Neues Scharfschützen-Spiel Hitman Sniper: Der Agent aus dem Hinterhalt

Square Enix überrascht mit einer tollen Neuerscheinung: Hitman Sniper ist heute weltweit für iPhone und iPad erschienen.

Hitman Sniper 1 Hitman Sniper 2 Hitman Sniper 3 Hitman Sniper 4

Im vergangenen Jahr war Hitman Sniper (App Store-Link) bereits im kanadischen App Store erhältlich, ist dann aber zum letzten Feintuning wieder in der Garage verschwunden. Heute wurde das Spiel offiziell veröffentlicht und kann von euch für 4,99 Euro auf iPhone und iPad installiert werden. In Hitman Sniper schlüpft man erneut in die Rolle von Agent 47 und muss im tiefsten Montenegro von einer festen Position aus Ziele ausschalten. In Hitman Sniper gibt es nur eine einzige Umgebung, die allerdings sehr detailreich gestaltet ist. Zusammen den 150 Missionen wird es daher nicht so schnell langweilig.


Das Englisch vertonte Hitman Sniper ist sonst komplett auf Deutsch gehalten, bietet aber leider keine Untertitel. Die wären aber wohl ohnehin nur störend, wenn man durch das Zielfernrohr den nächsten Gegner anvisiert. Wild drauf losballern darf man in Hitman Sniper aber nicht – Wachen sind ständig auf der Hut und alarmieren die Zielperson, sobald ihnen die Situation zu heikel wird.

In Hitman Sniper zählt jedes Detail

Die Missionen sind so abwechslungsreich gestaltet, dass man nicht einfach nur die Zielperson ausschalten kann. Stattdessen muss man oft bestimmte Ziele suchen, kleine Kettenreaktionen auslösen oder auf den richtigen Moment warten. Ein Beispiel gefällig? Die Heizpilze der weitläufigen Villa kann man mit einem gezielten Schuss wunderbar zur Explosion bringen. Je genauer man dabei vorgeht, je mehr Ziele und Wachen man ausschaltet, desto mehr Punkte gibt es am Ende. Gleichzeitig besteht aber auch die Gefahr, entdeckt zu werden.

Insgesamt hat Hitman Sniper bei mir das Verlangen ausgelöst, das ich bei Spielen so gerne habe: Eine Runde noch. Wirklich. Dass es dann doch ein paar mehr wurden, spricht definitiv für die Qualität des Spiels. Zwar habe ich die Befürchtung, dass es irgendwann doch ein wenig eintönig werden könnte, da es aktuell keine weiteren Umgebungen gibt, die man erkunden kann. Allerdings gibt es auch aufgrund der tollen Grafik und den vielen Details so viel zu entdecken, dass von Langeweile zunächst einmal jede Spur fehlt.

Bei Hitman Sniper handelt es sich um ein waschechtes Premium-Spiel mit viel liebe zum Detail und spannenden Missionen – der Kaufpreis geht ganz sicher in Ordnung. Zwar gibt es in der Bezahl-App noch einige In-App-Käufe, Geld ausgeben kann man jedoch nur für einige zusätzliche Scharfschützengewehre. Wirklich nötig sind die nicht, da man im Laufe des Spiels auch kostenlos neue und bessere Waffen erhält.

Kommentare 5 Antworten

      1. Komme heute nur dazu Mission 1-3 zu spielen.

        Im Prinzip ist es wie jeder F2P Sniper Spiel. Die Gegner haben in den ersten 3 Missionen die selben Laufwege, heißen jedeglich anders. Wie es in den kommenden Missionen sein wird, werde ich sehen.

        Die Steuerung ist einfach und schnell zu erlernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de