iRobot Roomba i7+: Saugroboter aktuell deutlich günstiger

Top-Modell mit Basis-Station

Vor einiger Zeit haben wir euch den iRobot Roomba i7+ in einem ausführlichen Testbericht vorgestellt. Mein Fazit lautete damals: Ein tolles Teil mit einem interessanten Konzept, aber auch recht teuer. 1.199 Euro fordert der Hersteller für das Modell mit der großen Basis-Station. Das ist schon eine Ansage.

  • iRobot Roomba i7+ bei Otto für 799,99 Euro (zum Angebot)

Wirklich günstig war der Roboter zu seiner Markteinführung allerdings nicht. Das Top-Modell inklusive der Reinigungsstation hat mal eben 1.199 Euro gekostet. Wenn man bedenkt, dass es auf dem Markt mittlerweile zahlreiche No-Name-Modelle für unter 500 Euro gibt, ist das eine Ansage. Mittlerweile ist der Preis aber deutlich gesunken, bei Amazon werden heute als Angebot des Tages “nur” noch 799,99 Euro gefordert.


Das erwartet euch beim iRobot Roomba i7+

Am Ende bekommt man einen sehr intelligenten Saugroboter mit einer hohen Saugleistung, der nicht nur eine perfekte Route wählt und den Grundriss skizziert, sondern auch verschiedene Räume unterscheiden kann. So wird auf Wunsch der Flur jeden Tag gereinigt, während der iRobot Roomba i7+ nur jeden zweiten Tag Wohnzimmer und Küche ansteuert.

Die große Besonderheit dieses Modells ist sicherlich die Clean Base. In der Station des iRobot Roomba i7+ ist quasi ein kleiner Staubsauger verbaut. Dieser leert den Auffangbehälter im Saugroboter nach jeder Reinigung automatisch aus und saugt den kompletten Inhalt in einen klassischen Staubsaugerbeutel, der natürlich deutlich seltener gewechselt werden muss. Eine Kostenfalle lauert hier nicht unbedingt: Statt der teuren Original-Beutel kann man auch ganz herkömmliche Beutel von Drittanbietern verwenden.

Die automatische Entleerung hat in unserem Test sehr gut funktioniert, im Auffangbehälter blieben nur ein paar kleine Krümmel und mal eine Büroklammer zurück. Erstaunlich ist aber die Lautstärke: Rund zehn Sekunden lang macht die Clean Base schon ordentlich krach und ist noch einmal deutlich lauter als der Saugroboter im Betrieb. Da die Reinigung aber normalerweise dann erfolgt, wenn man selbst nicht Zuhause ist, sollte das kein großes Problem darstellen.

‎iRobot HOME
‎iRobot HOME
Entwickler: iRobot Corporation
Preis: Kostenlos

Kommentare 3 Antworten

  1. Wer den Saugroboter fahren lässt, ohne in der Wohnung zu sein, hat eindeutig keine Haustiere.
;-)
Wir z.B. haben eine Mietzekotze (KEIN Schreibfehler ;-), und YouTube ist voll von Videos mit braun angestrichenen Fußböden…

  2. Fährt der auch vom Laminat auf Teppiche und wieder herunter, kleine Absätze ca. 1,5cm runter und rauf? Und würde er, wenn die Höhe passt auch unter die Couch oder andere Möbelstücke fahren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de