Deutscher Wetterdienst aktualisiert WarnWetter-App auf Version 2.0 Jetzt mit besseren Karten.

Jetzt mit besseren Karten.

Neben WeatherPro zählt auch WarnWetter (App Store-Link) auf meinem iPhone zu einer festen Größe. Die Applikation des Deutschen Wetterdienst liegt jetzt in Version 2.0 zum Download bereit und liefert ein paar Neuheiten aus.

Weiterlesen

Sommerhitze in Deutschland: Diese drei praktischen Apps helfen euch, cool zu bleiben

Auch zu Beginn dieser Woche soll das Thermometer nochmals auf jenseits der 30 Grad-Marke ansteigen. Drei nützliche Helfer bei dieser Hitze stellen wir euch nachfolgend vor.

Warnwetter vom Deutschen Wetterdienst (App Store-Link, kostenlos)
Eines bringt die aktuelle Hitze zwangsläufig irgendwann mit sich: Gewitter und sogar zum Teil verheerende Unwetter. Da kann es nicht schaden, sich vorher zu informieren und vielleicht den Gang zum nächsten Badesee zu verschieben, wenn sich eine Gewitterfront nähert. Immer alles im Blick hat man mit der kostenlos erhältlichen Universal-App WarnWetter vom Deutschen Wetterdienst: Es lassen sich Temperaturvorhersagen für mehrere Orte in Deutschland anzeigen, Niederschläge, Gewitter und Blitze auf einem Radar einsehen, und auch Push-Benachrichtigungen bei Hitze- oder Unwettergefahr empfangen.

Weiterlesen

WarnWetter: Nur 3,5 Prozent der Nutzer steigen auf kostenpflichtige Version um

Die App WarnWetter vom Deutschen Wetterdienst darf nicht mehr komplett kostenlos angeboten werden. Nun gibt es erste Zahlen zur Umstellung.

Vor etwas mehr als einer Woche haben wir darüber berichtet, dass der Funktionsumfang von WarnWetter (App Store-Link) nach einem Gerichtsbeschluss eingeschränkt werden muss und nicht alle Funktionen kostenlos zur Verfügung gestellt werden dürfen. Die Klage kam ausgerechnet von WetterOnline, die sich aufgrund des kostenlosen, aber gleichzeitig vom Staat finanzierten Angebots der WarnWetter-App, benachteiligt fühlten.

Weiterlesen

WarnWetter: Deutscher Wetterdienst schränkt Funktionsumfang der Gratis-Version ein

Die WarnWetter-App ist fortan nur noch in der Basis-Version kostenlos.

Die vom Deutschen Wetterdienst betriebene Applikation WarnWetter (App Store-Link) ist ab sofort in der Gratis-Version nur noch eingeschränkt nutzbar. Im November hatte WetterOnline gegen den DWD geklagt, da sie als öffentlicher Dienst mit privaten Anbietern konkurriere und demnach ihre Applikation nicht kostenlos anbieten darf.

Weiterlesen

WarnWetter: Jetzt mit Widget und individuellen Benachrichtigungstönen

Ein weiteres Update hat den App Store erreicht. WarnWetter liegt in neuer Version zum Download bereit und hat folgende Neurungen im Gepäck.

WarnWetter (App Store-Link) sollte auf keinem iPhone fehlen. Die Gratis-App des Deutschen Wetterdienst informiert über anstehende Unwetter, Hochwasser, Hitze, Sturmflut oder Lawinen. Seit wenigen Stunden kann Version 1.6 aus dem App Store geladen werden und bringt neue Funktionen mit.

Weiterlesen

WetterOnline klagt an: Deutscher Wetterdienst kann den Markt kaputt machen

Erst vor kurzer Zeit hat der WDR verschiedene Wetter-Apps genauer unter die Lupe genommen. Nun klagt ausgerechnet der Testsieger an.

Gleich zwei deutsche private Unternehmen klagen derzeit gegen den staatlichen deutschen Wetterdienst. Der Vorwurf ist schnell zusammengefasst: Seit Sommer 2015 bietet der DWD eine mit Steuergeldern finanzierte Wetter-App an und schießt damit weit über das Ziel einer bloßen Unwetter-App hinaus, welche die eigentliche staatliche Aufgabe darstellen würde.

Weiterlesen

WarnWetter: Deutscher Wetterdienst warnt jetzt auch bei Hochwasser, Sturmflut und Lawinen

Die Gratis-App WarnWetter bietet jetzt noch mehr Warnungen bei Unwetter.

Die Applikation WarnWetter (App Store-Link) sollte eigentlich auf keinem iPhone fehlen. Mit der Gratis-App könnt ihr nicht nur das aktuelle Wetter einsehen, sondern auch von diversen Warnungen profitieren, die auf Wunsch direkt per Push-Nachricht verschickt werden. Mit dem neusten Update auf Version 1.5 wurden weitere Gefahren implementiert: Hochwasser, Sturmflut und Lawinen.

Weiterlesen

Noch präziser: WarnWetter bietet jetzt auch gemeindebasierte Warnungen

Seit wenigen Minuten steht das Update der WarnWetter-Applikation zum Download bereit. Alle Neuerungen könnt ihr dem Text entnehmen.

Die Applikation WarnWetter (App Store-Link) sollte eigentlich auf keinem iPhone fehlen. Ist einmal die Stadt eingetragen und die Push-Benachrichtigungen aktiviert, meldet sich WarnWetter immer dann zu Wort, wenn starker Regen, hohe Hitze oder andere Unwetter drohen. Mit dem neusten Update auf Version 1.4 wird WarnWetter jetzt noch präziser, denn bisher konnte man die Warnungen maximal auf den Landkreis eingrenzen.

