Level-Updates für Bike Baron, Canabalt und Angry Birds

Mit dieser kleinen News möchten wir auf drei Updates aufmerksam machen.

Bike Baron Canabalt 1 Canabalt 2 Angry Birds

Bike Baron: Vor wenigen Tagen wurde das tolle Bike Baron auf Version 3.5 aktualisiert und integriert 10 neue Level, die von Nutzern im Spiel per Editor erstellt und nun übernommen wurden. Natürlich möchten wir euch noch ein paar Worte zu Bike Baron mit auf den Weg geben.

In Bike Baron schwingt ihr euch als aberwitziger Mopped-Fahrer auf euer Gefährt und rast damit über noch viel aberwitzigere Strecken, in denen ihr auf Loopings, Sprünge, Sprengstoff und noch viel mehr trefft. Standardmäßig gibt es eigentlich immer zwei Ziele: Auf dem Weg ins Ziel alle Münzen einsammeln und unter einer vorgegeben Zeit bleiben. Hinzu kommen Herausforderungen wie eine bestimmte Anzahl an Saltos oder einfach nur die Zielankunft. Damit man alle drei Sterne bekommt, ist eigentlich immer mehr als eine Fahrt notwendig. (Universal, 89 Cent)

Canabalt: Der witzige Endless-Runner Canabalt hat mit dem Update auf Version 2.0 gleich acht neue Spielmodi bekommen, in denen natürlich weitere Abwechslung geboten wird. Zudem haben die Entwickler einen lokalen Multiplayer nachgereicht, auch 16 weitere Game Center Erfolgen können errungen werden. Auch hier haben wir eine kurze Zusammenfassung für euch.

Wie in Endless-Runnern üblich müsst ihr mit eurem Pixel-Helden eine möglichst weite Strecke absolvieren. Das ganze funktioniert mit einer einfachen One-Touch-Steuerung. Durch die verschiedenen Spielmodi gibt es Abwechslung – das sehen auch die Spieler von Canabalt so: Im Schnitt gibt es gute viereinhalb von fünf Sterne. (Universal, 2,69 Euro)

Angry Birds: Rovio versorgt das allererste Angry Birds-Spiel auch noch heute mit Updates. Version 4.2.0 integriert 15 neue Level, die in der Bonus-Episode „Flock Favorites“ zu finden sind. Das Update ist sowohl in der iPhone- als auch in der iPad-App verfügbar.

Zum Spielprinzip von Angry Birds gibt es eigentlich nicht mehr viel zu sagen. Entweder man liebt die bunten, verrückten Vögel oder man kann sie einfach nicht mehr sehen. (iPhone/iPad, 89 Cent / 2,69 Euro)

Kommentare 3 Antworten

  1. Die Hasser von Angry Birds: Diese Leute haben es höchstens ein paar Mal gespielt, aber nie richtig. Sie sahen dann, dass das Spielprinzip sehr einfach und ziemlich dumm ist. So kam es mir am Anfang vor. Wenn man aber den Ehrgeiz hat überall drei Sterne zu holen, sieht man plötzlich, dass das Spiel nicht mehr so einfach ist und es viele Tricks gibt. So weit haben es dann die Hasser nicht gespielt. Sie sind aber natürlich genervt, dass ein ihrer Ansicht nach dummes Spiel so viel Werbung erfährt (nicht nur vom Produzenten, sondern auch von einigen Leuten). Diese Hasser mochten vermutlich Angry Birds nicht, aber hassen es nun, weil viele viel dafür werben. Das ist vermutlich eine Ursache, warum viele Leute so extrem gegenüber Angry Birds reagieren.

    Übrigens: Canabalt kann ich auch empfehlen, wenn man Wartezeiten überbrücken muss und man nichts sinnvolles zum Lesen/Lernen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de