Instapaper 5.2: Später-Lesen-Dienst bekommt Highlight-Funktion & mehr

Die Apple-Kontrolleure haben das Update der Instapaper-App vor wenigen Stunden in den App Store gewunken.

InstapaperDas derzeit 3,59 Euro teure Instapaper (App Store-Link) wurde gestern Abend auf Version 5.2 aktualisiert und hat neue Funktionen und Verbesserungen erhalten. Der Später-Lesen-Dienst ist 16,9 MB groß und setzt ein iPhone oder iPad mit installiertem iOS 7 voraus.


Version 5.2 bringt ein neues Feature namens Highlight mit. Ab sofort könnt ihr in Texten beliebige Passagen markieren und auf iPhone und iPad sichern. Dazu markiert ihr den Text und klickt im Optionen-Menü auf „Highlight“ – wer einen Instapaper-Account besitzt kann auf verknüpften Geräten natürlich auch auf die Markierungen zugreifen, da alles synchronisiert wird.

Außerdem hat Instapaper ein neues Logo und Icons bekommen, auch das Teilen von Inhalten auf Sozialen Netzwerken wurde optimiert. Zudem wurde die aus iOS 7 bekannte Zurück-Geste integriert, so dass ihr bei einem Wisch über den Rand eine Ebene zurück navigieren könnt.

Instapaper ist wirklich praktisch. Der Einsatz ist vor allem auf Geräten ohne 4G-Modul interessant (iPod Touch und iPad ohne Cellular). Hier könnt ihr nämlich im WLAN vor dem Verlassen der eigenen vier Wände alle Artikel herunterladen und sie auf dem Weg zur Arbeit ohne Internetverbindung lesen. Wer möchte kann direkt in Instapaper Webseiten ansurfen und die entsprechenden Artikel markieren. Etwas komfortabler geht es aber über Drittanbieter-Apps.

Viele RSS-Reader bieten eine Weiterleitung an Instapaper an. So kann zum Beispiel der empfehlenswerte Mr. Reader Nachrichten weiterleiten, auch Newsify oder Feedly verfügen über diese Funktionalität. Die Aufmachung und Optimierung der Texte in Instapaper ist wirklich gut. Hier werden nur Texte, Links und Bilder gespeichert, so dass man ohne störende Werbung die Inhalte lesen kann.

Insgesamt ist das Update von Instapaper auf jeden Fall gelungen. Wer sich zur oben genannten Zielgruppe zählt und den eigenen Datenverbrauch schonen möchte, sollte sich die Universal-App für iPhone und iPad genauer ansehen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de