Drive: Endlos-Racer mit Kultautos ist Apples aktuelles Spiel des Tages

Der Download ist kostenlos

Fahrt ihr gerne Auto und liebt das Gefühl, auf der Landstraße dahin zu schweben, mit cooler Musik im Radio und vorbeiziehenden Landschaften? Dann solltet ihr einen Blick auf das Spiel Drive (App Store-Link) von Pixel Perfect Dude und Lionsharp Studios werfen, das sich kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen lässt. Der Titel finanziert sich über In-App-Käufe für Werbefreiheit und vorzeitiges Freischalten von Fahrzeugen und benötigt etwa 240 MB eures Speicherplatzes auf dem Gerät. Ebenfalls benötigt wird iOS 9.0 oder neuer. Eine deutsche Lokalisierung gibt es für Drive bisher noch nicht.

Das Entwicklerteam hat sich bei der Erstellung von Drive ganz offenbar von klassischen Road Movies der 1970er und 1980er Jahre inspirieren lassen. „Alles ist so einfach wie nur möglich gehalten: Der Spieler kann ein Auto und den Ort auswählen und einfach auf der Straße fahren. Pass nur auf, mit nichts zusammenzustoßen. Egal wo wir fahren, egal was wir fahren oder wie schnell wir fahren. Wir entschieden uns einfach zu fahren. Und du?“ – so lautet die Aussage der Macher auf der Website des Spiels und im App Store. 

Ausgewählt werden kann zwischen insgesamt 44 verschiedenen Fahrzeugen, die sich nach und nach freischalten lassen, darunter auch Kultautos wie die berühmte Citroen „Ente“, ein VW Bulli und weitere Vehikel aus den 70er und 80er Jahren. Diese können, nachdem man sie erworben hat, auch mit im Spiel gewonnenen Münzen in mehreren Kategorien verbessert werden, beispielsweise im Hinblick auf Grip und Beschleunigung. Auch der Coolness Faktor, der allerdings nur ästhetische Auswirkungen hat, steht als Auswahloption bereit.

Tanken, Reparieren und Donuts auf Polizeiautos werfen

Auf insgesamt fünf Strecken, darunter in der Wüste, im Schnee und durch grüne Landschaften, muss man dann sein Können beweisen und hat sich Gegenverkehr, Polizeiautos und einem sich langsam leerenden Tank entgegenzustellen. Zwischendurch lohnt es sich, an Tankstellen und Werkstätten entlang der Straße einzukehren, um das eigene Auto wieder auf Vordermann zu bringen. Auch Extras wie kleine Donuts, die man auf verfolgende Polizeiautos werfen kann, begegnen einem immer wieder. 

Gesteuert wird das eigene Fahrzeug mit Fingertipps auf den linken oder rechten Bildschirmrand, gebremst wird, wenn beide Finger auf das Display gedrückt werden. Das funktioniert in der Praxis wirklich gut und wird natürlich verbessert, wenn man das aktuelle Auto mit Upgrades für Grip und Stabilität auf der Straße aufrüstet. Einzig die Kollision mit entgegenkommenden Autos, Laternenpfählen oder anderen Hindernissen sollte man tunlichst vermeiden – sonst ist die aktuelle Sonntagsfahrt mit dem Auto sofort beendet. 

Spaß macht Drive trotzdem, und das nicht nur aufgrund der großen Auswahl an kultigen Fahrzeugen, sondern auch dank des coolen Soundtracks und der hübschen Grafik. Trotz Freemium-Prinzips wird man in diesem Titel zudem nicht andauernd zur Kasse gebeten, was für ein weitaus entspannteres Gameplay sorgt. Schaut euch abschließend noch den Trailer zu Drive an, um weitere Eindrücke in audio-visueller Form zu bekommen.

‎#DRIVE
‎#DRIVE
Entwickler: Dariusz Pietrala
Preis: Kostenlos+

Kommentare 3 Antworten

  1. Bekommt ihr die Kommentar Spalte mal gefixt? B2t: Apples Tages apps oder Spiele sind irgendwie nur noch „inapp Käufe“ so premium apps hatten die schon lange nicht mehr… Oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de