Eve Aqua: Dank vorgefertigtem Kurzbefehl jetzt noch besser nutzbar

Bewässerung bei schlechtem Wetter pausieren

Wenn es um smarte Bewässerung mit HomeKit geht, gibt es eine klare Empfehlung: Eve Aqua. Die smarte Bewässerungssteuerung benötigt im Gegensatz zu Lösungen von Marken wie Gardena nicht unbedingt einen Hersteller-eigenen Hub, sondern schöpft ihr ganzes Potenzial bereits mit einer HomeKit-Steuerzentrale in Bluetooth-Reichweite aus. Falls das bei euch Zuhause der Fall ist oder ihr alternativ noch auf einen Eve Extend setzt, ist Eve Aqua eine tolle Wahl.

Positiv zu erwähnen ist außerdem, dass Eve Systems seinen kleinen Bewässerungscomputer auch nachträglich noch weiter entwickelt. Nachdem bereits zwei HomeKit-Szenen nachgereicht wurde, mit denen man die Bewässerung am gleichen und auch am folgenden Tag aussetzen konnte, gibt es jetzt im Zusammenspiel mit Siri-Kurzbefehlen noch mehr Komfort.


So funktioniert der neue Kurzbefehl für Eve Aqua

In Verbindung mit der Eve-App in Version 4.4 bietet der Hersteller nun einen eigenen Siri-Kurzbefehl, der im Handumdrehen eingerichtet ist. Dann reicht ab sofort ein einfacher Sprachbefehl aus, um automatisch die Regenwahrscheinlichkeit am aktuellen Ort zu überprüfen und die Bewässerung gegebenenfalls zu pausieren. Auf Wunsch kann euch auch eine kleine Mitteilung geschickt werden, über die ihr den Kurzbefehl per Antippen ausführen könnt.

Der einzige kleine Haken: Ganz automatisch im Hintergrund funktioniert die ganze Geschichte noch nicht – was aber eher weniger am Eve Aqua, als den Einschränkungen und Möglichkeiten von HomeKit liegt. Wie genau ihr den Siri-Kurzbefehl einrichtet und auf welche Details ihr achten müsst, haben die Kollegen von Eve Systems im Eve Blog wirklich sehr ausführlich und gut erklärt.

Ich selbst nutze den Eve Aqua seit diesem Sommer in Verbindung mit meinem kleinen Hochbeet und einem Perl-Regner von Gardena. So werden Pflanzen und Gemüse jeden Abend für einen halbe Stunde mit Wasser versorgt – wirklich sehr praktisch. Und wer weiß? Vielleicht bietet Eve Systems ja irgendwann auch ein Sensor zur Messung der Bodenfeuchtigkeit an, um die Bewässerung so noch intelligenter und effizienter steuern zu können.

Eve Aqua - Smarte Bewässerungssteuerung per Apple...
402 Bewertungen
Eve Aqua - Smarte Bewässerungssteuerung per Apple...
  • Steuern Sie Rasensprenger oder Bewässerungssysteme per App, Siri oder direkt am Gerät. Oder legen Sie mühelos Zeitpläne an, die den Garten unabhängig von iPhone und Heimnetz bewässern - auch im...
  • Vermeidet Überschwemmungen & Wasserverschwendung dank automatischer Abschaltung. Für alle gängigen Schlauchsysteme und Mehrfach-Verteiler, z.B. von Gardena oder Kärcher, unterstützt bis zu 7...
Gardena Perl-Regner: Wassersparender...
1.191 Bewertungen
Gardena Perl-Regner: Wassersparender...
  • Wassersparende Bewässerung: Zur gezielten, sparsamen Bewässerung von Beeten und Pflanzenreihen, Sie erreichen damit eine Wasserersparnis von 70 %
  • Anschlussfertig und kompatibel: Der Perl-Regner ist mit allen Anschlussarmaturen ausgestattet und sofort einsatzbereit

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Tipp: Da die Wettervorhersage nicht immer verlässlich ist und es nicht überall gleich regnet, einen Feutigkeitssensor via Homebridge einbinden.

    Wer die Homebridge hat, braucht nur z. B. diesen Sensor (https://techtest.org/xiaomi-mi-plant-flower-care-im-test/)

    Ich habe den Sensor seit zwei Jahren in Verbindung mit dem eve Aqua und der Homebridge. Läuft gut und verlässlich. Extra eine Homebride dafür einrichten würde ich nicht, aber es ist eine Überlegung wert.

    Wenn Feuchtigkeit über (z. B. ) 30% pausiere die Bewässerung.

  2. Kann bitte jemand mal etwas über die Zuverlässigkeit von Eve Aqua sagen, vor allem bei Brunnenwasser? Denn Brunnenwasser hat ja trotz Vorfilter immer einen geringen Anteil an sehr feinkörnigem Sand. Schließt das Eve Aqua Ventil trotzdem zuverlässig? Oder verklemmt es nach einer gewissen Zeit?

    1. Ich habe 2 eve Aqua im täglichen Einsatz mit Brunnenwasser. Bis jetzt ohne Probleme, ein Gerät seit letztem Jahr. Ich bin sehr zufrieden mit den Teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de