Es geht schon wieder los: Angebliche Leaks zum iPhone 11

Verbaut Apple eine Dreifach-Kamera im neuen Flaggschiff?

Vor ein paar Tagen ist ein ziemlich interessantes Konzept-Video aufgetaucht, dass ein mögliches iPhone 11 zeigen soll. Insbesondere beim silbernen Modell kann man eigentlich nur hoffen, dass niemand bei Apple auf diese Design-Idee gekommen ist: Das riesige Kamera-Modul mit drei Linsen und Blitz sieht einfach… am besten schaut ihr selbst mal:

Da sind wir schon fast ein wenig erleichtert, dass es nun einen angeblich echten Leak geben soll, der in eine ganz andere Richtung geht. Steve Hemmerstoffer, der bereits einige Leaks aus dem Ärmel gezaubert hat, präsentiert zusammen mit der Webseite CompareRaja ein neues mögliches Design der kommenden iPhone-Generation. Auch hier dürft ihr zunächst einmal einen Blick wagen:

Auffällig ist vor allem eines: Das Kamera-Modul wirkt deutlich kompakter und rutscht in die Mitte des iPhones. Die drei Kameras sind auf einer horizontalen Linie verbaut und der Blitz ist ringförmig um die mittlere Linse gelegt. So ist die Kamera-Aussparung kaum größer als beim aktuellen iPhone XS und XS Max. Ebenfalls auffällig: Die Notch auf der Vorderseite ist deutlich kleiner geworden.

Was man sonst noch rund um das kommende iPhone erwarten kann? Spekuliert wird mit einer Integration von 5G, ziemlich realistisch ist zudem ein Wechsel von Lightning auf einen USB-C-Anschluss.

Eines ist aber besonders wichtig: Wir haben noch jede Menge Zeit, um uns über das kommende iPhone den Kopf zu zerbrechen. Immerhin dürfte das neue Modell erst im September vorgestellt werden.

Kommentare 12 Antworten

  1. Interessant, allerdings kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass Apple nach knapp 10 Jahren auf die Idee kommt, die Kamera statt am Rand plötzlich in der Mitte zu verbauen… aber warten wir es ab, die Zeit wird es zeigen. Festzuhalten ist aber, dass der Entwurf mit dem Quadrat am hinteren linken Rand unfassbar hässlich wäre!

  2. Macht der Typ noch was produktives oder verdient der echt sein Geld damit vermeintliches Wissen zu stehlen? (Nichts anderes sind diese romantisch bezeichneten Leaks…)

  3. Die 5G Spekulation scheint unrealistisch. Die Chips werden aktuell nur von Qualcomm gefertigt. Zwecks Rechtsstreits bezieht Apple seine Funkchips momentan allerdings nur von Intel. Dort geht man davon aus 5G Chips erst ab 2020 anbieten zu können.

    1. Absolut irrelevant für mich weil ich seit dem ersten iPhone noch nie ein gesprungenes Display hatte und auf das Objekt Smartfone aufpasse und es dementsprechend auch schütze.
      Statistisch gesehen ist eine Versicherung sowie der Preis eines zerstörten Displays für mich absolut unwichtig.

    2. Ist mir total egal bis jetzt ist mir noch kein Display gesprungen. Und wenn dann kostet es halt mal was….
      Akku finde ich da viel wichtiger aber auch das ist mir egal solange ich selbst einen neuen einbauen kann ?
      Natürlich nur nach denn 2 Jahren..

    3. Hatte nur ein gesprungenes Display – war jedoch ein Fremdschaden und wurde von der Versicherung bezahlt.

      Reparaturen werden sowieso vorzugsweise selbst erledigt und sind relativ günstig.

      Deswegen achte ich da auch nicht vorher drauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de