Gelungene Notiz-App: Note Taker HD

5 Kommentare zu Gelungene Notiz-App: Note Taker HD

Im App Store gibt es ja jede Menge Notiz-Apps, doch nur die wenigsten haben wirklich etwas drauf. Eine gute Empfehlung ist Note Taker.

Besonders auf dem iPad machen solche digitalen Notizblöcke besonders viel Sinn. Hier hat man genügend Platz, um mit einem geeigneten Stylus oder dem Finger zu schreiben und zu editieren. Daher wollen wir euch auch insbesondere die große Version von Note Taker, Note Taker HD (App Store-Link) für das iPad, vorstellen.


Die App hat mittlerweile zahlreiche Updates erhalten und ist seit gestern in der Version 6.0 verfügbar. Neben den vielen Basis-Funktionen, wie etwas das Schreiben in verschiedenen Farben und Größen, dem Erstellen von verschiedenen Notizbüchern und einem Dateiexport vereint Note Taker HD viele sinnvolle Funktionen miteinander, die andere Apps vielleicht nicht zu bieten haben.

Das 3,3 MB große Programm hat jetzt eine richtig gute Oberfläche bekommen, das Schreiben klappte schon immer problemlos. Ein Grund war die Handballenerkennung, durch die man seine Hand beim Schreiben problemlos auf dem Display ablegen kann, ohne Fehleingaben hervorzurufen. Gut gelungen ist auch ein optionaler Schreibmodus, in dem man lediglich in einem kleinen Kästchen am Displayrand schreibt: Da man etwas kleiner Schreiben kann, passt noch mehr auf die Seite, zudem lässt sich das Verhalten der kleinen Box, etwa automatisches Springen bei einer vollen Zeile, individuell einstellen.

Für 3,99 Euro bekommt man mit Note Taker HD jedenfalls eine der besten, wenn nicht sogar die beste Notiz-App, die im App Store erhältlich ist. Vom selben Entwickler ist eine iPhone-Version für 1,59 Euro zu bekommen, der kleine Note Taker wurde aber schon länger nicht mehr aktualisiert.

Wo wir gerade beim Thema sind, wollen wir euch auch noch einen Eingabestift empfehlen. Wir haben schon verschiedene Modelle getestet, mit Abstand den besten Eindruck hat der Wacom Bamboo Stylus (Amazon-Link) erhalten. Zwar ist der doppelt so teuer wie der Just Mobile Alu Pen (Amazon-Link), bietet unserer Meinung nach aber das bessere Handling.

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

  1. habe mich vor kurzem ausführlich mit dem thema beschäftigt. einen sehr guten überblick über alle notiz apps gibt es hier http://www.appforthat.de/2011/ipad/die-11-besten-ipad-handschrift-apps

    bezüglich der stifte hatte ich auch einige zur ansicht da. meiner meinung nach ist der stift von kensington vom preis-leistungs-verhältnis her am besten. der alu-pen ist viel zu klobig, der wacom ist zu teuer und ansonsten dem kensington sehr ähnlich.

  2. Und ich warte immernoch auf eine brauchbare Notiz app welche auf meine Exchange Notizen zugreift oder mit der ich onenote Notizbücher über sharepoint öffnen kann! Apple kriegt das wohl nicht mehr hin, aber dafür neue Klingeltöne für die kiddies -.-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de