Indie-Puzzle „follow.trail“ per Update auch für das iPad verfügbar

Wer Puzzle-Spiele mit einem ordentlichen Schwierigkeitsgrad mag, sollte sich das aktualisierte follow.trail ansehen.

followtrail

Im August dieses Jahres hat Mel das durchsuch komplizierte Puzzle-Spiel follow.trail (App Store-Link) vorgestellt, jetzt hat der unabhängige Entwickler Grzegorz Pykacz ein Update auf Version 1.2 vorgelegt, dass das Spiel auch für das iPad verfügbar macht. Wer das 3,49 Euro teure Spiel schon gekauft hat, darf es jetzt auch auf dem größeren iPad-Screen spielen. Und das tolle: Ab sofort wird der Spielfortschritt in der iCloud gespeichert – und steht demnach auch auf anderen Geräten zum Abruf bereit.

Doch was muss man eigentlich tun? Mit Hilfe von einfachen Wischgesten in die entsprechende Richtung muss ein Pfad in den nach und nach generierten Leveln vom Spieler bewältigt werden. Dabei gilt die simple Regel: Die Punktezahl auf dem jeweiligen Feld deutet an, wie oft das Feld berührt werden muss. Darüber hinaus sorgen Extrafelder mit Portalen, Skip-Funktionen und weiterem für noch mehr Anstrengung der grauen Zellen.

Hilfestellungen gibt es follow.trail nicht

Der Entwickler setzt bei der Lösung der Level übrigens voll und ganz auf die Fähigkeiten und die Geduld der Spieler: Es gibt weder eine Möglichkeit, ein Level zu überspringen, noch die Option, Hinweise oder Lösungswege in Anspruch zu nehmen. Immerhin kann man jetzt auch schon absolvierte Level erneut in Angriff nehmen, zuvor wurde man stets ins neuste Level katapultiert.

Dank zweier Zurück-Buttons können sowohl die letzten Schritte als auch das ganze Level rückgängig gemacht werden. Gerade das macht aber auch den Reiz dieses schweren Puzzles aus – man ist komplett auf sich allein gestellt und hat endlose Versuche, um die Level zu lösen. Abschließend findet ihr den Trailer zum Spiel.

follow.trail
follow.trail
Entwickler: Grzegorz Pykacz
Preis: 3,49 €

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de