Eero mit WiFi 6: Neues Mesh-System schon vor dem Prime Day stark reduziert

Auch HomeKit ist mittlerweile an Board

In zwei Tagen startet bei Amazon der Prime Day mit 48 Stunden voller Angebote. Schon jetzt gibt es die ersten Schnäppchen – und selbst brandneue Hardware ist reduziert erhältlich. Beispielsweise das neue Eero-System mit WiFi 6 Technik, das erst Ende April auf den Markt gekommen ist. Einen Testbericht konntet ihr ja bereits lesen.

Damals war ich noch unentschlossen, ob man zum „alten“ Eero Pro oder zum neuen Eero mit WiFi 6 greifen sollte. Das Pro-Set mit drei Eero hat zu diesem Zeitpunkt mit 328 Euro nur rund 30 Euro mehr gekostet, die Performance war vergleichbar und die Pro-Modelle bietet zusätzliche LAN-Anschlüsse.


Mit dem aktuellen Angebot sieht das etwas anders aus: Für einen Eero Router und zwei Satelliten bezahlt man im Set nur noch 209 Euro, also 90 Euro weniger als ursprünglich angedacht. Das ist angesichts der starken Performance mit WiFi 6 Endgeräten schon eine echte Hausnummer.

Wie schnell sind die neuen Eero 6? In meinem Reihenhaus mit drei Etagen konnte ich im Test über 300 Mbit/s Internet-Geschwindigkeit mit dem iPhone 12 Pro erzielen – am entferntesten Punkt des Systems im Dachgeschoss. Zudem kann das System mittlerweile mit weiteren Funktionen punkten, so wurde etwa die HomeKit-Unterstützung nachgereicht. Damit könnt ihr kontrollieren, ob und wie HomeKit-Geräte „nach Hause telefonieren“ können.

Wichtig zu wissen: Das Angebot ist nur mit einem aktiven Prime-Abo erhältlich. Das dürfte angesichts des anstehenden Prime Days und der sonstigen Vorteile aber aktuell ziemlich attraktiv sein. Immerhin lässt sich Prime 30 Tage kostenlos testen.

Das brandneue eero-6-Dualband-Mesh-Wi-Fi-6-System...
25 Bewertungen
Das brandneue eero-6-Dualband-Mesh-Wi-Fi-6-System...
  • Wi-Fi-6-Abdeckung für das gesamte Heim – deckt bis zu 460 m² ab und unterstützt bis zu 500 Mbit/s.
  • Vergessen Sie Funklöcher und Puffern – Die Mesh-WLAN-Technologie von eero passt sich an Ihren Raum an. So können Sie überall in Ihrem Zuhause problemlos spielen, Videokonferenzen abhalten bzw....

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

  1. Keine Frage, die Eero Router sind prima, allerdings wirklich nur in Verbindung mit dem kostenpflichtigen Abo oder für Leute, denen es egal ist, dass bestimmte Dienste und Webseiten nicht geladen werden können, weil anscheinend irgendeine uralte (?) Blacklist genommen worden ist und man diese eben leider ohne das Abo nicht anpassen kann. Wirklich schade, aber so eigentlich unbenutzbar. Support ist auch nicht besonders, weil man sich für den internationalen Markt halt noch gar nicht aufgestellt hat – deshalb brauchen die Funktionen auch recht läge, bis sie dann in Deutschland funktionieren bzw. in der App freigeschaltet sind.

    1. das meiste hier ist unfug oder hausgemacht.

      bei mir läuft alles bestens u ich bin power user u hab keine abos!

      also deine konfigs entsprechend anpassen, dann solls gut laufen!

      1. Sorry, habs leider jetzt erst gelesen.
        Installtionstools von Adobe gehen nicht, diverse, kleinere Videoservices werden nicht geladen…
        Ich wüsste ja gern, wo man IPs oder gern auch TDLs freigibt, aber ich sehe da überhaupt keine Option, jetzt mit der neuen App finde ich zwar Möglichkeiten, die erfordern aber dieses Abo.
        Ich frage mich, wie ihr das macht, ich habe die App echt komplett durchgeschaut und alles inkl. Updates und Lab-Modus getestet und sehe da keine Möglichkeit.

  2. Wenn man ein Netgear Orbi RBK40-100PES AC2200 Tri-band Mesh System hat, lohnt sich ein Umstieg auf eero?
    Wir haben das Gefühl, dass das Orbi immer träger wird
    Habt ihr eine Einschätzung für mich?
    Danke im voraus

    1. *sollte Installationstools heissen. Konkret die Adobe Creative Cloud App. Sie bekommt keine Daten. Ich habe es übrigens im Mash-Set probiert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de