iPad und iPad mini: Neue Einsteiger-Modelle noch in der ersten Jahreshälfte von 2019?

Einige Zulieferer Apples stocken schon jetzt für iPad-Komponenten auf.

Wie das Wirtschafts-Magazin DigiTimes berichtet, könnte Apple noch in der ersten Hälfte des neuen Jahrs 2019 zwei neue iPad-Modelle auf den Markt bringen. Jedenfalls ist bekannt geworden, dass Touchscreen-Zulieferer neue Komponenten für zwei iPad-Exemplare aufstocken, die laut DigiTimes im Einsteiger-Level angesiedelt sein sollen. 

Möglich ist demnach, dass es ein lang erwartetes Update für das iPad mini 4 sowie für das Einstiegs-iPad mit 9,7“ Displaygröße geben wird, das im vergangenen Jahr zu Preisen ab 300 Euro vorgestellt wurde. Was aus dem Bericht von DigiTimes allerdings nicht hervorgeht, sind weitere Details zu möglichen Features der neuen iPad-Modelle. 


Schon zum Ende des letzten Jahres mutmaßte der renommierte Analyst Ming-Chi Kuo, dass bald mit einem neuen iPad mini, das mit einem günstigeren Display-Panel und einem besseren Prozessor aufwarten soll, zu rechnen sei. Ein weiterer Report chinesischer Medien deutete ebenfalls auf ein günstiges iPad mini hin und stellte heraus, dass wohl keine größeren Design-Änderungen vorgenommen werden werden, um Kosten einzusparen und damit günstigere Einstiegspreise bieten zu können. 

Typischerweise bekommt das iPad in der Regel im März oder April des jeweiligen Jahres ein Update spendiert, so dass auch in diesem Jahr in diesem Zeitraum mit aktualisierten Modellen zu rechnen ist. Wer also plant, ein Einstiegsmodell zu kaufen oder auch auf ein überarbeitetes iPad mini wartet, tut gut daran, in den nächsten Monaten die Augen und Ohren offen zu halten.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de