Keynote: iLife- und iWork-Apps werden kostenlos & wurden komplett überarbeitet

Weiter geht es mit den Updates zu iPhoto, iMovie, GarageBand, Pages, Numbers und Keynote.

iLife-Apps

iLifeiPhoto: Ab sofort kann man nicht nur am Mac ein Fotoalbum erstellen, sondern auch am iPhone und iPad. Die Fotoalben können ganz einfach mit Wischgesten und Drag&Drop erstellt werden und lassen sich auch direkt an Freunde versenden, natürlich als echtes Buch per Post. Auch das Design hat sich grundlegend geändert und lehnt sich an das Layout der Mac-Version an.

iMovie: Auch iMovie für iOS wurde komplett überarbeitet, konzentriert hat man sich auf das Editieren und Teilen von angefertigten Videos. Auch iMovie für den Mac hat ein neues, deutlich flacheres Design erhalten, außerdem steht das „iMovie Theater“ zur Verfügung, in dem alle Filme, Trailer und weitere Videos an einem Ort zur Verfügung stehen, natürlich mit iCloud- Synchronisation.

GarageBand: Natürlich wurde auch GarageBand überarbeitet. Durch die Anbindung an iCloud kann man einen Song auf iPhone oder iPad starten und dann auf dem Mac bearbeiten. Außerdem sind neue „Drummer“ hinzu gekommen, mit denen man zusammen neue Songs erlernen kann.

iPhoto, iMovie und GarageBand werden kostenlos für alle Besitzer von neuen Geräten zur Verfügung stehen. Die Updates sind noch heute im App und Mac App Store verfügbar.

iWork-Apps

Auch Pages, Numbers und Keynote wurden überarbeitet. Alle Apps wurden neu programmiert, um die Kompatibilität mit iOS und Mac zu gewährleisten. Alle Layouts wurden neu gestaltet und sehen auf den ersten Blick wirklich gut aus. Auf der rechten Seite gibt es jetzt ein neues Kontrollcenter, in dem diverse Optionen zur Verfügung stehen.

Auch in Numbers stehen nun neue Vorlagen zur Verfügung, die man mit eigenen Daten füllen kann. Keynote hat ebenfalls neue Effekte und Animationen erhalten, die die eigenen Präsentation noch besser aussehen lassen.

Sowohl die iLife- als auch die iWork-Apps stehen ab sofort kostenlos zum Download bereit, wenn man ein neues Apple-Gerät gekauft hat. Wir werden uns die neuen Apps natürlich noch einmal genauer ansehen und euch alle Neuerungen ausführlich in den nächsten Tagen vorstellen.

Kommentare 28 Antworten

  1. Mich würde interessieren, ob die Apps dann nur auf den nach 01.09.13 gekauften Devices laufen. Sprich wenn ich ein neues kaufe und die Apps freischalte, und sie danach auf ein zweites, älteres z.b. Ein Ipad laden möchte sind die dann auf dem zweiten auch „kostenfrei“ wie andere Apps oder sind die nur für das neuere Gerät freigeschaltet?

    1. Vielleicht kann man wie bei den iLife-Apps, die bei Macs mitgeliefert werden, den Support bitten die Verknüpfung mit der alten Apple ID zu löschen um es dann mit einer neuen zu verknüpfen.

      Allerdings muss man sie auf dem Mac auch erst aktiv mit dem Konto verknüpfen („Akzeptieren“).

  2. Vielleicht habe ich es übersehen, was ist, wenn ich Pages, Numbers, Garage Bad usw. schon habe (sowohl auf iOS als auch OS X), sind die Updates auf die neuen Versionen auch gratis oder muss ich noch mal in die Tasche greifen?

  3. Bei Pages, Number usw. handelt es sich um die ios versionen oder? Bei einem neugekauften Mac wird man die office apps nicht erhalten, wenn ich das jetzt richtig gesehen hab.

  4. Habt ihr mal ne Anleitung wie ich Garage Band kostenlos kriege?? Hab es jetzt runtergeladen und müsste per InApp Kauf alle Instrumente freischalten, da steht nix von Gratis.

  5. Na toll. Mein iPad 3 kam am 29.08. und ich habe es noch abends aktiviert. Wenn ich das gewußt hätte, dann hätte ich eben noch 3 Tage gewartet und entsprechend diese ganzen Apps umsonst. Pages hatte ich mir übrigens Mitte September gekauft. Sowas ist irgendwie blöd…

  6. Also ich bin so sauer. Als Schülerin ist man knapp bei Kasse und als mein Handy kaputt ging habe ich mir ein neues iphone 4 gekauft. Ich war sehr zufrieden mit dem IPhone und Monate später habe ich von IWork gehört. Ich war begeistert, weil wenn man gerade die Schule macht kann so was sehr nützlich sein, doch als ich dann in den AppStore geschaut habe war ich richtig verzweifelt und wütend. Wenn man die Apps „absolut Free für alle“ macht, wieso werden dann die „etwas älteren“ ausgeschlossen?? Das finde ich nicht ok wenn man vor dem Publikum sagt, wie toll das alles ist und es ist absolut kostenlos und „alle Menschen staunen“ aber natürlich da kleine aber wird nicht hervorgehoben. Die IWork Apps sind richtig gut. Nur wenn man sagt, dass es Free für Alle ist dann soll es auch bitte Free für Alle sein… Als Schüler möchte ich einfach dafür keine 30 Euro ausgeben (alle neuen apps zusammen). Hoffe das es sich in Zukunft vllt ändern wird. Ansonsten weiter so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de