Lomography: Mobiler Scanner für alte Foto-Negative

Ihr habt ein paar alte Analog-Filme ausgegraben und wollt die Bilder noch einmal genauer ansehen? Auch dafür gibt es passendes Zubehör.

Zumindest wenn es nach den Machern von Lomography geht, ist ein direktes Scannen der Aufnahmen mit dem iPhone oder anderen Smartphones bald möglich. Auf Kickstarter suchen sie noch 18 Tage nach Supportern für ihr Projekt (zur Kickstarter-Seite), das aber bereits doppelt so viel Geld wie gefordert generiert hat.


Mit dem Lomography Scanner lassen sich alle 35mm Negative mit dem iPhone abfotografieren und in guter Qualität auf dem Smartphone speichern. Dazu führt man lediglich den Film in die schwarze Box ein, schaltet die Hintergrund-Beleuchtung an und startet die dazugehörige App.

Mit der App, die es für iOS und Android geben wird, kann man dann natürlich noch ein paar Sachen anstellen. So kann man nicht nur seine längst vergessenen Aufnahmen direkt an Freunde weiterleiten, sondern auch Negative in Positive entwickeln, mehrere Aufnahmen zu Panoramen zusammenfügen oder kleine Animations-Filme erstellen.

Um einen dieser Scanner zu bekommen, müsst ihr natürlich ein wenig Geld investieren. Da das Vorteilsangebot für die ersten 333 „Bäcker“ schon abgelaufen ist, muss man für den Lomography Smartphone Film Scanner 50 US-Dollar bezahlen, hinzu kommen 20 US-Dollar für den Versand nach Europa und Steuern. Insgesamt sollten sich die Ausgaben am Ende auf rund 55 Euro belaufen.

Insgesamt finde ich das Projekt wirklich klasse, vor allem weil man das kleine Gerät auch mal ohne Probleme mit zu den Eltern oder der Oma nehmen kann, um ein paar alte Fotos auf die Schnelle zu entwickeln.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

    1. Zollgebühren gibt es erst ab 150 Euro Einkaufswert. Darunter werden nur 19% Einfuhrumsatzsteuer fällig. Der Anbieter gibt aber an, dass beim Europa-Aufschlag von 20 US-Dollar die VAT schon drin sind. Eventuell wird es also irgendwo aus Europa verschickt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de