iOS 14: Geräuscherkennung erkennt Töne von Feuer, Katze, Türklingel und mehr

Neue Optionen für Bedienungshilfen

Bis zum Start von iOS 14 und iPadOS 14 werden wir euch kontinuierlich die neuen Funktionen des kommenden Updates vorstellen. Neu ist zum Beispiel eine Geräuscherkennung, die Apple in den Bedienungshilfen integriert hat. Hier kann das iPhone oder iPad entsprechende Geräusche erkennen und spielt eine Benachrichtigung aus.

Das iPhone achtet ständig auf bestimmte Geräusche und wird mithilfe von künstlicher Intelligenz auf dem Gerät versuchen, dich zu benachrichtigen, wenn Geräusche erkannt werden.

Du solltest dich nicht auf die Geräuscherkennung verlassen, wenn du dich in Situationen befindest, in denen du verletzt oder geschädigt werden könntest, in risikoreichen oder Notfallsituationen sowie bei der Navigation.

Mit der intelligenten Erkennung und Benachrichtigung, können sich Personen mit Einschränkungen helfen lassen. Ich kann mir aber auch vorstellen, dass die Funktion generell im Alltag helfen kann. Hat man zum Beispiel Kopfhörer auf und möchte zum Beispiel informiert werden, wenn es an der Tür klingelt, kann man diese Option aktivieren.


Töne für die Geräuscherkennung

  • Alarm: Feuer, Sirene, Rauch.
  • Tiere: Katze, Hund.
  • Haushalt: Haushaltsgeräte, Autohupe, Türklingel, Türklopfen, Laufendes Wasser.
  • Personen: Babygeschrei, Geschrei.

Im ersten Test funktioniert die Erkennung ganz gut. Allerdings müssen die Geräusche entsprechend laut sein und in der Nähe des Geräts erfolgen. Wir wissen ja alle, wie gut “Hey Siri” auf Zuruf funktioniert …

Kommentare 23 Antworten

  1. Für laute Geräusche vielleicht sinnvoll. Aber ob laufendes Wasser so laut ist, dass es erkannt wird. Da muss man doch bestimmt genau daneben stehen und denn sieht man doch auch selbst, dass der Wasserhahn noch auf ist.

    1. Das hatte ich auch gehofft. Türklingel als Geräusch aufnehmen und abspeichern. Dann würde die Trefferquote beim erkennen doch auch steigen

  2. Hat auf jeden Fall Potential zur Überwachung. Wer weiß, was da alles analysiert wird – eine Positivliste mit Worten, bspw. Bombe, in die Luft jagen, abknallen, Allah Akbar, …

    1. Bei Rauch gibt der Rauchmelder einen Alarm ab. Diesen Alarm-Piepton kann vielleicht iOS14 als Rauchwarnung interpretieren?!
      Alles Spekulatius…

      1. Das sollte ja schon der Alarm für die Kategorie Feuer machen. Oder soll damit ein offenes Feuer gemeint sein? Weil wenn das neben einem ist, dann hat der Rauch einen in der Regel schon heimgesucht

        1. Schon mal von Gasalarm gehört? Oder bist du auch einer von Möchtegern-Besserwisser? 😉 Es gibt ja Menschen, die weiter denken als Du. Oder motzt du hier aus Langweile rum….

    2. Vielleicht kann das nächste iPhone Atmen…😂 Da riecht es das auch. 😂 Nein, aber malnimmt ernst, optisch! Es gibt ja auch optische Rauchmelder.

  3. KI sorgt doch nur für eine weitere Spaltung der Gesellschaft. GeoTracking im Background ohne Deines Wissens und Deines da zu tun aufgrund Deines Umfeldes, was Du dir auch nicht unbedingt ausgesucht hast. Lt. Bericht bei ‚Nano‘ bei Online Kreditantrag, wenn bei Deinen Bruder auf Fb der Schrifttyp der Online-Casinos verwendet/gefunden wird ist die Abfrage negativ!? Mir macht es so langsam Angst. Als Ex-Manager eines DAX-Konzerns weiß ich, das Du im Ranking bezogen auf Dein Umfeld auf oder ab gewertet bist. Orson Wells würde kotzen; und wir nehmen es alles so im Sinne Technik-Affinität an, obwohl es letztendlich zu einer Gesamteinschränkung unserer Freiheit aller wird. Ist KI und deren Kontrolleinsatz/Beurteilungsansatz nicht auch rassistisch? Der neue Rassismus lautet doch, nicht Schwarz/Weiß, sondern haste Kohle/Job. Der Gehaltsmeridian liegt bei ca. 85% der Bevölkerung und 1.800 € netto, entspricht definition ‚Reich‘; erzähle das mal in Dresden und Frankfurt/Main! Die dahinter liegende KI aufgrund unserer Vorlieben und Tun verstärkt das! Ich sehe das sehr Angstvoll und Frage mich ob wir Menschen überhaupt Reif genug sind für ein www. Ich mag sehr mein iPhoneX, aber wir haben uns alle eine Wanze selbst installiert. Unter dem Vorzeichen Luxus, Lifestyle, besseres Leben und werden gleichzeitig daran gehindert jene Grenzwerterfahrung zu machen, die unabdingbar ist für eine gesunde Erziehung unserer Kinder.

    1. @deepsea: Bis auf dass Du vermutlich George Orwell meinst, einverstanden 😉 Diese Dinge kann man übrigens auch wissen, wenn man kein Ex-Manager eines Dax-Konzerns ist. Man sollte sich halt im eigenen Interesse mit der Funktionsweise der Wirtschafts-Auskunfteien befassen.

      Allgemein gilt: Anbieter wie Google, Amazon und Apple werden großen Aufwand reinstecken, um uns Konsumenten etwas zu verkaufen, das permanent mithört. Sei es Alexa, Hey Siri, etc, die werden immer weitere, mehr oder weniger sinnvolle Funktionen einbauen, um es uns schmackhaft zu machen. Sei es auch nur die Blöde Alarmierung beim Event „Die Katze brennt“ 😉

    1. Hier merkt man wieder – nix verstanden. Die Bedienhilfen sind für Menschen mit Einschränkungen. Ich zB bin teils schwerhörig, teils gehörlos. Ich hab aus Versehen letztens das Wasser in der Küche laufen lassen als ich Kaffeekochen wollte. Wenn mir nun das iPhone mitteilt das Wasser läuft dann ist das für mich okay. Warum muss man in allem immer eine Verschwörung sehen?

      1. @Blecheimer: Auch wenn Dein Hinweis auf Bedienungshilfe berechtigt ist: Die Warnung vor dem permanenten Mitlauschen ist ebenfalls berechtigt. Es sei denn man hat sämtliche hierzu relevante Meldungen der letzten 2-3 Jahre (Google lässt Aufzeichnungen durch Menschen bearbeiten, Hoppla Amazon auch, Potzblitz Apple auch, u. v. a. m.) komplett verpennt. Bzw. man hat nicht verstanden, dass Informationen das Rohöl des 21. Jahrhunderts sind und kommerzielle Anbieter kräftig an den Interessen der Konsumenten und an deren Nutzerverhalten verdienen.
        Nur weil Du keinen Aluhut auf hast, heißt es nicht, dass sie nicht auch hinter Dir her sind 😉

  4. Die Geräuscherkennung funktioniert übrigens auch im Flugmodus, grad ausprobiert. Es wird also nichts über die Apple Server kommuniziert. Zumindest nicht in dem Moment des Geräusches.
    Was passiert, wenn man den Flugmodus wieder rausnimmt ist natürlich eine andere Sache 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de