Weiterlesen

WarnWetter jetzt mit amtlichen Warnungen vor Hitze und erhöhter UV-Intensität

Gibt es aktuell Wetterwarnungen? Die Gratis-App WarnWetter macht auf aufziehend Unwetter aufmerksam und kann jetzt auch vor Hitze warnen.

Aktuell spielt was Wetter verrückt. Erst ist es brühend heiß, dann kommt das Unwetter mit Regen, Hagel, Blitzen, Überschwemmungen und mehr. Mit der Gratis-App WarnWetter (App Store-Link), die vom Deutschen Wetterdienst bereitgestellt wird, könnt ihr euch rechtzeitig über anstehende Unwetter oder Hitzebelastung warnen lassen. Mit dem Update auf Version 1.3, das heute freigeschaltet wurde, warnt WarnWetter eben auch vor Hitze und UV-Intensität. Die Hitzewarnungen sind schon seit Juli letzten Jahres verfügbar, neu hinzugekommen ist die UV-Intensität.

Weiterlesen

Das Beste aus 2015: Mels Apps des Jahres

Auch in diesem Jahr stellen wir euch die besten Apps und Spiele der appgefahren-Redaktion vor. Mel macht den Anfang und stellt ihre vier favorisierten Apps des Jahres 2015 genauer vor.

Fantastical 2 (iPhone, 2,99 Euro; iPad, 4,99 Euro; Mac, 39,99 Euro)
Wir machen seit längerem keinen Hehl aus der Tatsache, dass Fantastical 2 für iPhone, iPad und Mac einer unserer liebsten Kalender-Apps im Store ist. Der alternative Kalender versteht unter iOS auch 3D Touch, kann Termine via Peek & Pop zur Voransicht öffnen, steht im Widget bereit und zeigt außerdem Events auf der Apple Watch an. Fantastical 2 unterstützt Erinnerungen, bietet über den Day Ticker eine Übersicht aller anstehenden Termine, kann Geburtstage anzeigen oder Termine über die Sprachsteuerung eintragen. Besonders praktisch ist auch die intelligente Termin-Eingabe. „Sonntag 15 Uhr im Westpark Wintergrillen mit Fabian“ erstellt automatisch einen vollständigen Termin mit allen Details. Nutzt man gleichzeitig die Mac-App von Fantastical 2, werden selbstverständlich alle Einträge systemübergreifend synchronisiert.

Weiterlesen

WarnWetter: App des Deutschen Wetterdienstes jetzt mit Vor-Ort-Warnungen & besseren Karten

Auch auf meinen iOS-Geräten ist die Anwendung WarnWetter ein stetiger Begleiter, wenn es um Wetterwarnungen und Regenvorschau geht.

Die Universal-App WarnWetter (App Store-Link) steht bereits seit einigen Monaten im deutschen App Store zum Download bereit und benötigt zur Installation neben 31 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 6.0 oder neuer. Selbstverständlich können alle Inhalte in deutscher Sprache genutzt werden.

WarnWetter ist weiterhin kostenlos für iPhone und iPad verfügbar und kann zudem auch die Wetterlage anzeigen. Auf der Startseite gibt es Warnungen für euer Bundesland, eigene Orte können selbstverständlich auch hinterlegt werden. Über farbliche Kennzeichnungen werden die Warnungen deutlich gemacht. Mit einem Niederschlagsradar samt Niederschlagssumme, Satelliten- und Radarbilder sowie einen Warnmonitor gibt es gute Anhaltewerte für aufkommende Unwetter.

Weiterlesen

WarnWetter: Deutscher Wetterdienst jetzt mit Hitzewarnungen

Die kostenlose App des Deutschen Wetterdienstes warnt jetzt auch vor Hitzebelastungen.

In Nordrhein-Westfalen wird am Samstag ein schweres Unwetter mit Gewitter erwartet. Dann kann die WarnWetter-App (App Store-Link) zeigen, was sie kann. Doch in anderen Teilen Deutschlands gibt es statt Unwetter auch extreme Hitze. Mit dem neusten Update auf Version 1.1 kann WarnWetter jetzt auch vor hoher Hitzebelastung warnen.

Auf der Karte machen sich Hitzewarnungen in der Farbe lila bemerkbar. Aktuell gibt es nur in kleinen Teilen von Baden-Württemberg Warnungen vor Temperaturen von bis zu 34 Grad, doch der „echte“ Sommer wird sicherlich auch in anderen Gebieten im August noch einmal zurückkehren und uns hoffentlich schönere Temperaturen beschweren und Arbeit für WarnWetter bieten.

Weiterlesen

WarnWetter: Deutscher Wetterdienst veröffentlicht neue Gratis-App

Mit WarnWetter gibt es abermals eine neue Wetter-App. Was die App auf den Kasten hat, verraten wir euch folgend.

Schon wieder eine Wetter-App? Ja. Diesmal schickt der Deutsche Wetterdienst mit WarnWetter (App Store-Link) einen eigenen Vertreter in den App Store. Der Download für iPhone und iPad ist 29,1 MB groß, für das iPhone 6 optimiert und komplett kostenfrei. Funktionstechnisch muss sich das neue WarnWetter nicht verstecken, dafür muss die Konkurrenz um Kunden zittern.

Die Gratis-App WarnWetter konzentriert sich auf Wetter-Warnungen, kann aber auch „nur“ das Wetter anzeigen. Auf der Startseite findet ihr Warnungen für euer Bundesland, wer möchte kann aber auch eigene Orte der Liste hinzufügen und Details abrufen. Auf einer Karte werden alle Warnungen farblich dargestellt. Grüne Bereiche sind nicht betroffen, in rötlich gefärbten Orten ist mit einem erhöhten Risiko zu rechnen.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de