L5 Remote: iOS-Device wird zur Fernbedienung

Eine Universal-Fenrbedienung mit iPhone, iPod Touch oder iPad? Mit der L5 Remote ist das kein Problem.

Vor einiger Zeit haben wir euch schon eine externe Bluetooth-Lösung von Gear4 vorgestellt, den Testbericht gibt es hier. Bei der L5 Remote läuft die Kommunikation über einen kleinen Dongle ab, der einfach an den Dock-Anschluss gesteckt wird. Das funktioniert erstaunlich gut, aber immer der Reihe nach.


Neben dem Zubehör selbst muss man sich die passende Gratis-App laden. Seit rund zwei Wochen steht L5 Remote als Universal-App bereit und ist damit endlich für das große Display des iPads optimiert. Durchwachsen fallen die Bewertungen aller Versionen der App aus – nach einem iOS-Update gab es anscheinend kurzzeitige Kompabilitätsprobleme, die aber mittlerweile wieder behoben sind.

Der Einsatz als Fernbedienung ist denkbar einfach, auch wenn man etwas Zeit für die Erstinstallation mitbringen sollte. Denn leider gibt es viele Datensätze für Fernbedienungen nicht online, die L5 Remote muss jede Taste einzeln erlernen. Dafür lässt sich das Layout auf dem Bildschirm aber auch ganz nach den eigenen Wünschen anpassen. Durch die Cloud-Anbindung ist es immerhin möglich, seine erstellen Profile über das Internet zu synchronisieren – falls man mehrere Geräte besitzt.

Praktisch sind die Makros: Hier kann man mehrere Befehle auf eine Taste legen. So kann man mit einem „Knopfdruck“ gleich auf den richtigen TV-Eingang switchen, die Lautstärke anpassen und den DVD-Player starten – man bekommt also genau das, was man von einer normalen Universal-Fernbedienung erwartet.

Hat man die L5 Remote einmal eingerichtet, läuft eigentlich alles wie geschmiert. Auf Amazon kommen 18 Kunden so auf eine durchschnittliche Wertung von viereinhalb Sternen. Natürlich sollte man sich immer überlegen, ob man ein solches Produkt überhaupt braucht – Sinn macht es sicher nur, wenn man mehrere Geräte bedient. Man sollte sich auch im Klaren darüber sein, dass meist ein Blick auf das Display nötig ist, da das haptische Feedback einer normalen Fernbedienung natürlich ausbleibt.

Der Preis der L5 Remote kann sich absolut sehen lassen, gerade im Vergleich zu den meiner Meinung nach ebenfalls sehr empfehlenswerten Harmony-Fernbedienungen von Logitech. Statt der UVP von 49,95 Euro zahlt man bei Amazon derzeit nur 32,90 Euro, Versandkosten fallen keine an.

Anzeige

Kommentare 17 Antworten

  1. Hey appgefahren
    Ich kann euch nur wirklich die app C.H.A.O.S ans herts legen. Es ist ne richtig geile Kampfhubschraubersimulation.

  2. Hab dazu mal ne frage. Da ja im text was von Bluetooth steht. Muss mein gerät das können, oder ist ein empfänger dabei, der dann Das signal in IR umwandelt?

      1. Deshalb ja. Es steht da, das die kommunikation über ein Dongle funktioniert. Und zum Gear4 steht, das dieses über Bluetooth funktioniert. Dank dem post weiter unten, weiß ich nun, das es ein IR-Dongle ist…

  3. Ok nochmal. Ich benutze den Infrarot Adapter mit dem iPhone und dem iPad. Seit es als Universal App verfügbar ist, ist es auf dem iPad auch vernünftig nutzbar. Wenn man erstmal alle Tasten manuell belegt hat ist es eine echt gute Fernbedienung. Ich habe mir alle wichtigen Funktionen vom TV, 7.1 Receiver und Apple Tv auf die erste Seite gelegt. So kann ich alle Geräte auf einmal anschalten, die Sender am Tv wechseln und die Lautstärke am Receiver wählen ohne durch mehrere „Fernbedienungen“ zu blättern zu müssen. Da ich ja eh meistens mit dem iPad vor dem Tv sitze machte diese Anschaffung Sinn. Das einigste das ich negativ Empfinde ist das man das iPad oder das iPhone „falsch“ herum halten muß. Ich habe mich aber daran gewöhnt das der Home Button oben ist. Also für den Preis echt empfehlenswert!!!

