kaufDA im neuen Gewand: Prospekte einfach online durchstöbern

Werbeprospekte können mit kaufDA einfach auf iPhone und iPad gelesen werden.

kaufDASpätestens zum Wochenende quillt der Briefkasten meistens über, da sich ziemlich viele Prospekte ansammeln. Doch dies lässt sich vermeiden, da eine Vielzahl der Werbeprospekte auch digital abgerufen werden können. Die Gratis-App kaufDA (App Store-Link) hat sich genau auf diese Thematik spezialisiert und kann nun in einem neuen Gewand auf iPhone und iPad installiert werden.

Version 5.4 hat sich optisch an iOS 8 angepasst und sieht jetzt noch schicker aus als zuvor. Mit besser lesbaren Schriften und kräftigeren Farben ist das neue Layout von kaufDA sehr gelungen. Durch das Update wurde zudem die Möglichkeit geschaffen zwei Prospektseiten im Querformat nebeneinander anzeigen zu lassen.

Prospekte umweltschonend online lesen

Weiterhin könnt ihr euch die Prospekte der Ladengeschäfte aus der direkten Umgebung öffnen und ansehen. Als Extras steht eine Favoriten-Funktion zur Verfügung, auch könnt ihr direkt im Prospekt wichtige Produkte mit einem roten Kreis markieren. Des Weiteren lässt sich eine Seitenvorschau oder die direkte Anschrift des Geschäfts auf der Karte anzeigen lassen.

Die Gratis-App kaufDA listet dabei viele Prospekte, allerdings auch nicht alle. Einige Läden sind nicht verfügbar beziehungsweise stellen ihr Prospekt nicht digital zur Verfügung. Mit insgesamt 200.000 Geschäften sollten aber die wohl wichtigsten Ladengeschäfte in der App verfügbar sein, damit Schnäppchenjäger kein Angebot mehr verpassen.

Kommentare 22 Antworten

  1. Umweltschonend ist schön und gut, wäre ich auch für. Nur: Wie stellt man die Werbeprospekte in Papierform ab? Sie kommen mit der Tages- oder Wochenzeitung zusammen. Also entweder alles abbestellen (inkl. Zeitung) oder der Briefkasten quillt weiterhin über… ?

    1. Ein Schild „Bitte keine Werbung“ hilft schonmal etwas. Alles wird man nicht „abbestellen“ können, da sie, wie du schon sagst, auch gerne mit dem Stadtspiegel kommen.

  2. Finde leider das sich alle diese Apps, was das Angebot angeht, verschlechtert haben.
    Nutze derzeit MeinProspekt und KaufDa. Würde gern nur eine App nutzen…
    Leider werden die angebotenen Prospekte immer weniger.
    Ich mag keine Papierprospekte denke das ich damit nicht allein bin. Es sollte ja zunehmend alles digitaler werden.
    Nur verstehe ich nicht warum die angebotenen Prospekte immer weniger werden, hat ein Händler gute Angebote ist das doch auch Werbung. Und ist ein Kunde erst mal im Laden werden meist auch andere Waren, welche nicht im Angebot sind, eingepackt.

    Würde gerne noch die App Wunderkauf empfehlen, hier werden nur Angebote angezeigt.

        1. Das mag wohl so sein. Ich frage mich aber wieso sie bei tiendeo verfügbar sind, bei kaufda nicht. Früher gab es bei kaufda und meinprospekt z.B. Rossmann ja auch. 🙂

          1. Die Händler stellen ihre Prospekte selber online. Es kann durchaus sein das diese es nicht mehr wollen, jedoch bei anderen schon. Kaufda kann daran nichts ändern und keinen dazu zwingen. 🙂

  3. Ich habe marktjagd mir heruntergeladen, eine ähnliche App. Ich nutze sie gern eigentlich…seit kurzem gibt´s auch den Einkaufszettel drauf. Ich finde sie besser als die anderen, da man auch nur Produkte sich angucken kann.

  4. Ich nutze auch den Einkaufshelfer von Marktjagd. Ist für meine Bedürfnisse am übersichtlichsten und vollständigsten!

    …und gehört vor allem nicht zum Springer Konzern 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de