Feuerwear Lightline Sonderedition startet am 12. Juni

Besonders Zubehör aus Feuerwehrschlauch

Alle Jahre wieder: Auch in 2019 wird Feuerwear wieder seine beliebte Lightline Sonderedition anbieten. Wir können euch bereits jetzt ein Datum für die Aktion nennen: Am 12. Juni ist es soweit, eine passende Sonderseite ist bereits live geschaltet. Und wie wir in der Vergangenheit gelernt haben, wird es wohl auch dieses Jahr wieder einen großen Ansturm geben.

Die neongelben Produkte aus Feuerwehrschlauch waren in den letzten Jahren schnell ausverkauft, auch deswegen legt man sich jetzt ganz besonders ins Zeug: „Dafür wird gerade die größte Auswahl aller Zeiten zusammengestellt, da Feuerwear bestmöglich für die erfahrungsgemäß große Nachfrage gewappnet sein möchte. Auch Rolltop-Rucksack Eddie ist erstmals mit am Start“, heißt es in einer Pressemitteilung. „Für den Ansturm richtet das Label am Lightline-Tag drei Zeitpunkte zum Verkauf ein. So steigen die Chancen, ein neongelbes Unikat zu ergattern. Um 8 Uhr, 12 Uhr und 17 Uhr werden für die Feuerwear-Fans jeweils frische neongelbe Unikate freigeschaltet.“

Habt ihr möglicherweise schon ein Produkts ins Auge gefasst? Noch ziemlich neu auf dem Markt ist wie erwähnt Eddie, den meine Frau seit einigen Wochen als Wickelrucksack im Einsatz hat. Ab und zu darf ich das Teilchen auch durch die Gegend tragen – meist aber nur in Verbindung mit dem Nachwuchs. Obwohl der Rucksack materialbedingt recht schwer ist, bin ich vom Tragekomfort positiv überrascht. Meinen Testbericht könnt ihr ja gerne noch einmal nachlesen.

Zu guter letzt die Frage an euch: Habt ihr in den vergangenen Jahren schon mal versucht, ein Lightline-Produkt zu ergattern? Hat es geklappt oder hattet ihr keinen Efolg?

Kommentare 4 Antworten

  1. Ich liebe die Feuerwearprodukte. Was mir ein Rätsel bleibt ist, wie ein namhafter Rucksackhersteller (und da sind sie nicht die einzigen) es trotz intensiver Testung hinbekommt, Rucksäcke ohne Brustgurt rauszubringen. Entweder sind die Entwickler Rucksackträger von der Sorte „vom Fahahrradkorb in die U-Bahn“ oder sie benutzen im echten Leben keinen.
    Jeder, der schon mal wandern war und einen Rucksack auf Strecke getragen hat, weiß, wie viel besser sich das Gewicht verteilt, wenn man den Brustgurt schließt. Das ist für mich keine Frage des Designs sondern ein Muss der Funktionalität. Bei der Preisklasse von Feuerwear ein No Go.
    Die Lightline gefällt mir gut, hab bisher nur die Standardfarben.

  2. Ich habe bereits zweimal Lightline gekauft – eine geräumige Aktentasche und ein Mäppchen. Beide gefallen mir immer noch sehr gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de