gilt in allen Modi zu beachten, dass weiße Steine erst dann verschwinden, wenn mindestens vier Steine aneinander liegen.

Die wirklich wunderschönen, aber dennoch einfachen Grafiken, passen perfekt zum Gameplay. Auch die insgesamt 12 Soundtracks sind grandios. Abgespielt werden hier richtig alte Songs, die es damals nur auf Schallplatte gab. Etwas schade finde ich nur, dass der Entwickler seine App seit der Veröffentlichung, abgesehen von einem kleinen Bugfix-Update, nicht mehr erweitert hat. Falls ihr Domino Drop bisher noch nicht angespielt habt, ist jetzt aber der perfekte Zeitpunkt.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de