Kostenloses Internetradio: Jango Radio Mobile

Wir wurden vor einigen Stunden auf die App Jango Radio Mobile aufmerksam gemacht (Danke Mirko!) und haben direkt einen genaueren Blick auf die App geworfen.

Jango Radio Mobile (App Store-Link) ist ein typisches Internetradio, das es anfangs nur im US-Store gab, jetzt allerdings auch in Deutschland verfügbar ist.

Der Download der App ist kostenlos und nimmt nur wenige MB Speicherplatz in Anspruch. Um alle Funktionen des Radios nutzen zu können, sollte man sich einen Account anlegen. Hier muss die E-Mail-Adresse, ein Passwort und das Geburtsjahr hinterlegt werden.

Danach kann man nach einem Künstler suchen oder wählt einen schon angezeigten Interpreten aus. Die App fragt, ob sie ähnliche Künstler und Titel suchen soll und zeigt danach weitere Songs an, die in einer Endlosschleife abgespielt werden. Mit den typischen „Gefällt mir“-Buttons kann die Suche verfeinert werden.

Außerdem kann man direkt zu den „Top Stations“ navigieren,wo eine Vielzahl an Sender hinterlegt ist. Ebenfalls gibt es solch eine Liste für die besten Künstler.

Mit Jango Radio Mobile entdeckt man schnell neue Songs, die in ein ähnliches Genre passen. Im Vergleich zum mittlerweile kostenpflichtigen last.fm eine tolle Alternative.

Kommentare 27 Antworten

  1. Danke für den Beitrag Frederick. Ich hoffe sehr, dass noch viele andere Besitzer des iPhones diesen Dienst genauso nützlich finden wie ich,bin ja nun schon ein paar Monate bei Jango dank PC dabei… 🙂 Bei der PC Version übrigens ist noch die Community-Variante die dort zum tragen kommt ganz nett – vor allem wenn man auch gerne mal über den Tellerrand Deutschland in andere Länder schaut. Ich wünsche allen viel Freude mit dieser meiner Meinung nach sehr genialen App! 🙂

    1. Liest sich im ersten Moment auch nicht schlecht… 🙂 Nur dass Jango auf jegliche Werbung und Premium-Abos verzichtet und sich mit dem Abspielen von Songs von Künstlern finanziert,die bei Jango ihre Musik promoten… 😉

  2. Aaah, endlich… Darauf hab‘ ich bereits über ein Jahr gewartet! Bin schon lange bei Jango dabei (PC) und hab‘ das auf dem iPhone sehr vermisst. Jetzt kann ich meine Glam-Rock-, Singer/Songwriter- oder Brit-Pop-Sender auch auf den iDevices hören. ;0)

      1. Übrigens… Jetzt wird’s erst richtig FETT! Die Jango-Webseite funktioniert am iPad!!! ;0)
        Ich hab‘ das noch vor einigen Wochen gecheckt, nix, aber jetzt geht’s. Also nicht nur die App für iPhone (geht auch am iPad) sondern auch Streaming von der Jango-Website… HIP-HIP-HURRA!!!

    1. Die App wurde das letzte Mal wo ich sie gecheckt hab im US Store mit 4 von 5 Sternen gewertet bei (noch) relativ wenigen Rezessionen (Ich meine es waren um die 20 oder 30).Mag daran liegen dass die App quälend lange in der Entwicklung war und erst kürzlich selbst im US-Store releast wurde…

      1. Alles klar, danke… Hab’s mir auch geholt UND bewertet 🙂
        Ist echt sehr fett, muss es jetzt noch komplett checken, aber das dürfte ja kein Problem sein…
        Ach ja, besser nur mit w-LAN nutzen, sonst droht die Geschwindigkeitsdrosselung!

  3. Hmmmm, kann keinen Account erstellen, kommt immer „Authentication Error“ obwohl ich alles korrekt eingebe. Hat noch jemand das Problem?

  4. Ich verstehe das Prinzip nicht so ganz…. wie funktioniert das?

    Ich wähle Künstler und die App arbeitet auf Basis aller Radiosender weltweit und bringt mir Musik aufs IPhone?

    1. Nein,Jango ist nicht auf Radiosender angewiesen,sie haben eine eigene Datenbank verschiedener,jedoch größtenteils amerikanischer Interpreten (Sowohl die Bekannten als auch unbekannte Independent Künstler) und Songs. Aufgrund deines Feedbacks der Musik während des Hörens wird dein Radio immer persönlicher und sollte nach einiger Zeit deinen Geschmack ziemlich gut verinnerlicht haben… 🙂

    1. Ihr Geld verdienen die augenscheinlich mit der Gebühr von Indiependent-Künstlern (die noch recht unbekannt sind) die sich Abos kaufen können, damit ihre Musik die Hörer in ihren Streams erreicht. Das finanziert Jango und hilft diesen Künstlern ihre Musik zu promoten.

  5. naja die tonqualität ist wirklich extrem schlecht, die app. taugt bei mir also nur dazu, sich anregungen für itunes zu holen… 😉

  6. Bei mir ist die tonqualität super, hab die auf ‚high‘ eingestellt und es ist vergleichbar mit gekauften Songs von iTunes.

  7. Geht das nur mit W-LAN ? Wär ganz interessant für mich weil ich nen iPod Touch 4 habe und die App gerne nutzen würde … Danke schonmal im Voraus !

    1. Nein,Jango funktioniert natürlich auch unterwegs,das ist ja Sinn der Sache.Jedoch sollte man die Qualität der Songs auf „low“ stellen (was für das Stereo-Headset immer noch total akzeptabel ist!) damit der Datenverbrauch nicht ausufert und einem die Zwangsdrosselung auf GPRS droht…Wobei es auch mit ner gedrosselten Leitung auf „low“ noch recht annehmbar funktioniert; ich habe Vodafone und es stoppt dann 1 bis maximal 2 kurz in dem Song um zu puffern.

  8. Ich bin blind und nutze VoiceOver und Frage mich wie kann ich die Musik die ich gut finde bewerten? Mir wird zwar etwas von down angesagt aber die s s Halter sind nicht bedienbar und es passiert nichts. Kann mir bitte jemand helfen? Danke s ehr!

    1. Hallo Denny.Ein Feedback bekommst du leider nicht wenn du einen Song bewertest,dies geschieht ohne hörbare Akustik in Form eines Pop-Ups in der App. Zudem kannst du auch lediglich Songs deiner eigens erstellten Station bewerten,bei Genre-Stationen ist diese Funktion deaktiviert,da die Stationen für alle User zugänglich sind.

      Ich hoffe das hilft dir ein wenig weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de