  4. Was macht man, wenn jemand anruft, lässt sich dann noch der tv etc. Bedienen, wenn der L5 am iPhone hängt? Der Partner kann dann ja wohl nicht in der Zeit zappen, oder funktionieren auch zwei L5 parallel?

    1. Ob 2 gleichzeitig funktionieren weiß ich nicht aber rein gefühlsmäßig würde ich das mal bejahen… Aber für den absoluten Notfall gibts ja auch noch die normale Fernbedienung… Und man kann ja auch während dem Telefonieren mit dem iPhone rumzappen (geht zumindest bei andren Apps :D)

  5. Kann mir jemand helfen ? Beim ersten Start versucht das Programm ja Son Firmware update durchzuführen aber bei mir läufts und läufts und es passiert nichts … Dauernd sehe ich das die firmware aktualisiert wird aber er macht es nicht 🙁

    Würde mich freuen wenn mir jemand Elfen kann.

    MfG lukas

    1. Also bei mir läuft dieses update immer in ~20-30s durch.

      Hast Du n Jailbreak?

      App schonmal deinstalliert? (vorher Layouts sichern!)

      Viel Glück!

  6. Also telefonieren und zappen geht logischerweise nur wenn man über den Lautsprecher oder ein Headset telefoniert. Zwei iPhones müssten auch gehen da man ja auch die original Fernbedienung parallel verwenden kann. Wenn das Update nicht will kann man es auch per iTunes herunterladen und danach mit dem iDevice synchronisieren.

  7. Ich habe mir die L5 Remote ebenfalls gekauft und gestern per Post erhalten. Bisher sind die Fernbedienungen des Fernsehers, der Stereoanlage und meiner Teufel-Anlage für den PC 1:1 übernommen. Funktioniert alles auch tadellos. Lediglich beim Signalübermitteln von der Fernbedienung der Stereoanlage zur App, da gab es kleine Zickereien. Die Signale wollten irgendwie nicht so einfach übernommen werden. Manchmal ging es auf Anhieb, ein anderes Mal konnte ich kein einziges Signal übernehmen. So genau weiß ich nicht, woran das lag. Eventuell ein Bug in der Software. Hierdurch hat es eben etwas längere Zeit in Anspruch genommen, aber alle Signale wurden erfolgreich übertragen.

    Meine Fernbedienungen, also Layout und Signale, sind auch alle upgeloadet, da es für meine Geräte leider noch keine Remotes gab.

    Fazit:

    Als Universalfernbedienung ist die L5 Remote super zu gebrauchen. Wer so wie ich zum Fernsehen mehrere Fernbedienungen bräuchte – Stereoanlage für die Lautstärke und TV für Programme etc. – der kann hier eigentlich nichts falsch machen. Der Preis ist aus meiner Sicht akzeptabel und in Ordnung. Vor allem die Makro-Funktionalität ermöglicht so eine richtige Universalfernbedienung zu erstellen, bei der man das Layout nach eigenem Gutdünken gestalten kann. Auch eigene oder bereits von anderen Usern erstellte Icons können für Buttons übernommen werden. Wodurch man gestalterisch relativ viel Spielraum hat. Klar, die Gestaltung und das Speichern der Signale benötigt schon einiges an Zeit, aber dies macht man im Regelfall pro Fernbedienung auch nur ein einziges Mal – oder eben gar nicht, wenn es diese bereits online verfügbar gibt.

    Ich bin absolut zufrieden und kann es nur weiterempfehlen!

  8. Wie bekomm ich ein Cloud Account. Wenn ich auf den Button von L5 drücke kommt zwar Eingabe user und 2 x Passwort aber es kommt eine fehlermeldung Network Error…… Was mach ich falsch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de