Mr. Reader 3.0: 5-Sterne RSS-Reader mit iOS 7-Update & vielen Neuerungen

Mr. Reader, ein RSS-Reader aus deutscher Entwicklung, wurde durch ein Update auf den neusten Stand gebracht.

Mr. Reader 1

Erst vor wenigen Tagen hatte Silvio Rizzi mit Reeder 2 eine neu optimierte RSS-App veröffentlich, die für viele Maß der Dinge ist. Auch wir haben Reeder in der Vergangenheit genutzt, sind durch die lange Wartezeit aber umgestiegen. Im Gegensatz zu Reeder 2 hat Oliver Fürniß seinen Mr. Reader (App Store-Link) mit einem großen Update ausgestattet statt eine neue App anzubieten.


Der aus deutscher Entwicklung stammende RSS-Reader kommt in Schnitt zur Zeit auf fünf Sterne bei knapp 630 Bewertungen. Mit dem Update auf Version 3.0 wird die App nur einmal mehr zur Empfehlung. Ab sofort wird zur Installation und Nutzung iOS 7 vorausgesetzt, da die App an das neue Betriebssystem angepasst wurde. Neben einem neuen Design wird auch die Hintergrundaktualisierung verwendet, die allerdings standardmäßig deaktiviert ist. Außerdem gibt es 64 Bit-Support, auch der AOL-Reader hat als weiterer RSS-Dienst Einzug erhalten.

Das neue Layout kann überzeugen und gefällt mir richtig gut, auch die Option „Pull down to refresh“ ist sehr praktisch und aus vielen Apps wie Facebook oder appgefahren bekannt. Des Weiteren wurden neue Schriftarten hinzugefügt, eine Facebook-Anbindung zum Teilen der Nachrichten geschaffen sowie die Möglichkeit integriert, selbst zu entscheiden, ob die Weiterleitung der Nachrichten im internen Browser oder direkt in Safari geöffnet werden soll. Hier steht übrigens jetzt auch Coast by Opera als Alternative bereit.

Mr. Reader 2

Neben neuen Funktionen gibt es weitere Verbesserungen beim Bilder-Caching, Toodledo und Instapaper. Natürlich versteht sich Mr. Reader auch mit Feedly, Feedbin, FeedHQ, Feed Wrangler oder Fever. Es können mehrere Konten mit separaten Einstellungen angelegt werden, die Verwaltung der Feeds kann in Ordnern erfolgen, außerdem ist die Liste von Artikel individuell anpassbar. In der Detailansicht lassen sich die News auch einfach per Mail weiterleiten, gekürzte URLs können in die Zwischenablage kopiert und Artikel können an Instapaper oder Pocket gesendet werden.

Alle Funktionen kann man hier gar nicht auflisten, im App Store findet ihr eine ausführliche Liste zum nachlesen. Von uns gibt es an dieser Stelle auf jeden Fall eine Empfehlung. Wer auf dem iPad seine RSS-Feeds komfortabel und in schickem Layout verfolgen möchte, sollte hier zugreifen – Mr. Reader ist für uns der beste RSS-Reader für das iPad.

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Eigentlich ein toller Reader, aber warum muss man mindestens 2500 Feeds laden? Ich bin doch kein Zeitungsredakteur! 100 würden mir vollkommen reichen, die dann auch offline verfügbar sein müssten.
    Deshalb nutze ich lieber „Simply“. Kurz knapp aktuell und immer offline verfügbar. „Byline“ ist auch sehr gut.

  2. Ich frage mich, warum es von Mr.Reader keine iPhone App gibt?
    Da finde ich es bei Reeder schon besser…es gibt sie so wohl als iPad, wie auch fürs iPhone.

  3. Mr. Reader ist für das iPad der beste Reader. Das steht nicht nur für mich so sicher fest, wie ein Amen in der Kirche. Die Bewertungen sprechen für sich selbst. Hier wird ein Produkt verkauft, welches wirklich durchdacht ist und auf zusätzliche IN-Käufe oder Neu-Bezahlungen durch zweite oder dritte Versionen verzichtet.
    Hier wird noch Hand angelegt und das Produkt verändert und verbessert (neudeutsch: geupdatet).
    Schade ist es tatsächlich, dass es weder für den Mac oder den PCS noch für das iPhone desgleichen gibt, die sich dann auch abgleichen.
    So, jetzt aber ran Oliver 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de