HoudahGeo: Foto-Geotagging-Tool für den Mac liegt ab sofort in Version 5.0 vor

In vielen Fällen kann es nützlich sein, eigene Fotos mit Geodaten zu versehen, um auch später noch zu wissen, wo diese aufgenommen worden sind. Auf dem Mac hilft HoudahGeo dabei.

HoudahGeo MacHoudahGeo lässt sich nicht aus dem Mac App Store beziehen, sondern kann von der Website der Entwickler von Houdah Software heruntergeladen und auch zunächst kostenlos ausprobiert werden. In der Demo-Version der App lassen sich maximal fünf Fotos gleichzeitig exportieren, die Vollversion kann zu Preisen ab 39 USD erstanden werden, auch Familienlizenzen sind möglich. HoudahGeo benötigt zur Installation OS X 10.10 oder höher und ist kompatibel mit OS X 10.11 El Capitan.

Das Team von Houdah Software hat bereits in der Vergangenheit einige nützliche Applikationen für Mac-User entwickelt, darunter den Datei-Manager Tembo und das kleine Tool Type2Phone. HoudahGeo allerdings widmet sich der Geocodierung und dem Geotagging von Fotos, was die Macher als „anheften von Fotos an den Ort, wo sie geschossen worden sind“ beschreiben. „HoudahGeo speichert Breitengrad, Längengrad und Höheninformationen als Geotags in der Bilddatei ab. Wie eine Kamera mit eingebautem GPS.“

Automatische oder manuelle Geocodierung in HoudahGeo

Die Anwendung, die auch in deutscher Sprache genutzt werden kann, versteht sich mit JPG- und vielen RAW-Formaten und arbeitet eng mit Apple Fotos, iPhoto, Aperture und Adobe Lightroom zusammen. Fotos können von HoudahGeo entweder automatisch oder manuell geocodiert werden – so lässt sich eine GPS-Wegaufzeichnung (GPX, NMEA, Garmin FIT, Wintec TES etc.) oder mit dem iPhone gemachte Referenzfotos nutzen oder Orte auf der eingebauten Karte auswählen. Die entsprechenden Metadaten werden ohne Qualitätsverlust als normierte EXIF-, XMP- und IPTC-Tags gespeichert.

Kürzlich wurde HoudahGeo im Zuge eines (kostenpflichtigen) großen Updates auf Version 5.0 aktualisiert und mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet. So gibt es unter anderem Neuerungen wie das Speichern von Koordinaten und Ortsnamen von Lieblingsorten, eine Funktion zum schnellen Geocodieren per Drag-and-Drop auf Orte der eingebauten Karte, das Nachschlagen von Ortsnamen in englischer, deutscher, spanischer und französischer Sprache, einen Kamera-Import, eine Kartensuche und einen Google-Earth-Export mit neuen Vorlagen und Designs. Das Update für HoudahGeo auf Version 5.0 ist für Bestandskunden zum Preis von 19 USD auf der Website der Entwickler erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de