Land Sliders: Kostenloses Casual-Adventure mit ungewöhnlicher Steuerung

Im Normalfall bewegt man in Videospielen eine Figur mittels entsprechender Gesten oder Fingertipps durch eine Umgebung. In Land Sliders gibt es auch noch einen anderen Weg.

Land Sliders 1 Land Sliders 2 Land Sliders 3 Land Sliders 4

Land Sliders (App Store-Link) ist eine der Neuerscheinungen an diesem Donnerstag und kann als Universal-App kostenlos auf iPhone und iPad heruntergeladen werden. Das 65 MB große Spiel erfordert iOS 7.0 oder neuer und kann auch in deutscher Sprache absolviert werden.


Das Besondere von Land Sliders sind nicht etwa die zahlreichen Plattformen in den zufällig generierten Leveln oder die vielen Charaktere, die man im Verlauf des Spiels einsammeln kann, sondern die Steuerung derselben. Das Ziel in Land Sliders ist es, mit einer kleinen Spielfigur so viele Level wie nur möglich nacheinander zu bestehen, und dabei bestimmte Gegenstände, die für jeden Charakter unterschiedlich gestaltet sind, einzusammeln. Während es für den kleinen Entdecker beispielsweise Landkarten gibt, sucht der Hund logischerweise nach leckeren Knochen.

Im Normalfall wird die jeweilige Figur über Zieh- und Wischgesten durch die kunterbunten Welten navigiert – allerdings nicht auf dem herkömmlichen Weg. Durch Wischen über den Bildschirm bewegt man nicht die Spielfigur, sondern die Umgebung um sie herum. Dies erfordert ein wenig Umdenken, ist aber nach einiger Zeit der Übung gut zu bewältigen. Wer sich mit dieser individuellen Steuerung gar nicht anfreunden kann, findet in den Einstellungen aber immer noch die Möglichkeit, zur herkömmlichen Methode, dem Bewegen der Figur an sich, zurückzukehren.

Schwierigkeitsgrad in Land Sliders steigt rasant an

Unterwegs gibt es für die Charaktere dann auch immer wieder kleine Extras einzusammeln oder zusätzliche Quests zu absolvieren. Schade allerdings, dass der Schwierigkeitsgrad der Level bereits nach wenigen Welten so ansteigt, dass man es kaum mehr in den zweistelligen Bereich schafft. Schon bald lauern an jeder Ecke hinterhältige Stiere, Bären und andere Gegner, die sich, erst einmal aufgeweckt, kaum mehr bändigen lassen und die Figur gemeinsam jagen.

So ist es dem Spieler oft nur vergönnt, einige wenige Level zu spielen, um dann durch einen plötzlichen Tod wieder komplett von neuem beginnen zu müssen. Zwar werden die Umgebungen der Welten immer wieder neu generiert, nichts desto trotz lässt der ständige Neubeginn ohne eine Möglichkeit zum Zwischenspeichern nach einiger Zeit ein großes Frustgefühl aufkommen. Immerhin: Durch Einsammeln von Extras bekommt man immer wieder Chancen, neue Figuren freizuschalten – insgesamt gibt es derer 50 in Land Sliders – und auch eine Game Center-Anbindung sorgt mit Highscore-Listen und Erfolgen für Motivation.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de