WarnWetter: Vollversion kostet aktuell nur 99 Cent statt 1,99 Euro Eine der besten Wetter- und Warn-Apps

Eine der besten Wetter- und Warn-Apps

Die DWD WarnWetter-App (App Store-Link) des Deutschen Wetterdiensts sollte meiner Meinung nach zur Grundausstattung gehören. Der Download ist kostenlos, wer umfassende Daten erhalten will, muss einmalig die Vollversion freischalten.

Weiterlesen


WarnWetter-App optimiert Hell-Dunkel-Darstellung Neue Einstellungen verfügbar

Neue Einstellungen verfügbar

Mitte Februar hat der Deutsche Wetterdienst einen Dunkelmodus für die WarnWetter-App hinzugefügt. Dieser hat sich an den iOS-Systemeinstellungen orientiert und sich so dem Erscheinungsbild angepasst. Mit dem Update auf Version 3.4 gibt es nun Feinjustierungen.

Weiterlesen

DWD WarnWetter: Update bringt Widgets auf den iOS 14-Homescreen Zudem Anzeige weiterer Niederschlagsarten

Zudem Anzeige weiterer Niederschlagsarten

Die WarnWetter-App (App Store-Link) des Deutschen Wetterdienstes ist auch auf meinem iPhone und iPad eine feste Größe. Allerdings schlummert die App im Hintergrund und wird bei mir vor allem für kurze Vorhersagen und aktuelle Regenradar-Ansichten genutzt. Der Download der Universal-App ist grundsätzlich kostenlos, kann aber durch einen gerichtlich vorgegebenen In-App-Kauf in Höhe von 1,99 Euro zur umfangreicher ausgestatteten Vollversion verbessert werden.

Weiterlesen


WarnWetter 3.0: Persönlicher Startbildschirm, Nutzermeldungen & mehr Immer informiert bleiben

Immer informiert bleiben

Die WarnWetter-App (App Store-Link) des Deutschen Wetterdienstes ist auf meinem iPhone eine feste Größe. Allerdings schlummert die App im Hintergrund und meldet sich nur bei Warnungen. Wettervorhersagen beziehe ich weiterhin über WeatherPro. Doch kümmern wir uns um das neuste WarnWetter-Update auf Version 3.0.

Weiterlesen

WarnWetter jetzt mit Waldbrandgefahren- und Graslandfeuerindex Neues Update auf Version 2.5

Neues Update auf Version 2.5

Die WarnWetter-App (App Store-Link) darf in ihrer aktuellen Form nicht kostenlos angeboten werden. Über das entsprechende BGH-Urteil haben wir letzte Woche berichtet. Wie es hier genau weiter geht, ist noch offen. Allerdings sind die Entwickler weiterhin fleißig und haben per Update neue Funktionen bereitgestellt.

Weiterlesen

BGH-Urteil: WarnWetter-App darf nicht kostenlos angeboten werden Der Bundesgerichtshof hat entschieden

Der Bundesgerichtshof hat entschieden

Die WarnWetter-App (App Store-Link) ist aus reiner Nutzersicht eine tolle App. Zum Marktstart konnte man diese sogar komplett kostenlos nutzen. Nachdem WetterOnline allerdings erfolgreich geklagt hatte, da sie als öffentlicher Dienst mit privaten Anbietern konkurriere und demnach ihre Applikation nicht kostenlos anbieten darf, stellte der DWD um und hat eine kostenpflichtige Pro-Version per In-App-Kauf angeboten.

Weiterlesen


WarnWetter: Update bringt Vorhersage fürs EU-Ausland mit Warnungen nur für Deutschland verfügbar

Warnungen nur für Deutschland verfügbar

Wer eine wirklich gute und kostenlose Wetter-App sucht, sollte zu WarnWetter (App Store-Link) greifen. Der „Deutsche Wetterdienst“ stellt die App zum Download bereit, die ständig um weitere Funktionen ergänzt wird. Wer mehr als nur Basisfunktionen möchte, kann die Vollversion für einmalig 1,99 Euro freischalten.

Weiterlesen

WarnWetter: Update bringt neues Icon, Alpenwetterbericht & neue Push-Funktionen Version 2.2 jetzt installieren

Version 2.2 jetzt installieren

Die WarnWetter-App (App Store-Link) gehört bei vielen zur Grundausstattung. Auch ich habe die App des Deutschen Wetterdienstes installiert und setze vor allem auf die Wetterwarnungen. Den einfachen Wettercheck mache ich übrigens weiterhin mit WeatherPro.

Weiterlesen

Deutscher Wetterdienst aktualisiert WarnWetter-App auf Version 2.0 Jetzt mit besseren Karten.

Jetzt mit besseren Karten.

