Edles aus Leder und Filz: Mujjo-Sleeves für eure iDevices

Seit einiger Zeit sind unsere holländischen Nachbarn nicht nur für ihren leckeren Käse und hübsch anzusehende Tulpen bekannt, sondern auch für edel designte Hüllen für iPhone, iPad und MacBook.

Die Hersteller von Mujjo aus dem niederländischen Venlo, namentlich Remy und Robin Nagelmaeker sowie Tom Canters, sind schon seit längerem für ihre iDevice-gerechten Handschuhe bekannt, mit denen sich auch im tiefsten Winter die eigenen Touchscreens bedienen lassen. Seit dem Frühjahr 2012 versuchen sich die Designer nun auch in einer eigenen Sleeves-Kollektion, um unsere geliebten iDevices angemessen zu schützen.

Die Kollektion, die passenderweise den Namen „The Originals“ trägt, wird von Hand gefertigt und aus einer einzigartigen Kombination aus zwei der edelsten Materialien für iDevice-Sleeves hergestellt: Wollfilz und Leder. Zur Zeit finden sich genau 13 verschiedene Designs im „The Originals“-Sortiment, von denen uns jeweils ein Exemplar für das iPhone, ein iPad-Sleeve sowie eine Hülle für das MacBook Pro 13“ vorliegen.

Schaut man sich auf der Übersichtsseite um, erkennt man, dass jeweils zwei Farb- und Materialkombinationen ihren Weg in die Kollektion gefunden haben. Zumeist harmoniert mausgraues Wollfilz mit weißem Leder, aber auch mittelbraunes Leder mit anthrazitfarbenem Wollfilz. Welche Farbkombinationen man selbst bevorzugt, hängt damit nicht nur vom eigenen Geschmack, sondern wohl auch von der Farbe des eigenen iDevices ab.

Das weiße, schlichte iPhone-Sleeve aus Leder, das uns vorliegt, kann auch in einer mittelbraunen Edition erstanden werden – beide Farben sind für 34,95 Euro erhältlich. Das Leder ist weich und anschmiegsam, und hat auf einer Seite eine längliche Einprägung, „The Originals“. Im Inneren ist das Leder samtig beflockt, so dass das iPhone keinen Schaden durch Kratzer nimmt. Die Ecken sind abgerundet und sehr sorgfältig vernäht. Bei meinen ersten Tests stellte ich eine für dieses Naturmaterial übliche anfängliche Steifigkeit fest, die sich aber sicher geben wird, wenn man das Sleeve öfters benutzt. Lediglich kleinere Unsauberkeiten bezüglich der Verarbeitungsqualität auf der Innenseite waren zu erkennen, ansonsten liegt das iPhone sicher und perfekt eingepasst in seiner weißen Hülle. Wer eher einen Materialmix für sein iPhone bevorzugt, findet auch noch Filz- und Lederkombinationen mit kleiner Zusatztasche, die jeweils für 29,95 Euro zu haben sind.

Auch für das iPad hält Mujjo die passenden Kreationen bereit, hier gibt es ebenfalls zwei Varianten in mausgrau/weiß und anthrazit/braun. Das mausgraue Wollfilz-Sleeve mit weißer Lederlasche, welches uns zur Verfügung gestellt wurde, passte perfekt für mein iPad 2, mit zusätzlichem Case (in meinem Falle von Stilgut) war das Einschieben jedoch nur mit Mühe möglich – und ist damit nicht empfehlenswert. Zum Preis von 49,95 Euro findet der Käufer auch noch eine kleine, vorgelagerte Tasche, in der sich dünne Ladekabel, Kreditkarten oder Stifte unterbringen lassen. Für mehr reicht der Platz leider nicht, dafür ist die einsteckbare Lederlasche, die mit zwei Nieten verziert ist, wohl in solch einer Form noch nicht da gewesen. Aufgrund der großzügig bemessenen Größe sollte das Sleeve auch für das iPad 1 bzw. das iPad 3 inklusive Smart Cover passen.

Wer dann noch nach der ganz perfekten Design-Lösung für alle eigenen iDevices sucht, kann sich bei Mujjo auch mit MacBook-Hüllen im gleichen Stil eindecken. Das Unternehmen führt Leder-/Filzsleeves für das MacBook Air 11“ und 13“, das MacBook Pro 13“ und seit kurzem auch für das Retina-MacBook 15“. Unser Exemplar für das MacBook Pro 13“ ist in der braun-anthrazitfarbenen und 59,95 Euro teuren Variante vorhanden und bietet ebenso wie die Hülle für das iPad eine kleine vorgelagerte Tasche für den üblichen „Kleinkrams“. Im Gegensatz dazu wird das Sleeve allerdings mit zwei Druckknöpfen statt mit einer breiten Lasche verschlossen. Ich bemerkte bei meinen ersten Tests, dass mein MacBook zwar perfekt in die Hülle passte, aber sich die beiden Druckknöpfe nur nach einigem Ziehen schließen ließen. Aber wie schon beim iPhone-Sleeve sollte sich das Naturmaterial Leder nach einiger Zeit etwas weiten und dieses Problem damit der Vergangenheit angehören lassen. Beachtet werden sollte bei allen Sleeves von Mujjo, dass das verwendete Wollfilz relativ dünn und zu Beginn noch sehr fest ist – auch hier bedarf es einiger „Eingewöhnungszeit“ durch eure iDevices.

Insgesamt überzeugen die Sleeves für iPhone, iPad und MacBook jedoch mit ihrem exklusivem Design, das perfekt aufeinander abgestimmt ist. Selbstverständlich hat man für solche Handarbeit und die verwendeten Materialien einen höheren Preis in Kauf zu nehmen, der aber in diesem Fall gerechtfertigt ist. Lediglich beim iPhone-Sleeve fielen kleinere Unsauberheiten in der Verarbeitung auf, die das reinweiße Äußere jedoch nicht beeinflussen. Bestellt werden können die Mujjo-Sleeves entweder auf der Website der Designer (www.mujjo.com, dort finden sich auch noch Modelle für das Samsung Galaxy S3), oder aber über unser allseits bekanntes Online-Shopping-Center Amazon (Amazon-Link).

Kommentare 9 Antworten

    1. Es geht hier nicht um billigen, dünnen Bastelfilz, den man schon teils für 2 Euro bekommt. Geh mal in einen Stoffladen und frag dort nach, was ein Meter guter, dicker Wollfilz aus Schurwolle kostet… Preise zwischen 30 und 40 Euro sind da normal, je nach Dicke des Stoffes.

  1. Derzeit gibt es das ganze Programm von Mojju bei FAB.de. Interssabt ist hierbei die Option den 20 Euro-Gutschein für den Monat August mit einzulösen (googeln). Also alle Produkte -20 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de