WarnWetter 3.0: Persönlicher Startbildschirm, Nutzermeldungen & mehr

Immer informiert bleiben

Die WarnWetter-App (App Store-Link) des Deutschen Wetterdienstes ist auf meinem iPhone eine feste Größe. Allerdings schlummert die App im Hintergrund und meldet sich nur bei Warnungen. Wettervorhersagen beziehe ich weiterhin über WeatherPro. Doch kümmern wir uns um das neuste WarnWetter-Update auf Version 3.0.

Ab sofort könnt ihr einen persönlichen Startbildschirm gestalten und die Anzeige individualisieren. Welche Informationen wollt ihr auf einen Blick sehen? In den Einstellungen könnt ihr die Elemente und Vorschaukacheln aktivieren oder deaktivieren. Dort stehen Nutzermeldungen, Wetterkarten, Textprognosen, Wasserstand, Gesundheit und Saisonale Gefahren zur Auswahl bereit.


Des Weiteren kann man jetzt auch Wettermeldungen in der App eintragen. Dafür müsst ihr einmalig den Nutzungsbedingungen zustimmen und könnt dann Meldungen eintragen. Im entsprechenden Dialog könnt ihr aus vielen Ereignissen (Blitze, Wind, Hagel, Regen etc.) wählen, ein Bild anhängen und eine optionale Nachricht senden. So sollen die Wetterkarte noch besser werden. Zum Abschluss haben die Entwickler noch eine neue Favoritenansicht im Startbildschirm zur schnelle Erfassung des Trends hinterlegt.

WarnWetter kann kostenfrei installiert werden, die Vollversion muss allerdings mit einmalig 1,99 Euro freigeschaltet werden. Dann gibt es auch Zugriff auf diese Funktionen:

  • Darstellung von aktuellen Werten und Vorhersagen bis zu 10 Tage im Voraus.
  • Niederschlag (Radar, Modellvorhersagen)
  • Wolken (Satellitendaten, Modellvorhersagen)
  • Blitze (Blitzortung, Modellvorhersagen)
  • Wind (Modellvorhersagen)
  • Temperaturen (Modellvorhersagen)
  • ortsbezogene Wetterwerte (Wetterstationen sowie Vorhersagepunkte)
‎DWD WarnWetter
‎DWD WarnWetter
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de