Neben WeatherPro zählt auch WarnWetter (App Store-Link) auf meinem iPhone zu einer festen Größe. Die Applikation des Deutschen Wetterdienst liegt jetzt in Version 2.0 zum Download bereit und liefert ein paar Neuheiten aus.

Weiterlesen


Sommerhitze in Deutschland: Diese drei praktischen Apps helfen euch, cool zu bleiben

Auch zu Beginn dieser Woche soll das Thermometer nochmals auf jenseits der 30 Grad-Marke ansteigen. Drei nützliche Helfer bei dieser Hitze stellen wir euch nachfolgend vor.

Warnwetter vom Deutschen Wetterdienst (App Store-Link, kostenlos)
Eines bringt die aktuelle Hitze zwangsläufig irgendwann mit sich: Gewitter und sogar zum Teil verheerende Unwetter. Da kann es nicht schaden, sich vorher zu informieren und vielleicht den Gang zum nächsten Badesee zu verschieben, wenn sich eine Gewitterfront nähert. Immer alles im Blick hat man mit der kostenlos erhältlichen Universal-App WarnWetter vom Deutschen Wetterdienst: Es lassen sich Temperaturvorhersagen für mehrere Orte in Deutschland anzeigen, Niederschläge, Gewitter und Blitze auf einem Radar einsehen, und auch Push-Benachrichtigungen bei Hitze- oder Unwettergefahr empfangen.

Weiterlesen

WarnWetter: Nur 3,5 Prozent der Nutzer steigen auf kostenpflichtige Version um

Die App WarnWetter vom Deutschen Wetterdienst darf nicht mehr komplett kostenlos angeboten werden. Nun gibt es erste Zahlen zur Umstellung.

Vor etwas mehr als einer Woche haben wir darüber berichtet, dass der Funktionsumfang von WarnWetter (App Store-Link) nach einem Gerichtsbeschluss eingeschränkt werden muss und nicht alle Funktionen kostenlos zur Verfügung gestellt werden dürfen. Die Klage kam ausgerechnet von WetterOnline, die sich aufgrund des kostenlosen, aber gleichzeitig vom Staat finanzierten Angebots der WarnWetter-App, benachteiligt fühlten.

Weiterlesen

WarnWetter: Deutscher Wetterdienst schränkt Funktionsumfang der Gratis-Version ein

Die WarnWetter-App ist fortan nur noch in der Basis-Version kostenlos.

Die vom Deutschen Wetterdienst betriebene Applikation WarnWetter (App Store-Link) ist ab sofort in der Gratis-Version nur noch eingeschränkt nutzbar. Im November hatte WetterOnline gegen den DWD geklagt, da sie als öffentlicher Dienst mit privaten Anbietern konkurriere und demnach ihre Applikation nicht kostenlos anbieten darf.

Weiterlesen


WarnWetter: Jetzt mit Widget und individuellen Benachrichtigungstönen

Ein weiteres Update hat den App Store erreicht. WarnWetter liegt in neuer Version zum Download bereit und hat folgende Neurungen im Gepäck.

WarnWetter (App Store-Link) sollte auf keinem iPhone fehlen. Die Gratis-App des Deutschen Wetterdienst informiert über anstehende Unwetter, Hochwasser, Hitze, Sturmflut oder Lawinen. Seit wenigen Stunden kann Version 1.6 aus dem App Store geladen werden und bringt neue Funktionen mit.

Weiterlesen

WetterOnline klagt an: Deutscher Wetterdienst kann den Markt kaputt machen

Erst vor kurzer Zeit hat der WDR verschiedene Wetter-Apps genauer unter die Lupe genommen. Nun klagt ausgerechnet der Testsieger an.

Gleich zwei deutsche private Unternehmen klagen derzeit gegen den staatlichen deutschen Wetterdienst. Der Vorwurf ist schnell zusammengefasst: Seit Sommer 2015 bietet der DWD eine mit Steuergeldern finanzierte Wetter-App an und schießt damit weit über das Ziel einer bloßen Unwetter-App hinaus, welche die eigentliche staatliche Aufgabe darstellen würde.

Weiterlesen

WarnWetter: Deutscher Wetterdienst warnt jetzt auch bei Hochwasser, Sturmflut und Lawinen

Die Gratis-App WarnWetter bietet jetzt noch mehr Warnungen bei Unwetter.

Die Applikation WarnWetter (App Store-Link) sollte eigentlich auf keinem iPhone fehlen. Mit der Gratis-App könnt ihr nicht nur das aktuelle Wetter einsehen, sondern auch von diversen Warnungen profitieren, die auf Wunsch direkt per Push-Nachricht verschickt werden. Mit dem neusten Update auf Version 1.5 wurden weitere Gefahren implementiert: Hochwasser, Sturmflut und Lawinen.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de